Leben und Lieben im Theater Marl
Ingenium feiert auf Marler Bühne Wiederaufnahme des städtischen Musikbetriebs

Die sechs jungen Mitglieder des „Ingenium Ensemble“ stehen im September auf der Bühne im Theater Marl.
  • Die sechs jungen Mitglieder des „Ingenium Ensemble“ stehen im September auf der Bühne im Theater Marl.
  • Foto: Andrej Grilc
  • hochgeladen von Lokalkompass Marl

Blanka Caks (Sopran), Petra Frece (Mezzosopran), Blaz Strmole (Tenor), Domen Anzlovar (Tenor), Matjaz Strmole (Bariton) und Ambroz Rener (Bass) sind junge Sängerinnen und Sänger in dem Gesangsensamble "Ingenium". Am Samstag, 26. September, gastieren die Künstler im Rahmen der Konzertreihe „Voices“ im Theater Marl. Beginn ist um 19 Uhr. Karten sind im i-Punkt erhältlich.

Das slowenische Ensemble feiert auf der Marler Bühne die Wiederaufnahme des städtischen Musikbetriebs nach der Corona-Pause. Auf die Zuhörerinnen und Zuhörer wartet mit dem Musikprogramm „Leben und Lieben“ eine packende Mischung aus weltlichen Madrigalen und englischer, deutscher und slowenischer Volksmusik“, schwärmt Bruce Wadsworth, Musikschullehrer und Referent für klassische Musik der Stadt Marl.

Das Repertoire der A-cappella-Gruppe kennt kaum Grenzen und reicht von der geistlichen Musik der Renaissance über die Romantik bis hin zum Jazz- und Popsong. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Arrangements slowenischer Volkslieder sowie Kompositionen junger, zeitgenössischer Komponisten aus Slowenien. In welcher Sparte sich die Sänger auch bewegen, immer ist musikalischer Höchstgenuss und beste Unterhaltung garantiert.

Das Ensemble hat seit seiner Gründung zahlreiche Konzerte sowohl in seinem Heimatland als auch im europäischen Ausland gesungen. Konzertreisen führten die Gruppe nach Deutschland, Österreich, Kroatien, Frankreich und in die Schweiz. Ingenium ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe, unter anderem des Internationalen Chorwettbewerbs Bad Ischl in Österreich, des Internationalen A-cappella-Wettbewerbs Leipzig sowie zuletzt des „Tolosako Abesbatza Lehiaketa“ in Tolosa, wo das Ensemble sowohl den 1. Preis im geistlichen wie weltlichen Wettbewerbsteil als auch den Publikumspreis gewinnen konnte. Im Januar 2015 wurde Ingenium das „Goldene Emblem“ durch den Öffentlichen Fond für Kulturelle Aktivitäten in Slowenien (JSKD) für herausragende Leistungen in der Vokalmusik verliehen.

Karten gibt es ab sofort zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) im i-Punkt im Einkaufszentrum Marler Stern, unter der Rufnummer 02365 / 99-4310 oder per E-Mail unter i-punkt@marl.de. Das Konzert findet unter den aktuellen Coronaauflagen und Schutzmaßnahmen statt.

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen