Facebook-Gruppe LADIES-LOUNGE spendete an Außenwohngruppe Drevenack

von oben nach unten: Manfred Ruppenthal (Gruppenleiter), Carmen Schwarz, Heike Hertger, Klaudia Wilzewski, Ingrid Meyer und Anja Walter-Wytzisk (Erzieherin
7Bilder
  • von oben nach unten: Manfred Ruppenthal (Gruppenleiter), Carmen Schwarz, Heike Hertger, Klaudia Wilzewski, Ingrid Meyer und Anja Walter-Wytzisk (Erzieherin
  • hochgeladen von Adelheid Windszus

Die Facebook-Gruppe „LADIES-LOUNGE-HÜNXE-DREVENACK-UMGEBUNG“ hat eine Spende von 400 Euro an die integrative Außenwohngruppe Drevenack des ev. Kinderheimes Wesel übergeben können. Die Summe ist aus dem Erlös vom Drevenacker Stand auf dem Weihnachtsmarkt. Für eine Spende erhielt man einen Teller Bio-Kürbiscremesuppe.

Anja Walter-Wytzisk, Mitarbeiterin der Außenwohngruppe, hat sich sehr über die Spende gefreut. Mit diesem Geld wird ein kunstpädagogisches Projekt finanziert. Der Künstler Aloys Cremers soll zusammen mit den 10 Kindern den Flur und die Gemeinschaftsräume gestalten. „Ich bin gespannt, was es wird und wie es wird“ so Anja Walter-Wytzisk.

Die Außenwohngruppe Drevenack besteht seit ca. 20 Jahren. Zehn Kinder zwischen 7 und 19 Jahre leben zur Zeit hier. Die Mitarbeiter setzen sich zusammen aus 3 Erzieherinnen und einem Gruppenleiter. Unterstützt werden sie zwischendurch von Praktikanten oder auch jungen Menschen, die ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren.

Die Idee, für einen guten Zweck auf dem Weihnachtsmarkt zu stehen, entstand an einem Stammtisch der Facebook-Gruppe. Die Gruppenmitglieder Carmen Schwarz, Ingrid Meyer, Heike Hertger, Klaudia Wilzewski und Adelheid Windszus haben diesen Vorschlag im Namen aller Gruppenmitglieder umgesetzt und organisiert.

Alle Ausgaben sind von den Mitgliedern vorher gesammelt worden, so dass jeder Cent, der auf dem Weihnachtsmarkt gespendet wurde, auch der Außenwohngruppe zugute gekommen ist. Die Hokkaido-Kürbisse wurden von einem Bio-Bauern gestiftet, der seinen Namen nicht preisgeben möchte. Ihm war es aber wichtig, dass nur Bio-Zutaten verwendet werden und die Suppe dann auch als Bio-Suppe angepriesen wird. Diesem Wunsch ist das Organisationsteam gerne nachgekommen. Einige Frauen trafen sich dann bei Carmen Schwarz, die Köchin der ca. 60 Liter Suppe, und haben kräftig gehackt, geschält und geschnibbelt. Beim Auf- und Abbau des Standes durften ausnahmsweise auch einmal die Ehemänner mithelfen. Viel Lob für die Suppe gab es von den Gästen, egal ob Jung oder Alt.

Das Organisationsteam ist sich einig, dass war eine gelungene Aktion und auch ein schönes Weihnachtsgeschenk an die Außengruppe Drevenack.

Autor:

Adelheid Windszus aus Hünxe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen