Bürgerbefragung zur Mobilität in Kamp-Lintfort
Wohin des Weges?

„Wir wollen mit der Befragung herausfinden, wie unsere Bürger täglich unterwegs sind", so Kamp-Lintforts Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt. Foto: Niag
  • „Wir wollen mit der Befragung herausfinden, wie unsere Bürger täglich unterwegs sind", so Kamp-Lintforts Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt. Foto: Niag
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Die Stadt Kamp-Lintfort führt eine repräsentative Befragung zur Mobilität in Kamp-Lintfort durch. „Wir wollen mit der Befragung herausfinden, wie unsere Bürger täglich unterwegs sind. Die gewonnenen Daten können wir dann dazu nutzen, das Mobilitätsangebot wie Bus- und Bahnanbindungen, aber auch Fahrradwege und Straßen in Kamp-Lintfort weiter zu verbessern. Nur mit einer effizienten Planung lässt sich auch jede Menge Energie sparen. Das ist auch eine Frage des Klimaschutzes!“, so Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt.

Befragung startet am 22. September

Die Befragung, die durch das Dortmunder Büro Planersocietät durchgeführt wird, startet am 22. September und läuft bis zum 9. Oktober. Rund 3.000 Haushalte sollen befragt werden. „Für die Befragung sind wir auf die freiwillige Mithilfe der Kamp-Lintfort angewiesen. Je mehr Menschen an der Befragung teilnehmen, desto genauer die Daten“, so Landscheidt. Neben den reinen Mobilitätsdaten gehe es auch um die Zufriedenheit, Wünsche und Bedürfnisse der Einwohner. Mit den gewonnenen Daten werde ein sogenannter Modal Split, der Anteile der Verkehrsmittel am gesamten Verkehrsaufkommen in Kamp-Lintfort ermittelt. „Wir wollen unsere bisherigen Mobilitätsmaßnahmen mit Zahlen und Fakten unterlegen und schaffen so eine Planungsgrundlage für die zukünftige Verkehrsentwicklung“, so der Bürgermeister. Julian Scheer, Teamleiter für Mobilitätserhebungen bei der Planersocietät, erklärt, dass die Haushalte für die Befragung per Zufallsstichprobe gezogen werden. Die Teilnahme sei schriftlich, telefonisch oder online möglich. „Damit können wir für jede Person eine geeignete Form zur Beteiligung an der Mobilitätsbefragung anbieten“, so Scheer. Dabei würden die gesetzlichen Anforderungen an den Datenschutz streng eingehalten. Die Daten würden anonym ausgewertet und alle personenbezogenen Angaben im Anschluss vernichtet. Weitere Infos unter www.kamp-lintfort.de/mobil.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen