Zwei Männer aus Marl haben Straßen blockiert, Polizei löst Hochzeitskorso auf

Einen Hochzeitskorso stoppte die Polizei am Donnerstagabend, 13. Juni, in Bochum-Wattenscheid. Rund 20 Fahrzeuge hatten Verkehrsregeln missachtet und andere Autofahrer behindert.

Bräutigam und Trauzeuge aus Marl

Zeugen meldeten gegen 21.20 Uhr über den Polizeinotruf, dass zahlreiche hochwertige Fahrzeuge die Hochstraße unter lautem Hupen blockierten. Mehrere Streifenwagen nahmen die Verfolgung auf. Auf der A40, wo der Korso schließlich auf beiden Spuren mit eingeschaltetem Warnblinklicht in Richtung Dortmund fuhr, gelang es den Beamten, die Kolonne zu überholen und von der Autobahn zu lotsen.

Bräutigam aus Marl

Die Polizei konfrontierte den Trauzeugen (29, aus Marl), der das Brautpaar vorweggefahren hatte, sowie die Braut (19, aus Bochum) und den Bräutigam (26, aus Marl) mit den zahlreichen Verkehrsverstößen und löste den Korso auf. Die Beschuldigten zeigten sich einsichtig.

Die Beamten schrieben Anzeigen wegen Nötigung sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Die Ermittlungen dauern an.

Auch weiterhin ahndet die Polizei  im Sinne der Null-Toleranz-Strategie unter Ausschöpfung aller rechtlichen Möglichkeiten konsequent alle Verstöße.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen