Trailer verschenkt: Schülerfilmfestival NRW

Szene aus dem Trailer, den die Video.AG des Clara-Schumann-Gymnasiums in Holzwickede den Marler Organisatoren geschenkt haben. Foto: Video-AG/CSG Holzwickede
6Bilder
  • Szene aus dem Trailer, den die Video.AG des Clara-Schumann-Gymnasiums in Holzwickede den Marler Organisatoren geschenkt haben. Foto: Video-AG/CSG Holzwickede
  • Foto: Foto: Video-AG/CSG Holzwickede
  • hochgeladen von Kerstin Halstenbach

So ein tolles Geschenk haben die Macher des Schülerfilmfestial NRW, das in Marl seit 14 Jahren gefeiert wird, noch nie erhalten: Ihnen wurde ein Werbespot geschenkt, von der Video-AG des Clara-Schumann-Gymnasiums aus Holzwickede.

Das hat es in 14 Jahren Schülerfilmfestival NRW noch nie gegeben: Für das Marler Medien-Event hat die Video-AG des Clara-Schumann-Gymnasiums aus Holzwickede einen Trailer gedreht und ins Netz gestellt. „Fanstastisch“, bedanken sich die Organisatoren des Schülerfilmfestivals auf ihrer Homepage über den Beitrag. Die Video-AG des CSG ist den Marlern gut bekannt, immerhin hatte die Gruppe sich selbst schon zwei Mal aktiv am Wettbewerb beteiligt.

Eine tolles, weil kreatives Geschenk. Und völlig uneigennützig, denn in diesem Jahr nimmt die Video-AG des CSG selbst nicht teil. Zu sehen ist der Trailer auf: http://www.facebook.com/pages/Schuelerfilmfestival

Die spannende Arbeit der Vorjury ist bereits getan: Zwei Tage lang sichtete eine Jurorengruppe aus Filmprofis, Lehrerinnen, Lehrern, Schülerinnen und Schülern die eingereichten Filme und wählten darunter die zehn bis zwölf Produktionen aus, die am 11. und 12. November in den Wettbewerb kommen werden.

2010 war die Video-AG des CSG aus Holzwicke in Marl mit dem Film „Ein unheimliches Spiel“ (wurde lobend erwähnt) dabei. Nun machten die jungen Filmschaffenden dem Festival-Team um Detlef Ziegert und dem Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl-Gymnasium (ASGSG) in Marl eine große Freude mit dem geschenkten Werbetrailer.

Jörg Erxleben leitet die Arbeitsgruppe. „Die Video-AG wurde etwa vor zehn Jahren gegründet. Damals waren es Schülerinnen und Schüler aus der 7. Klasse. Viele sind bis über ihr Abitur hinaus dabeigeblieben und spielen auch in unserem aktuellen Film ,Jodokus‘ noch mit.“ Natürlich seien über die Jahre immer mal einzelne ausgeschieden, „aber grundsätzlich blieb eine Kerngruppe durchgehend erhalten und wurde durch etwa ein bis drei Neuzugänge pro Jahr wieder ergänzt.“

Aktuell besteht die Kerngruppe aus zehn Personen. „Weitere fünf sind passive Mitglieder, die uns zum Beispiel, wenn wir es brauchen, ein Filmplakat gestalten oder Musikkompositionen beisteuern“, so Erxleben. An „Jodokus“ wurde 15 Monate gedreht, waren etwa 60 Personen beteiligt, darunter die Ortspolizei.

Jörg Erxleben: „Der Werbespot für Marl degegen beruhte auf einer Idee von Moritz Krämer und wurde nur mit einer kleinen Gruppe von vier Personen - Florian, Malte, Julie, Felix - gemacht.“

Wer den Trailer sehen im Internet sehen möchte, hier der Link:
http://www.facebook.com/pages/Schulerfilmfestival-NRW/350461284161?ref=ts

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen