"Saisonstart auf der Römerbaustelle Aliso in Haltern, Einmarsch der Legionäre und neuen Rekruten"

Am 31. März startet das LWL-Römermuseum in die neue Saison
4Bilder

Die Römerbaustelle Aliso in Haltern (Kreis Recklinghausen) öffnet am 31. März nach der Winterpause wieder ihre Tore. Im antiken Rom wurden im März die waffenfähigen Männer zu den Legionen gerufen, wenn die Feldzüge begannen. Auch im fernen Germanien braucht die 19. Legion Verstärkung durch neue Rekruten. Dafür haben 25 Interessierte den ganzen Winter über in Haltern am See an ihrer Ausstattung gearbeitet und das Exerzieren geübt.

So ist für das LWL-Römermuseum in Haltern und seine Besucher am 31. März gleich mehrfach Anlass zum Feiern: Die Soldaten der "I. Roemercohorte Opladen" marschieren in das Gelände ein und schlagen ihre Zelte auf. Darüber hinaus treten die neuen Rekruten der 19. Legion zur Musterung an und zeigen dem Publikum, welche Stationen die Grundausbildung eines römischen Legionärs umfasste - vom Hindernislauf über Speerwerfen bis zum Schwertkampf.

Seien Sie dabei, wenn

... ab 11:00 Uhr die Legionäre mit ihren bepackten Mulis auf der Römerbaustelle Aliso eintreffen und ihre Zelte aufschlagen.

... ab 13:30 Uhr die Soldaten ihre Ausrüstung vorstellen und exerzieren.

... ab 15:00 Uhr die neuen Rekruten zur Musterung antreten und anschließend den Dienst mit Hindernislauf, Gepäckmarsch und Schwertkampf aufnehmen.

... von 11:00 bis 18:00 Uhr alle Kinder sich mit Blumenkränzen und römischen Namensschildern schmücken und bei antiken Nüssespielen vergnügen können.

... es von 11:00 bis 18:00 Uhr fachkundige Auskünfte am Römerschiff Victoria und auf dem rekonstruierten Westtor gibt.

Starten Sie mit  in die neue Saison auf der Römerbaustelle Aliso!

Fundstätte und Museum

Haltern am See, vor 2000 Jahren: Am Ufer der Lippe befindet sich einer der wichtigsten Militärkomplexe der Römer. Es ist die Schaltzentrale der römischen Macht im rechtsrheinischen Germanien. Von hier aus wird die Eroberung des gesamten Gebietes geplant und betrieben. Hier ist eine der berühmtesten Legionen der Geschichtsschreibung stationiert: die 19. Legion, die im Jahre 9 n. Chr. in der Varusschlacht untergehen wird. Allein im Hauptlager des Komplexes leben bis zu 5.000 römische Soldaten – mitten in Germanien. Der Name des Lagers: Aliso.

Heute befindet sich exakt an dieser Stelle das LWL-Römermuseum. Über 1.200 Original-Exponate zeugen von der hochentwickelten Kultur und Technik der Römer: von ihrer enormen Bauleistung und Logistik, ihrer handwerklichen Kunstfertigkeit und dem römischen Alltag fern der Heimat.
Die archäologischen Funde aus der gesamten Region machen die Zeit um Christi Geburt – den Höhepunkt der römischen Macht in Germanien – erlebbar.

Ein historischer Schauplatz, ein hochmodernes Museum, attraktive Veranstaltungen und ein umfangreiches museumspädagogisches Angebot warten auf Sie!

Erleben Sie die Welt der Römer – im Herzen Westfalens!

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.