Veranstaltungen am Wochenende finden statt
Parktheater Iserlohn schließt ab Montag

Veranstaltungen am Wochenende mit reduzierter Kapazität und Zusatzterminen Ab Montag, 2. November, bleibt auch im Parktheater Iserlohn das Licht aus. Bis dahin bleibt das Haus aber geöffnet und die geplanten Veranstaltungen können – dank Zusatzterminen – auch mit reduzierter Sitzplatz-Kapazität für alle Gäste stattfinden.

Durch die neuen gesetzlichen Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist die Zu-schauerkapazität in den Sälen des Parktheaters Iserlohn verringert worden, um eine erhöhte Sicherheit für die Besucher der Veranstaltungen zu erreichen. Das Parktheater Iserlohn kann aufgrund der Vielzahl der getroffenen Sicherheitsmaßnahmen mit Zustimmung des Gesund-heitsamtes des Märkischen Kreises und des Iserlohner Ordnungsamtes bis einschließlich 1. November sicheren „Kulturgenuss ohne schlechtes Gewissen“ ermöglichen.

Zusätzlich zu den bereits vorhandenen Trennsegeln als bauliche Maßnahme wird zusätzlich jede zweite Reihe im Saal freigehalten. Im großen Saal stehen damit 250 Plätze zur Verfügung; im kleinen Studio finden 44 Gäste Platz. In allen Sälen gilt auch während der Vorstellung die Maskenpflicht. Alle weiteren Maßnahmen des umfangreichen Hygienekonzepts des Parktheaters haben ebenfalls weiterhin Bestand.

Die Veranstaltungen "Nein zum Geld" und "Nils Holgersson" erhalten dank der tollen Bereitschaft der Künstler beide einen Zusatztermin („Nein zum Geld“: Samstag, 31. Oktober, 20 Uhr / „Nils Holgersson“: Sonntag, 1. November, 13 Uhr), damit alle Kunden mit Tickets vor der erneuten Schließung des Theaters noch in den Kulturgenuss kommen können. Die Kunden, die in die zusätzliche Veranstaltung umgebucht werden mussten, wurden bereits per Mail informiert und erhalten die neuen Tickets spätestens am Samstag mit der Post.

Ab Montag, 2. November, wird das Parktheater Iserlohn aufgrund der Entscheidung der Bun-desregierung bis Ende November geschlossen bleiben müssen. Aktuell kann das Parktheater-Team noch keine Auskunft darüber erteilen, wie mit den einzelnen Veranstaltungen umgegangen wird, die nun nicht stattfinden können. Wegen der Fülle der Planungsarbeit bittet das Team die Kunden freundlich um Nachsicht und Geduld. Sobald individuelle Lösungen gefunden sind, werden die Ticketinhaber direkt informiert. Wer noch nicht seine E-Mail-Adresse im Kulturbüro hinterlegt hat, möge dies bitte per Mail an kulturbuero@iserlohn.de tun, damit die Kommunikation vereinfacht wird. Selbstverständlich informiert das Parktheater-Team auch über die Website www.parktheater-iserlohn.de und über die sozialen Medien über die weiteren Planungen.

Autor:

Stephan Faber aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen