Brassertstraße in Marl wurde wieder freigegeben

2Bilder

Nach rund zwei Jahren Bauzeit sind die Brassertstraße (K6) und die Anschlussstelle Marl-Brassert jetzt wieder für den Verkehr freigegeben. Der Kreis Recklinghausen hat den Knotenpunkt nahe des Chemieparks Marl seit August 2019 in enger Zusammenarbeit mit Straßen.NRW und der Stadt Marl in vier Abschnitten vollständig erneuert.


Ausbau der Brassertstraße (K6) und Anschlussstelle Marl-Brassert abgeschlossen


Die Brassertstraße wurde verbreitert, zusätzlich wurde die Anschlussstelle zur A52 umgebaut, verstärkt und komplett mit Ampeln ausgestattet.
Der Ausbau der K6 optimiert die Infrastruktur rund um den Chemiepark und neue Ansiedlungen wie die der Metro, die neue Arbeitsplätze in die Region bringen. Von den etwa 5 Mio. Euro Baukosten hat der Kreis Recklinghausen 1,8 Mio. Euro getragen. Gefördert wurde die Baumaßnahme zudem von Bund und Land.

Anschlussstelle A52
Autor:

Siegfried Schönfeld aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen