Der frühe Tag...

Nebel schwebt wie weisse Seide
über Erdes kühlen Grund.
Hoch erhebt sich eine Weide
in die frühe Morgenstund.

Die Sonne malt den Himmel an
in wunderschönen Tönen,
um die ganze Welt sodann,
mit ihren Strahlen zu verwöhnen.

Facettenartig liegt der Hügel
am Horizont - wie Scherenschnitt.
Selbst der See gleicht einem Spiegel,
teilt dadurch seine Schönheit mit.

Eine Krähe zerreisst mit schrillem Ruf
vorübergehend die Idylle.
Ein Morgen – so wie Gott ihn schuf,
und schon herrscht wieder Stille.

Ich schau mit wachen Augen zu,
wie sich das Hell langsam erhebt,
geniesse selig und in Ruh,
dass hier noch Friede lebt.

(c) Christiane Rühmann

aus Burscheid
http://christiane-ruehmann.blogspot.com

Autor:

Christiane Rühmann aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.