Kinderheim

Beiträge zum Thema Kinderheim

Vereine + Ehrenamt
Die Strecke (blau markiert) ist etwa neun Kilometer lang.
2 Bilder

Ökumenische Eine-Weltmarsch findet in Neviges statt
Viele Kilometer für Asumbi

Ein etwas anderer Ökumenischer Eine-Weltmarsch findet am Sonntag, 14. März, statt. Start ist um 11.15 Uhr am Stadtbrunnen in Neviges, Im Orth 1 (Fußgängerzone). Der Ökumenische Eine-Weltmarsch ist eine Aktion des "NeAs Hope – Eine Weltkreis" und findet zur Unterstützung notleidender Menschen in Asumbi (Kenia) statt. In diesem Jahr werden die Spenden zur Unterstützung der Kinder eingesetzt, die in dem Kinderheim des Vereins ein neues Zuhause finden sollen. Das bereits bezugsfertige Kinderheim...

  • Velbert-Neviges
  • 11.03.21
Ratgeber

Einrichtungsleitungen fordern kostenlose Corona-Schnelltests auch für die stationäre Jugendhilfe

Mitarbeiter*innen der „Kinderheime“ St. Josef und St. Elisabeth unterstützen Petition an NRW-Minister Stamp Die Leitungen der stationären Jugendhilfeeinrichtungen St. Josef und St. Elisabeth in Gelsenkirchen fordern NRW-Familienminister Stamp auf, auch für die Mitarbeitenden in den sogenannten Kinderheimen die Kosten für Corona-Schnelltests vom Land zu refinanzieren. Matthias Hommel, Leiter der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef: „Die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen müssen 24...

  • Gelsenkirchen
  • 26.02.21
Vereine + Ehrenamt
Daniela Westmeyer (Kinderheimleiterin der Kinder-und Jugendhilfe St. Peter gGmbH), Ricarda Kudling und Laura Hlubek

Vom Mädchengymnasium Essen-Borbeck initiiert
Sachspendenaktion für das Kinderheim St. Josefshaus

Schülerinnen aus allen Jahrgangsstufen des Mädchengymnasiums Essen-Borbeck hatten in der Adventszeit verschiedene Türchen für einen digitalen Adventskalender gestaltet. Darunter war auch das Türchen von Ricarda Kudling und Laura Hlubek aus der Jahrgangsstufe acht. Sie hatten in der Schule zu einer Sachspendenaktion für das Kinderheim St. Josefshaus aufgerufen. Viele Spielsachen und Bücher hatten MGB-Schülerinnen abgegeben. Ricarda und Laura freuten sich sehr darüber, die Spenden vor Kurzem...

  • Essen-Borbeck
  • 01.02.21
Vereine + Ehrenamt
Sven und Katrin Komp, Ingo Bülow, Tim Heymann und Meinolf Nöthe vom Rotary Club Lippe-Issel und Kai Eckert vom Evangelischen Kinderheim Wesel (v. r.) mit den neuen Notebooks.

"Rotary verbindet“
Frischecenter Komp Lackhausen spendet 20 Notebooks an das Kinderheim Wesel

In der aktuellen Zeit der Kontaktbeschränkungen haben sich Katrin und Sven Komp für das Evangelische Kinderheim in Wesel etwas Besonderes ausgedacht. Gemeinsam mit dem Rotary Club Lippe-Issel wurden 20 neuwertige Notebooks beschafft. Möglich wurde dies durch vorweihnachtliche Spenden der Kunden und Mitarbeiter des Frischecenters Komp in Lackhausen, aufgestockt durch Sven und Katrin Komp. „Ich war mir mit meiner Frau und meinen Mitarbeitern schnell einig, dass wir uns in diesem Jahr angesichts...

  • Wesel
  • 21.12.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
v.l.n.r.: Bülent Dogan (Nutstop), Christina W. Njehu (Buchhandlung Kottmann),Martin Roth, Jeanette Schoenrath (beide St. Josef)

Weihnachtswunschbaum lädt zum Schenken ein

Aktion in der Buchhandlung Kottmann für Kinder und Jugendliche der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef Auf tolle Geschenke dürfen sich die Kinder und Jugendlichen der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef freuen: Ein Wunschbaum lädt Kundinnen und Kunden der Buchhandlung Kottmann ein, Kinderweihnachtswünsche zu erfüllen! Gestern startete diese Weihnachtswunschbaumaktion, die am 21. Dezember 2020 mit der Übergabe der Geschenke an die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung enden wird....

  • Gelsenkirchen
  • 03.12.20
Kultur
V. l.: Kai Eggert und Yannick Pyper mit den gespendeten Adventskalendern.

Überraschung geglückt
170 Adventskalender für das Evangelische Kinderheim Wesel

Yannick Pyper, Mitarbeiter des Edeka-Marktes Komp in Lackhausen, hatte eine ganz besondere Überraschung dabei, als er das Evangelische Kinderheim Wesel besuchte. Die Firma Edeka Komp spendet 170 Adventskalender an das Kinderheim. Einrichtungsleiter Kai Eckert wurde im Vorfeld von der Idee informiert und war direkt begeistert. Er nahm die Kalender im Empfang und organisiert die Verteilung an die Kinder.

  • Wesel
  • 29.11.20
Kultur
Mary-Ward-Einrichtungsleiter Peter Huyeng bedankt sich bei seinen Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit der vergangenen Monate.
3 Bilder

„Noch sind alle gesund…!“
Sechs Monate „Corona" haben das Leben im Kinderheim Mary Ward geprägt – eine Bestandsaufnahme

„Noch sind alle gesund.“ Mit diesen ersten Worten drückt der Einrichtungsleiter der Jugendhilfeeinrichtung Mary Ward, Peter Huyeng, gleich zwei Dinge aus: Dankbarkeit und Sorge. Rund 100 Kinder-und Jugendliche und 130 Mitarbeiter mussten in den vergangenen Monaten viele Herausforderungen der Corona-Zeit meistern. Bisher ist das in dem Kinderheim am Bökenbusch gut gelungen. Dankbar ist Peter Huyeng vor allen Dingen seinen Mitarbeitern. „Mit viel Engagement, Flexibilität und Einfühlvermögen haben...

  • Velbert-Langenberg
  • 12.10.20
Vereine + Ehrenamt
Stefanie Vahnenbruck (Fachdienst Gemeindecaritas) und Jörg Egerlandt (Tagespflege Wesel) freuen sich sehr über die neuen Masken für ihre Einrichtungen.

Soziale Einrichtungen, die Bedarf an selbstgenähten Masken haben, können sich gerne melden
KAB-Aktion "Wir nähen Mund-Nasen-Masken": Dankeschön gilt Näherinnen und Unterstützern

"Mit der Aktion 'Solidarität jetzt – Wir nähen Mund-Nasen-Masken' unterstützt die KAB Einrichtungen wie die Caritas mit einer Spende von selbstgenähten Mund-Nasen-Masken. Da unsere ehrenamtlichen Mitglieder fleißig nähen, können wir weiterhin Masken an soziale Einrichtungen, die dringenden Bedarf an solchen selbstgenähten Masken haben, verteilen.", schreibt Gianna Risthaus vom KAB Regionalbüro Niederrhein. Dankes-Karte Mit einem Kleeblatt aus Papier bedankt sich die Caritas Tagespflege Wesel...

  • Wesel
  • 13.05.20
Reisen + Entdecken
Wenn die Eltern beispielsweise als Erntehelfer in Deutschland oder einem anderen Land Arbeiten, bleiben die Kinder oft alleine zu Hause.
4 Bilder

Im Armenhaus Europas
Wie Lambert Lütkenhorst den Ausbruch der Corona-Krise in Rumänien erlebte

Der Dorstener Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst war Anfang März in Rumänien, um für sein Hilfsprojekt TransSilvania e.V. zu arbeiten. Das Land, das als Armenhaus Europas bezeichnet werden kann, hat stark mit der Corona-Krise zu kämpfen. Lambert Lütkenhorst erlebte den Ausbruch der Virus-Infektion hautnah in einem Land, dessen Gesundheitssystem sich auch ohne Virus in der Krise befindet. Für den Stadtspiegel schildert er seine Erfahrungen in einem ganz persönlichen Bericht: Es ist...

  • Dorsten
  • 06.04.20
Sport

Jetzt muss es nur noch grün werden…

Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef erhält Kunstrasenplatz Seit Anfang März waren die schweren Maschinen der Firma Heiler auf dem Sportplatz der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef im Einsatz. Die Arbeiten zur Vorbereitung sind nun abgeschlossen. Die rote Asche wurde entfernt, eine Drainage verlegt, die Fläche geebnet und mit elastischen Matten versehen. In der Woche vor Ostern wird hier der neue Kunstrasen verlegt. Möglich wurde diese seit einem Jahr geplante Maßnahme dank...

  • Gelsenkirchen
  • 03.04.20
Ratgeber

Lebensbahnen 1-2020 erschienen!

Bevor in den kommenden Tagen die gedruckte Ausgabe unseres St. Augustinus-Magazins in Umlauf gebracht wird, können Sie bereits jetzt in der digitalen Fassung blättern. In unserer Frühjahrsausgabe beleuchten wir neben dem Schwerpunktthema Fastenzeit zahlreiche Facetten des täglichen Miteinanders in der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH und ihren Betriebsgesellschaften sowie in der Pfarrei St. Augustinus. Wir wünschen Ihnen eine interessante und aufschlussreiche Lektüre!

  • Gelsenkirchen
  • 23.03.20
Blaulicht
Seit Dienstagabend, 18. Februar, gegen 18 Uhr werden drei Kinder aus Oeventrop vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise.

24-jähriger Arnsberger verhaftet
Vermisste Kinder sind wieder da

Update 20.2., 15.20 Uhr: Die seit Dienstagabend vermissten Kinder sind wieder da. Nach Hinweisen von Mitschülern wurde zunächst der Junge am Donnerstagmorgen auf der Straße "Am Schindellehm" von der Polizei gefunden. Dieser gab Hinweise auf eine Wohnung in Neheim. Hier trafen die Beamten auf die beiden Mädchen sowie drei Männer. Einen Mann nahmen die Beamten fest. Der 24-jährige Arnsberger wurde aufgrund verschiedener Verstöße gegen das Waffengesetz per Haftbefehl gesucht.  Keine Hinweise auf...

  • Arnsberg
  • 19.02.20
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Top der Woche!

Ein psychomotorisches Zentrum für die Kinder der Stiftung Mary Ward in Langenberg wurde von einer Spende angeschafft. Top! Durch den Erlös eines Golfturniers der Lions Velbert-Heiligenhaus war dies möglich. Die Halle der Einrichtung dient den Kindern als Bewegungsraum. Das neue Gerüst bietet durch das Einhängen verschiedenster Elemente vielseitige Nutzungsmöglichkeiten und fördert somit die psychomotorische Entwicklung der Kinder.

  • Velbert-Langenberg
  • 11.01.20
Kultur
6 Bilder

Nichts lässt Kinderaugen mehr erstrahlen als die Erfüllung ihrer Weihnachtswünsche

Der Wunschbaum für das Kinder- und Jugendhaus St. Elisabeth ist mittlerweile Tradition in Erle. Andrea und Harry Schmidt, die auf der Cranger Straße ein Hörgerätegeschäft führen, rufen im November dazu auf, die Wünsche der Kinder unserer Einrichtung zu erfüllen.Bis zu 25 Euro darf ein Geschenk kosten, das sie vorab auf ihren Wunschzettel schreiben. Diese Wünsche werden dann an den Weihnachtsbaum gehängt, der bei Hörgeräte Schmidt aufgestellt ist. Gut informierte Kunden und Zeitungsleser...

  • Gelsenkirchen
  • 17.12.19
Vereine + Ehrenamt
Bei den regelmäßigen Hilfstransporten und Aufhalten erleben die Mitglieder des TransSilvania e.V. immer stärker werdende Notsituationen in den Familien. Viele Menschen, insbesondere die Alten und die Kinder, müssen oft hungern.
6 Bilder

TransSilvania e.V. bittet um Hilfe
Lebensmittelspenden für notleidende Menschen in Rupea/Rumänien

Seit fast 30 Jahren engagieren sich im Rahmen des Vereins TransSilvania Mitglieder von Kirchengemeinden in Hilfsprojekten in Rumänien. Unterstützt wird nicht nur das Kinderheim in Rupea, dass vor 25 Jahren erbaut wurde. Auch das Altenheim in Fiser, in dem 30 Menschen in Würde alt werden können, wird von TransSilvania regelmäßig mit Hilfsmitteln unterstützt. Gemäß dem Motto "Bildung schafft Zukunft" werden zudem in der eigenen Schreinerwerkstatt in Rupea ca. 40 junge Leute im Schreinerhandwerk...

  • Dorsten
  • 04.11.19
Vereine + Ehrenamt
von links: Heinz Conrad - Kassierer, Ingrid Lenders - 1. Vorsitzende, Michael Hegemann - Geschäftsführer und Kim Reipöhler- Öffentlichkeitsarbeit.

Tu Gutes, und rede darüber
Letzte Amtshandlung der IGMS

Der Verein ist aufgelöst und die Abwicklung der Geschäfte erledigt. Zu guter Letzt blieb die Frage, was mit dem Guthaben der Kasse geschehen soll. Nach Rücksprache mit der Mitarbeiterin der Stadtkasse Duisburg gab es die erfreuliche Auskunft, dass die IGMS selbst bestimmen darf, wer in den Genuss der Spende kommen soll. Und schnell war entschieden, dass das Kinderheim St. Josef in Friemersheim den Betrag erhalten soll. Heute nun war es soweit, und die Übergabe konnte in Form eines symbolischen...

  • Duisburg
  • 29.10.19
Vereine + Ehrenamt
Im Rahmen einer Freizeit wurde beispielsweise Klettern angeboten - fiananziert durch Spenden.
2 Bilder

Kinder- und Jugendhilfe St. Peter gGmbH kann Unterstützung direkt empfangen
Förderkreis löst sich auf - Wie es mit dem Kinderheim in Kettwig weitergeht

 Nachdem der Förderkreis des Kinderheims St. Josefshaus seine Auflösung bekannt gegeben hat, stellt sich die Frage, welche finanziellen Folgen das für die künftige Arbeit des Kinderheims haben könnte. Doch Heimleiterin Daniela Westmeyer kann Entwarnung geben, denn Spenden sind weiterhin möglich. Der Verein „Förderkreis Kinderheim St. Josefshaus e.V.“ meldete, dass er sich mit Wirkung zum 31. Dezember 2019 auflösen wird. Der Grund ist, dass sich kein neuer Vorstand hat bilden können. Wie bei...

  • Essen-Kettwig
  • 12.07.19
Vereine + Ehrenamt

Kettwig, 09.07.: Für Vorstand fanden sich keine Nachfolger
Förderkreis Kinderheim St. Josefshaus stellt seine Tätigkeit ein

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Pfarrheim Mülheim-Mintard wurde die Auflösung des „Förderkeises Kinderheim St. Josefshaus e.V.“ mit großer Mehrheit beschlossen. "Nach der weiteren Kassenführung bis zum 31. Dezember 2019 und einem weiteren Sperrjahr wird der Förderkreis aus dem Vereinsregister des Amtsgerichtes Essen gelöscht", so der letzte Vorsitzende Peter Rohde. „Das noch vorhandene Vermögen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden wird danach zur Verwendung an das Kinderheim...

  • Essen-Kettwig
  • 09.07.19
Vereine + Ehrenamt

Fußballtore fürs St. Josefshaus
Spende von Kindern für Kinder

Maria (9), Carl (8) und Moritz (11) haben mit Julius und Simon (beide nicht auf dem Foto) 120 Euro für die Kinder im St. Josefshaus gesammelt. Auf die Frage, wofür das Geld verwendet werden soll, waren sich die Freunde einig: Bewegliche Fußballtore. "Die werden jetzt auch angeschafft. Das ist fest versprochen“, so Kinderheimleiterin Daniela Westmeyer. "Wir freuen uns über dieses wunderbare Engagement", bedankt sich ihr Stellvertreter Frederik Schmülling.Foto: privat

  • Essen-Kettwig
  • 18.06.19
Ratgeber

JOBMEDI NRW: St. Augustinus-Messestand als Publikumsmagnet

Am 5. und 6. April 2019 fand die achte Auflage der JOBMEDI NRW, der Berufsinformationsmesse für Gesundheit, Pflege & Soziales, im RuhrCongress Bochum statt. Die St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH präsentierte sich am Freitag und Samstag auf der JOBMEDI NRW mit zwei modernen und einladenden Messebereichen. Ein hoch motiviertes Team suchte das Gespräch mit Menschen, die im Gesundheitswesen, in der Pflege oder im Sozialwesen arbeiten oder arbeiten möchten und informierte über die vielfältigen...

  • Gelsenkirchen
  • 08.04.19
Vereine + Ehrenamt
Die Vorstandsmitglieder des Vereins "Oberhausen hilft", Wolfgang Heitzer (r.) und Jörg Bischoff (2.v.r.) mit einem Teil der Vertreter der Einrichtungen, die mit Spenden bedacht worden sind. Foto: privat

Verein "Oberhausen hilft" übergab Spenden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro an Einrichtungen und zwei Familien
Gutes tun in Oberhausen

 Der fünfjährige Ben und der 14-jährige Robin teilen das gleiche Schicksal. Beide Kinder sind mit einer Behinderung zur Welt gekommen und werden zeitlebens auf Hilfe angewiesen sein. Mit einer Spende, die der Verein "Oberhausen hilft" kürzlich an die Eltern der Kinder übergeben hat, soll das Leben der beiden Jungen ein wenig erleichtert werden. VON KARIN DUBBERT Je 1.000 Euro hat "Oberhausen hilft" zur Verfügung gestellt, die in beiden Familien zur Anschaffung neuer Autos verwendet werden....

  • Oberhausen
  • 22.02.19
Sport

Ultras GE ermöglichen Kunstrasenplatz für St. Josef

Spendenübergabe der Ultras Gelsenkirchen an die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef beim Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg Im Rahmen des Bundesligaspiels FC Schalke 04 gegen VfL Wolfsburg in der Veltins Arena wurde ein symbolischer Spendenscheck über 29.728,87 Euro durch Dennis von Heesen (Ultras GE) an Matthias Hommel, Einrichtungsleiter der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Josef, übergeben. Dieser Spendenerlös wurde durch den Verkauf des Nordkurvenkalenders Ende 2018 erzielt....

  • Gelsenkirchen
  • 30.01.19
LK-Gemeinschaft
Mit diesem Mercedes-Benz der Baureihe 124 geht es für Stephan Gillessen und Dominik Schmitz bis nach Afrika.
3 Bilder

Velberter ist Teilnehmer einer Amateur-Rallye nach Afrika
Abenteuerliche Autofahrt

Stephan Gillessen aus Velbert sitzt in diesem Augenblick wahrscheinlich hinter dem Steuer seines Mercedes. Sein Weg führt ihn und seinen Begleiter Dominik Schmitz nach Mauretanien, also auf den fernen Kontinent Afrika. Als Teilnehmer der Amateur-Rallye "Dust and Diesel" legen sie rund 7.000 Kilometer in dem Fahrzeug zurück. Begleitet von weiteren Männern und Frauen erleben die Beiden dabei nicht nur verschiedene Abenteuer und erkunden die pure Landschaft Afrikas, sondern sie setzen sich...

  • Velbert
  • 03.01.19
Vereine + Ehrenamt
Frau Werres (1. Vorsitzende von Mamfe Charity e.V.
4 Bilder

Aufruf: Hilfe wird dringend benötigt !

 Seit einiger Zeit gibt es Unruhen in Kamerun und es kam zu vielen Todesfällen.Kinder verlieren ihre Eltern und auch Eltern ihre Kinder. Das Kinderheim in Kamerun ist nun noch wichtiger als je zuvor. Es wird dringend für Waisenkinder und andere hilfsbedürftige Kinder benötigt. Die Kinder, die nach Erstellung der Anlage dort einziehen werden,haben die Chance auf eine Zukunft . Wir werden ihnen zu essen geben, sie werden unterricht und wir werden ihnen Geborgenheit und Liebe entgegen bringen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 05.09.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.