Bunte Schule mit Bewegungslandschaft.

Die blinde Susanne Winther schreibt die Namen der Schüler auf ihrer speziellen Schreibmaschine in Braille- oder Blindenschrift.
7Bilder
  • Die blinde Susanne Winther schreibt die Namen der Schüler auf ihrer speziellen Schreibmaschine in Braille- oder Blindenschrift.
  • hochgeladen von Jürgen Steinbrücker

Fit und gesund sollen die Schüler in der Grundschule Richrath-Mitte sein.

Langenfeld. Martina Krämer ist eine Schulleiterin, die ihren Beruf mit Herzblut versieht.
Und so spricht sie auch mit voller Begeisterung von ihrer Schule, die einen Standort in der Jahnstraße 113 hat und einen weiteren, katholischen Teilstandort am Zehntenweg 45. „Wir sind eine „Bunte Schule“ – mit dieser Bezeichnung sind die Kinder gemeint, die täglich das gemeinsame Lernen praktizieren. „Wir haben auch Schüler mit Hör- und Sehbehinderung, lern- und sprachbehinderte und verhaltensauffällige Kinder“, sagt Krämer, „aber für die Kinder ist das Anderssein nichts Besonderes.“

Neben der Sprach- und Migrationsförderung ist sie vor allem stolz auf die Sport- und Bewegungslandschaft. „Einmal in der Woche bauen wir Geräte in der Turnhalle auf, die von allen Klassen durchlaufen werden.“ Dazu gebe es vom Schulverein finanzierte Pausenspiele.

Ein wichtiger Punkt im täglichen Schulbetrieb ist die Teilnahme an einem EU-Projekt für gesunde Ernährung. Obst und Gemüse liefert die Firma Peter Nilges, „da können wir auch individuelle Wünsche äußern.“ Für das Bewusstsein gesunder Ernährung kann der „Ernährungsführerschein“ im 3. Schuljahr erworben werden. „Dazu gibt es nicht nur den Fachunterricht, sondern auch die Ergänzung durch praktisches Kochen“, erzählt Krämer. Der Ernährungsführerschein werde mit einer Urkunde bestätigt.

„Auf ausgewogenes Essen achten wir auch im offenen Ganztag“, betont die Schulleiterin. Das Schulobst und Gemüse – auch für den Snacktisch am Nachmittag – werde für das 1. Und 2. Schuljahr von den Lehrern klein geschnitten, ab dem 3. Schuljahr lernen die Kinder, es selbst zu tun.

Mit großer Begeisterung machen die Kinder beim Feuerwehrprojekt der Klassen 4 mit. „Die Feuerwehrleute von der freiwilligen Feuerwehr nehmen sich extra dafür Urlaub und kommen zu uns in die Schule. Mit Theorie, Teilen der 1. Hilfe und Brandschutzübungen bekommen sie viel Aufmerksamkeit für das vom Innenministerium finanzierte Projekt, dessen Höhepunkte die Vorführung der Löschfahrzeuge sind. „Wir besuchen auch die Hauptfeuerwache, weil dort mehr zu sehen ist“, berichtet die Schulleiterin.

Am Hauptstandort Jahnstraße begann 2006 auch das Projekt „Der ganz normale Tag“ der E & B Weik-Stiftung zur Sensibilisierung der Schüler für Mitmenschen mit einem Handicap.
„Die damalige Schulleiterin Anne Widera war als erste Schulleiterin von diesem Projekt über-zeugt und hat es ihren Kollegen in Langenfeld weiterempfohlen“, erinnert sich Bernhard Weik.

Zum 4. Mal fand der „ganz normale Tag“ nun am Hauptstandort statt, und dies bei strömendem Regen. „Das war ja nun wirklich nicht normal, aber wir haben es trotzdem geschafft“, dankte Krämer dem Weik-Team, ihrem Kollegium und den 17 Eltern als Helfer. Bei kurzen Regenpausen oder nachlassendem Regen drehten fünf Tandem-Piloten auf dem Schulhof ihre Runden, auf dem Rücksitz die Schüler mit Schlafbrillen und Sturzhelm ausgerüstet, damit sie nachempfinden konnten, wie sich blinde Soziusfahrer fühlen. „Das war cool, aber an einer Stelle dachte ich, gleich falle ich um“, sagte ein Schülerin. Eine andere freute sich, sogleich eine zweite Runde fahren zu dürfen.

Laufen mit Gehhilfen und dem Blindenstock, fahren mit dem Rollstuhl, Blindenschrift und Gebärden für Gehörlose waren weitere Stationen. Das passende Lied vom Anderssein hatten die Schüler schon bei der Eröffnung gesungen.

Autor:

Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen