Freunde und Förderer der WFB Langenfeld sind sehr aktiv.

Anzeige
von links: bisheriger Kassierer Dr. Tycho Michel, neuer Kassierer Christian Heift, Schriftführerin Anne Völkel, 1. Vorsitzender Stefan Noack, stellv. Vorsitzender Dr. Theo Fleckenstein.
 
Beisitzer Hans Hennecke (rechts) und Sohn Hartmut spielen seit Jahren auf allen "Tanztees" des Fördervereins der WFB Langenfeld - da geht die Post ab.

Die Mitgliederversammlung ging mit Neuwahlen zügig vonstatten.

Langenfeld/Monheim/Hilden/Haan. Für den 1. Vorsitzenden der „Freunde und Förderer der WFB Langenfeld“, Stefan Noack, war die diesjährige Mitgliederversammlung in der WFB Lise-Meitner-Straße eine leichte Übung. Mit einer Präsentation gut vorbereitet, ging sie zügig vonstatten.

„Das Jahr 2013 war auch bei der Mitgliederzahl sehr positiv, wir hatten bei 26 Neuzugängen und sechs Abgängen unterm Strich 20 Mitglieder mehr und haben jetzt aktuell insgesamt 328 Mitglieder“, freute sich Noack. „Viele von Ihnen sind aktiv in ihrer Freizeit für den WFB-Förderverein tätig, dafür danke ich Ihnen sehr“, betonte der Vorsitzende.

Nach dem Motto „Freude am Tun – Tun zur Freude“ haben die Freunde und Förderer auch 2013 viel auf die Beine gestellt. Noack erwähnte zum Beispiel den Besuch von Holiday on Ice für die WFB-Mitarbeiter. Heinrich Völkel begleitete wie schon viele Jahre eine Gruppe zum Truck Grand Prix auf dem Nürburgring. Die Tanztees „Kölsche Tön“ im Frühjahr und das Oktoberfest organisierten vor allem die Beisitzer Bernd und Sabine Kaumanns aus Hilden.

Beim Sommerfest waren die Waffeln so begehrt, dass der Teig nicht reichte. Die Stadt-Sparkasse stellte zum wiederholten Male Tandem-Piloten für den cSc-Lauf im September. Beim jährlich stattfindenden Richrather Weihnachtsmarkt sind Vorstandsmitglieder dabei, neue Mitglieder zu werben. „Die Leute wollen angesprochen werden“, so Noack.

Reichliche Aktivitäten gibt es auch 2014. Im Januar fand die erste Disco in den Räumen der Stadt-Sparkasse statt. „Die Stimmung war super, echte Disco-Musik, schön laut“, berichtete Noack. Auch der Frühjahrstanztee „Tulpen aus Amsterdam“ war mehr als gut besucht. Beisitzerin Marita Schneider wird am 06. Juni einen Infostand auf dem Langenfelder Wochenmarkt aufbauen, um die Menschen für die Arbeit des Fördervereins zu interessieren. Zum Sommerfest am 22. August wurde versprochen, mehr Waffelteig vorzubereiten. Der cSc-Lauf wird wieder durch Tandem-Piloten unterstützt, und auf dem Richrather Weihnachtsmarkt soll der Förderverein ebenfalls Flagge zeigen. Auch das Oktoberfest in der Schützenhalle wird wieder stattfinden. „Bei der Musik von Hans Hennecke und Sohn Hartmut geht die Post ab“, unterstreicht Noack diese tolle musikalische Begleitung der Tanztees.

2013 wurden 10.338 € für Anschaffungen und Veranstaltungen ausgegeben. Zu den Posten gehören u. a. eine Buttonmaschine, Musikteppich, Naturkoffer, Präsentationssystem, Kaffeemaschine, Kamelle, Kickertisch, Therapiehund, Holiday on Ice und ein Theaterbesuch im Schauplatz.

Problemlos verlief auch die Neuwahl des Vorstandes. Dr. Tycho Michel stand nach 10 Jahren hervorragender Arbeit als Kassierer nicht mehr zur Verfügung, für ihn kam Christian Heift aus Hilden neu in den Vorstand. Der 1. Vorsitzende Stefan Noack wurde einstimmig wiedergewählt, ebenso Schriftführerin Anne Völkel und der stellv. Vorsitzende Dr. Theo Fleckenstein. Beisitzer sind Hans Hennecke, Bernd und Sabine Kaumanns und Marita Schneider. Die Kasse wird in den nächsten beiden Jahren von Peter Spelldrich und Peter Döbbeler geprüft.

Infos: Stefan Noack, E-Mail: stefan.noack@sparkasse-langenfeld.de, Telefon (02173) 90 92 02. Spendenkonto: Stadt-Sparkasse Langenfeld, Kto.-Nr. 401, 604, BLZ 375 517 80.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
55.603
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 02.05.2014 | 08:47  
5.841
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 02.05.2014 | 16:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.