Der StadtSportVerband Marl zeichnete jetzt zahlreiche Sportlerinnen und Sportler für ihre Leistungen aus.

Die Mädchen B vom VfB Hüls sind im vergangenen Jahr Westfalenmeister geworden und wurden jetzt bei der "Feierstunde des Sports" ausgezeichnet.
18Bilder
  • Die Mädchen B vom VfB Hüls sind im vergangenen Jahr Westfalenmeister geworden und wurden jetzt bei der "Feierstunde des Sports" ausgezeichnet.
  • hochgeladen von Siegfried Schönfeld

Ein Sportjahr voller Highlights

Ein Fest zu Ehren des Sports: Mit allen Leistungen und Highlights wurde das Sportjahr 2013 im großen Sitzungssaal des Rathauses feierlich mit der Sportlerehrung verabschiedet.

Der StadtSportVerband e.V. ehrte am Dienstagabend insgesamt 195 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler, die in 18 Sportarten und zwölf Vereinen ihre Spitzenleistungen erbrachten. Darüber hinaus wurde Reinhard Gensch für sein Engagement im Faustball mit dem Erhalt der Plakette als verdiente Persönlichkeit des Sports ausgezeichnet. Die „Besondere Auszeichnung" erhielt Hans Gondzik für seine erstklassigen Leistungen im Judosport. Bei den Europameisterschaften in Paris und bei den Weltmeisterschaften in Abu-Dhabi belegte Gondzik - der für den Judo- und Budo-Club Marl angetreten war - im Juni und November den ersten Platz und wurde in der Nachbarstadt Haltern am See „Sportler des Jahres".

Im Sport gut aufgestellt

Das Marl nahezu überall gut aufgestellt ist, zeigte die Bandbreite der Sportarten: Ob Fußball, Tischtennis und Sportschießen, Fechten, Faustball oder Bankdrücken - überall fanden sich Marlerinnen und Marler, die im Sportjahr 2013 Pokale und Siegerplätze erkämpft hatten. Marl hat im letzten Jahr vor allem die Vielzahl der herausragenden Leistungen unserer Sportlerinnen und Sportler beeindruckt. Unsere Sportler haben tolle Erfolge gefeiert und jetzt ihren verdienten Lohn für ihr sportliches Engagement erhalten.

Beitrag zur Förderung des Sports

Neben dem Dank an die Vereine und Trainer, die die Sportlerinnen und Sportler vollends unterstützen und ohne die dieser Erfolg nicht möglich wäre, richtete die Stadt ihren Dank auch an die zahlreichen Sponsoren und Helfer, ohne die eine „Feierstunde des Sports" kaum möglich wäre. Wir wollen uns bei allen bedanken", so die Stadt, „die im vergangenen Jahr auf verschiedenste Art und Weise zur Förderung des Sportes in Marl beigetragen haben".

Rahmenprogramm

Für die musikalische Unterhaltung während der „Feierstunde des Sportes" sorgten Jessica Trocha, Phillip Artmann und André Butler. Bei unterhaltsamer Moderation und kurzweiligen Interviews von Ulrich Schenk zwischen den Ehrungen hat das Publikum im voll besetzten Sitzungssaal eine Veranstaltung erlebt, die in dieser Form fortgeführt werden soll.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen