Special Olympics Sportler geben ihr Bestes.

Von links:  Alexander Fleckenstein, Marcel  Körner, Matthias Ressing, Katharina Bachmann.
  • Von links: Alexander Fleckenstein, Marcel Körner, Matthias Ressing, Katharina Bachmann.
  • Foto: Sebastian Südekum, Lebenshilfe-Sportgruppe Kreis Mettmann.
  • hochgeladen von Jürgen Steinbrücker

Nationale Winterspiele 2013 vom 14.-17. Januar in Garmisch-Partenkirchen.

Kreis Mettmann. Spannende Wettbewerbe werden die Sportlerinnen und Sportler der Lebenshilfe-Sportgruppe des Kreises Mettmann bei den Nationalen Special Olympics Winterspielen vom 14.-17. Januar in Garmisch-Partenkirchen absolvieren. Elf Teilnehmer freuen sich darüber zu zeigen, zu welchen sportlichen Leistungen Menschen mit geistiger Behinderung fähig sind und wie viel Freude sie dabei haben. „Zur Vorbereitung wurde mit Michaela Thermann und Sebastian Südekum intensiv in der Neusser Skihalle trainiert, außerdem für alle Athleten verpflichtend ein Vorbereitungsseminar durchgeführt“, erklärt Jakob Dreesmann, Delegationsleiter der Lebenshilfe-Wintersportathleten. „Die letzte Trainingseinheit fand am 06. Januar statt.“

Antreten werden die elf Lebenshilfe-Athleten, die in Langenfeld, Monheim, Hilden und Velbert zu Hause sind und überwiegend in den WFB Werkstätten des Kreises Mettmann bzw. im Benninghof Mettmann arbeiten oder in die Virneburgschule gehen, in den Disziplinen Ski Alpin und Snowboard. Neben Jakob Dreesmann gehören zum Begleitungsteam die Coaches bzw. Headcoaches Simon Rosche, Julia Schreiber, Kyra Giesemann und Heinz Leobold.

Rund 2.000 Teilnehmer werden aus ganz Deutschland erwartet, davon 700 Athletinnen und Athleten. In den sieben Sportarten Ski Alpin, Snowboard, Schneeschuhlaufen, Floorball, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf und Ski Langlauf wollen sie unter dem Motto „Gemeinsam stark“ ihr Bestes geben. Ein buntes Rahmenprogramm, ein Gesundheitsprogramm, eine Athletendisko sowie die Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung tragen dazu bei, die Nationalen Winterspiele zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Auf prominente Unterstützung setzen können die Athletinnen und Athleten durch die Biathlon-Olympiasiegerin Magdalena Neuner, die sich für die Nationalen Special Olympics Winterspiele engagiert. „Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie groß die Anspannung und die Vorfreude der Athletinnen und Athleten auf die Nationalen Winterspiele sind. Denn ich weiß nur zu genau, wie aufgeregt man sein kann vor solchen sportlichen Höhepunkten und wie sehr man sich wünscht, dass es endlich losgeht“, so die zweifache Olympiasiegerin.

„Nach einer Woche Ausruhen fliegen dann fünf Teilnehmer der Lebenshilfe zu den Special Olympics World Winter Games 2013 in den südkoreanischen Austragungsort PyeongChang, wo diese Weltwinterspiele vom 25. Januar bis zum 06. Februar stattfinden“, berichtet Dreesmann. „Dafür nominiert zu werden, ist eine besondere Auszeichnung.“ Die deutsche Delegation wird insgesamt 100 Personen umfassen.

Autor:

Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.