Emscher-Lippe-Gipfel am 9. und 10. Oktober, Ministerpräsident Armin Laschet kommt

 Regierungspräsidentin Dorothee Feller

Die Auftakt-Rede des Gipfels, der am 9. und 10. Oktober auf dem Campus der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen-Buer stattfindet, wird Ministerpräsident Armin Laschet halten. Schwerpunkte des Gipfels sind die drei Themenbereiche „Wirtschaft/Stadtentwicklung“, „Talentförderung“ sowie „Wasserstoff“.
Zur vorgestellten Regionalstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die unter anderem akuten Handlungsbedarf für die Zukunft der Emscher-Lippe-Region sieht, meint  Regierungspräsidentin Dorothee Feller:

„Die Studie bestätigt unsere Einschätzung, jedoch gibt es parallel in der Region viele Potentiale und gute Entwicklungen in letzter Zeit. Deshalb bringen wir Unternehmen, Institutionen, Verwaltungen und viele andere Akteure im Oktober zu einem Emscher-Lippe-Gipfel zusammen, der ganz konkrete Schritte verabreden wird, um Strukturen des Gelingens zu schaffen, mit denen die Chancen der Region genutzt werden können.“

.Richtig sei, so Dorothee Feller, dass die Region Strukturhilfe benötige. Aber, so die Regierungspräsidentin weiter: „Strukturhilfe ist nicht gleich Strukturhilfe. Sie muss passgenau sein. Und die Emscher-Lippe-Region braucht eine besondere, wenn sie Wirkung zeigen soll. Beides muss Hand in Hand gehen: Unterstützung von außen und eigene Initiative. Es gibt für uns alle noch viele Aufgaben, vor allem aber Zukunftschancen.“

Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.