Warrington-Platz lebt

(wk) Wenn am morgigen Donnerstag, 21. März, das neue Einkaufszentrum am Warrington-Platz eröffnet, wird die Stadt Hilden um eine Attraktion reicher. Die Hahn-Gruppe als Investor hat in Kauf und Umbau der Immobilie die stolze Summe von 17 Millionen Euro gesteckt. Besonders alle Technikbegeisterten dürfen sich freuen, denn im ersten Stock des neuen Centers wird der Medien- und Elektrofachmarkt Saturn auf 2900 Quadratmetern ein breites Angebot neuester Technik präsentieren. „Unser breites Sortiment an technischen Innovationen ergänzt den Branchenmix der Hildener Innenstadt ideal“, ist sich der Geschäftsführer Christian Röhrig sicher.

Erhältlich ist ein Elektrosortiment von Tablet-PCs und Smart-TVs über Smartphones und Spielekonsolen bis hin zu energieeffizienten Waschmaschinen. Das Saturn-Team besteht aus 45 Fachkräften, die von einem Markt in Wuppertal-Barmen nach Hilden wechseln.

Die Adler Modemärkte sind künftig auf einer 1650 Quadratmeter großen Verkaufsfläche auf zwei Etagen anzutreffen. Das bayerische Unternehmen ist einer der größten Textilanbieter in Deutschland mit 136 Filialen und weiteren Filialen im benachbarten Ausland.

Weiterer Hauptmieter ist die Lebensmittelkette Kaiser‘s Tengelmann auf 1700 Quadratmetern Fläche. Abgerundet wird das Angebot im neuen Zentrum mit einem Zeitschriften-Shop (eine Zweigstelle von „Schreiben und Schenken“ aus der Bismarckpassage), einer Niederlassung der Bäckerei Kamps und einem „Gib Gummi“-Süßwaren-Shop. Städtebaulich ansprechend ist vor allem die Außenansicht des Gebäudekomplexes mit einem aus Glas und Stahlträgern gestalteten Aufzugsturm.

Für die rund um das neue Center ansässigen Geschäfte und Dienstleister endet in der nächsten Woche eine über zwei Jahre dauernde Durststrecke, die mit dem Umzug von P&C vom alten Standort in den Sparkassenneubau an der Mittelstraße und einem damit verbundenen verringerten Zustrom an Kundschaft begann.

Dabei zeichnet sich dieser Bereich der Hildener Innenstadt besonders durch einen bunten Mix aus Einzelhändlern, Dienstleistern und Gastronomie-Angeboten aus. Die Geschäfte sind zum Großteil inhabergeführt und setzen auf Service und persönlicher Beratung. Anwohner finden so vor ihrer Haustür (fast) alles, was sie zum Leben brauchen.

Um das Einkaufsviertel weiter im Gedächtnis der Verbraucher zu halten, wurde seinerzeit die Aktionsgemeinschaft Zentrum Warrington-Platz gegründet. Ihr gehören 45 Unternehmen vom Warrington-Platz, der Schul- und Heiligenstraße sowie der Bismarck-Passage und des Axlerhofes an.

Autor:

Ralf Paarmann aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen