Nordamerika-Eishockey-Teil 2

NEW YORK --The National Hockey League (NHL) und die National Hockey League Players' Association NHLPA) erzielten Einigung über den Rahmen für einen neuen Tarifvertrag am frühen Sonntag Morgen. Hier die Übersetzung der ersten gemeinsamen Pressekonferenz:

"Nach einem Marathon (16-Stunden-Sitzung im Hotel Sofitel), der Samstag Nachmittag begann, und der Vertrags-Aushandlung verkündeten beide Seiten eine prinzipielle Einigung kurz nach 6 Uhr am Sonntagmorgen amerikanischer Zeit.

Die Liga hat nicht verkündet das Startdatum der Saison oder die Anzahl der Spiele, die jede Mannschaft spielen wird. Diese Details werden bald bekannt gegeben.

Der Deal, vereinbart um ca. 04:40 Uhr amerikanischer Zeit, wurde gemeinsam von NHL-Kommissar Gary Bettman und NHLPA Executive Director Donald Fehr im gleichen Hote- Konferenzraum, wo die Verhandlungen geführt wurden, mit Unterstützung von Scot Beckenbaugh, stellvertretender Direktor für Vermittlungsdienste, verkündet.

"Don Fehr und ich teilen mit, dass wir eine Einigung über den Rahmen eines neuen Tarifvertrages erreicht haben, deren Einzelheiten zu Papier gebracht werden müssen", sagte Gary Bettman. "Es gibt noch eine Menge Arbeit zu tun, aber das Grundgerüst wurde vereinbart. Wir haben einen Ratifizierungsprozess durchlaufen.Die Gouverneure, die Klub-Eigentümer, müssen die Ergebnisse von der Liga-Seite genehmigen, und die Spieler müssen natürlich auch zustimmen. Wir sind nicht in der Lage, Ihnen Informationen über den Zeitplan mitzuteilen, wann wir beginnen."

Fehr unterstrich derweil seine Bemühungen, die Spieler zeitnah zu informieren, um wieder zu spielen. Die Verhandlungen erstreckten sich über 113 Tage.

"Wie Gary nur angedeutet, haben wir den Rahmen eines Geschäftes geschaffen. Wir müssen die juristische Arbeit tun und wir haben die konstituierende Kommunikation-Arbeit zu tun. Zumindest aus meiner Sicht, und ich bin auch sicher, dass Gary zustimmt, müssen wir die Details ausarbeiten, bevor wir Ihnen alles sagen können."

Beckenbaugh, der an diesen Verhandlungen an drei verschiedenen Stellen des Gesamtprozesses teilnahm, arbeitete mit beiden Seiten von Mittwoch bis Sonntagmorgen zusammen. Kommissar Bettman lobte die Arbeit von Beckenbaugh und dankte m Moderator und schlichter für die Rolle.

"Ich möchte den außerordentlichen Beitrag nennen, den mein Kollege Scott Beckenbaugh, stellvertretender Direktor für Vermittlungsdienste, gerade in den kritischen Phasender Verhandlungengeleistet hat," lobten beide Verhandlungsseiten."

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.