Der Volksgarten leuchtet wieder
Heimatverein Letmathe setzt am 7. September Tradition des Lichterfestes fort

Thomas Adolf, Rotraud Schäfers, Wilhelm Höynck, Manfred Scheen und Dirk Schäfers stellten das Programm des Lichterfestes bei Zwiebelkuchen und Federweißem vor. Foto: Schulte
  • Thomas Adolf, Rotraud Schäfers, Wilhelm Höynck, Manfred Scheen und Dirk Schäfers stellten das Programm des Lichterfestes bei Zwiebelkuchen und Federweißem vor. Foto: Schulte
  • hochgeladen von Christoph Schulte

"Als Heimatverein Letmathe fühlen wir uns einfach irgendwie dem Park verpflichtet", so Dirk Schäfers beim Pressetermin, "schließlich waren wir ja auch vor langer Zeit quasi die Initiatoren des Volksgartens."

Von Christoph Schulte

 "Damals drängten die Menschen nach draußen, durften aber nicht in die zu der Zeit noch fürstlichen Wälder. Also wurde 1923 der Volksgarten gegründet."
Und auch das in eben diesem Park stattfindende Lichterfest hat bereits eine lange Tradition. "Wenn ich mich recht erinnere, hat es das Fest in den 50er Jahren zum ersten Mal und vor drei Jahren zum letzten Mal gegeben", blickt Dirk Schäfers kurz zurück in die Vergangenheit.

In der Dämmerung besonders romantische Atmosphäre

Jetzt gibt es eine Neuauflage. Am Samstag, 7. September, entfaltet der Park spätestens mit einsetzender Dämmerung gegen 19.30 Uhr wieder eine besonders romantische Atmosphäre, wenn bunte Illuminationen die Bäume in ein besonderes Licht tauchen, die Parkbeleuchtung mit Lampions erstrahlt und tausende Lichter überdimensionale Motive erzeugen. "Für den Lichterwettbewerb, an dem sich Privatpersonen, Gruppen und Vereine kostenlos beteiligen können, bitten wir aus organisatorischen Gründen um eine vorherige Anmeldung unter info@heimatverein-letmathe.de", so Dirk Schäfers. Für die drei schönsten Motive lobt der Heimatverein wieder attraktive Belohnungen aus.

Bilder aus Teelichtern

Aber auch das übrige Programm des Lichterfestes kann sich sehen lassen. Bereits ab 15 Uhr dürfen sich die Gäste auf Kaffee und Kuchen am Rondell, später auch auf frischen Zwiebelkuchen und den dazu passenden Federweißen freuen. Für die Verköstigung konnte erneut der Letmather Wirteverein mit der Rübezahlbaude, dem Gasthof Zum Schälk sowie dem Haus Höynck gewonnen werden. Außerdem gibt es ab 15 Uhr eine Ausstellung mit historischen Bildern vom Volksgarten.
Ab 16 Uhr sorgt der Heimatverein für geschminkte Kindergesichter sowie die Ausgabe der Lichter, während Wolfgang der Magier mit seinen kleinen Zaubertricks und Luftballonkunststücken für Begeisterung bei den jüngsten Festbesuchern sorgen dürfte.
Ab 19 Uhr sorgt dann die bekannte Gruppe "Second Hand" mit ihren Coversongs musikalisch für Stimmung.

Spektakuläre Feuershow zum Abschluss

Und um 21.30 Uhr dürfen sich die Besucher dann noch auf einen besonders spektakulären Abschluss freuen, wenn die Gruppe "Fiurfaro" auf dem unteren Teil der großen Wiese mit ihrer Feuershow für einen im wahrsten Sinne des Wortes feurigen Abschluss des Lichterfestes 2019 sorgen dürfte.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.