Güterzug erfasst Auto auf Bahnübergang

 

Mittwoch, gegen 21 Uhr, fuhr eine 58-jährige Recklinghäuserin mit ihrem Auto auf der Hubertusstraße in Richtung Castroper Straße. Als sie bei geöffneter Schranke den dortigen Bahnübergang überqueren wollte, fuhr sie sich im Gleisbett fest. Da sie ihr Auto nicht mehr fortbewegen konnte, stiegen die 58-Jährige und ihre 34-jährige Begleiterin auch mit der Hilfe von Zeugen aus, bevor dann die Schranke ordnungsgemäß schlossen. Trotz Notbremsung kollidierte ein herannahender Güterzug mit dem Auto der 58-Jährigen. Der Güterzug war in Richtung Hauptbahnhof unterwegs. Durch den Zusammenstoß wurde niemand verletzt. Da die 34-Jährige Begleiterin der Autofahrerin über gesundheitliche Probleme klagte, wurde sie vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Durch die Kollision entstand 16.000 Euro Sachschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Bergung des Autos musste der Bahnverkehr gesperrt werden.

Einsatzbericht der Feuerwehr

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 21.12 Uhr zum Bahnübergang an der Hubertusstraße gerufen. Hier war es nach einem Fahrmanöver einer 58-jährigen Frau zu einer Kollision ihres PKW mit einem Güterzug gekommen, nachdem sie fälschlicherweise die Schienen befahren hatte.

Als die Frau ihren fatalen Irrtum und einen herannahenden Zug bemerkte, konnte sie sich noch aus dem Auto retten. Der Zug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem PKW. Glücklicherweise kam es auch im Güterzug zu keinen Verletzten.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, der Rettungsdienst untersuchte alle Patienten ambulant.

Im Einsatz befand sich der Löschzug Feuer- und Rettungswache sowie der Rettungsdienst mitsamt Notarzt. Der Löschzug Altstadt sicherte den Grundschutz für das weitere Stadtgebiet. Der Einsatz dauert aktuell noch an, wird aber in Kürze beendet sein.

Zur genauen Unfallursache und Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist auf die polizeilichen Ermittlungen.

Die Unfallstelle wurde im Anschluss durch die Polizei und einen Notfallmanager der Deutschen Bahn übernommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen