Corona-Pandemie: Verschärfte Regelungen auch in Hilden, Langenfeld und Monheim am Rhein
Alles wird anders

Ab Montag gilt: besser Zuhause bleiben.
  • Ab Montag gilt: besser Zuhause bleiben.
  • Foto: Foto: Christo Anestev/Pixabay
  • hochgeladen von Corinna Rath

"Die Leistungsgrenze der Gesundheitsämter ist erreicht", erkärt Bundeskanzlerin Angela Merkel. Weil die Kette der Corona-Infektionen nicht mehr nachvollzierbar sei und die Inzidenzwerte weiter steigen, werden Kontakte weiter eingeschränkt. Die neuen Regelungen gelten - vorläufig für einen Monat ab dem kommenden Montag, 2. November. Natürlich sind auch die Städte Hilden, Langenfeld und Monheim am Rhein an die entsprechenden Vorgaben des Landes gebunden, die Auswirkungen auf das öffentliche Leben haben.

So ist der Kontakt in der Öffentlichkeit ab dem 2. November nur noch für maximal zehn Personen aus zwei Hausständen erlaubt. Der Schul- und Kitabetrieb bleibt weiterhin gewährleistet. Die Gastronomie muss wieder schließen und darf Speisen und Getränke nur noch zum Mitnehmen oder im Lieferdienst anbieten. Geschlossen bleiben auch Dienstleistungs-Angebote wie Kosmetikstudios, Massagepraxen oder Tattoo-Studios, die nicht der medizinischen oder anderen dringend notwendigen Versorgung dienen. Physiotherapie, Friseur-Betriebe sowie der gesamte Einzelhandel, Handwerk und Industrie dürfen nach der Ankündigung aus Berlin und Düsseldorf geöffnet bleiben.
Nahezu ausgesetzt wird das Vereinssport- und Kulturleben. Dazu gehören unter anderem Fitness-Studios, Schwimmbäder, der Trainingsbetrieb in Sportvereinen sowie Theater, Kinos, Messen und Ausstellungen. Auch Freizeiteinrichtungen müssen im November zu bleiben.

Autor:

Corinna Rath aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen