Neues aus dem Klever SchuhMuseum

2Bilder

Am 10. Mai dieses Jahres würde Gustav Hoffmann 140 Jahre alt. Eine Gelegenheit, seinem Wirken und dessen Bedeutung für die Stadt Kleve besonders zu gedenken.
Der Verein Kleefse Schüsterkes e.V. erinnert im Klever SchuhMuseum an die große Zeit der Schuhherstellung in Kleve, angefangen bei den „Schluffeschustern“ über Handwerksbetriebe bis hin zur hochtechnisierten Industrialisierung. Und hier war das von Gustav Hoffmann gegründete Werk das größte und auch das letzte Unternehmen, das die Produktion von Kinderschuhen in Kleve einstellte.
Die Besucher des Klever SchuhMuseum können sich ein Bild vom Schaffen der mehr als 50 kleineren, größeren und größten Schuhfabriken und von deren Bedeutung für die Entwicklung der Stadt machen (insbesondere der Firma G. Hoffmann) nur ein großformatiges Bild oder Gemälde von Gustav Hoffmann fehlt in der Reihe der Porträts; die Besucher fragen, wieso gibt es kein seiner Bedeutung entsprechendes Bild? Diese Lücke füllen zu können, wäre wirklich ein schönes Geschenk zum seinem 140. Geburtstag und eine Würdigung seiner Person auch in der Zukunft. Die Schüsterkes geben die Hoffnung nicht auf, dass eines Tages irgendwoher.......

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen