Benefizkonzert in der Wilhelmshöhe
"Make Music Not War"

"Make Music Not War" heißt es am 8. April in der Wilhelmshöhe Menden. Tickets sind ab sofort erhältlich. Foto: phono-forum
5Bilder
  • "Make Music Not War" heißt es am 8. April in der Wilhelmshöhe Menden. Tickets sind ab sofort erhältlich. Foto: phono-forum
  • hochgeladen von Lara Ostfeld

Menden. Das phono-forum möchte ein Zeichen für Frieden, Hilfe und Unterstützung setzen. Dafür nutzen sie die Kraft der Musik, denn Musik verbindet Menschen auf der ganzen Welt und spricht eine Sprache des Friedens, der Liebe und des Respekts. Am Freitag, 8. April, findet in der Wilhelmshöhe ein Benefizkonzert zugunsten der notleidenden Menschen in der Ukraine statt.

Die Musiker der Bands Virgin, Die Grafen, Schmerzfrei und Ø:LI kommen auf Initiative vom phono-forum zu einem Benefizkonzert zusammen. Aus Erschütterung und Bestürzung über die Ereignisse in der Ukraine haben sich alle Beteiligten sofort bereiterklärt, mit einem Benefizkonzert gemeinsam ein Zeichen gegen den Krieg zu setzen, ihrer Solidarität mit der Ukraine Ausdruck zu verleihen und ihre Hoffnung auf Frieden zu bekunden.

Erlös an die Ukraine Soforthilfe

Alle Musiker*innen treten unentgeltlich auf. Die unmittelbar Beteiligten wie das Kulturbüro der Stadt Menden, der Dienstleister für Veranstaltungstechnik L&G, Hasecker Catering und phono-forum werden unentgeltlich dazu beitragen, einen möglichst hohen Betrag für die Betroffenen in der Ukraine zu sammeln und diesen zu spenden. Der gesamte Erlös aus Ticketverkäufen und Gastronomieumsätzen geht an die Ukraine Soforthilfe, die damit Geflüchtete aus der Ukraine unterstützt, sowie direkt im Kriegsgebiet hilft.

Das Line-up des Abends

Das Line-up garantiert ein hochkarätiges Konzert mit Bands, die in der Region schon vielfach bewiesen haben, dass sie für erstklassige Livemusik stehen.

Die Grafen. Foto: phono-forum

Die Band Die Grafen wurde im Frühjahr 1963 in Iserlohn gegründet und pflegt seitdem die Musik der 50er, 60er und frühen 70er Jahre. Mit Beginn der Beat-Oldie-Welle im Jahre 1987 sind die Grafen mit vielen weltbekannten Bands wie den Tremeloes, Searchers, Herman`s Hermits, und vielen anderen aufgetreten. Seitdem sind sie auf unzähligen großen Veranstaltungen präsent. Das Repertoire der Band umfasst Songs von den Animals, Beatles, Chuck Berry, Blues Brothers, James Brown, CCR und vielen anderen bekannten Beatbands.

Virgin. Foto: phono-forum

Die Band VIRGIN ist ein Kind der 70er Jahre und hat sich auf die Tophits der 60 ́s / 70 ́s spezialisiert. Einige Mitglieder dieser Band gründeten später so bekannte Gruppen wie die Peewee Bluesgang und Zoff. VIRGIN lässt die Zeit von Santana, Cream, Jimi Hendrix, Jim Morrison & The Doors, Eric Clapton, J.J. Cale, ZZ Top, den Beatles, den Rolling Stones und vielen anderen Grössen, wieder aufleben. Bekannt ist VIRGIN unter anderem für ihre authentisch gespielten Santana-Versionen ,Stücke, welche man auf Grund ihrer musikalischen Komplexität heutzutage selten live zu hören bekommt. Ausnahmegitarrist Thomas Hesse und der charismatische Leadsänger Richard Hagel, lassen die Band so klingen, als sei die Zeit stehen geblieben.

Schmerzfrei. Foto: phono-forum

Seit einigen Jahren spielt die Mendener Band Schmerzfrei die Songs bekannter Rockgrößen. Klassiker der letzten 60 Jahre interpretiert die Band in ihrer eigenen und besonderen Art und Weise, dabei gilt: nicht so nah am Original – lieber gewürzt mit individueller Note. „Schmerzfrei rockt" hat immer die passende Setlist dabei. Von allem ein bisschen - Songs die Spaß machen und rocken. Frontfrau Jenny besticht durch ihre einzigartige Stimme, die Band liefert den passen „Groove" dazu.

Ø:LI. Foto: phono-forum

„DON'T SKIP“ heißt die erste EP der jungen Singer- Songwriterin Ø:LI. In ihren selbst geschriebenen Songs spricht sie persönliche Erinnerungen und Erlebnisse aus ihrem Leben an, die den Hörer an der einen oder anderen Stelle zum Schmunzeln bringen. Mit ihren tiefgründigen Texten und eingängigen Melodien sind Ohrwürmer garantiert.

Weitere Infos:

Das Konzert wird unter 2G + (geimpft oder genesen + Test, bei Booster-Impfung ist kein Test notwendig) und bestuhlt stattfinden, sodass eine möglichst hohe Sicherheit für alle Beteiligten gewährleistet wird. Die Hallenkapazität wird begrenzt und die Karten liegen im Vorverkauf bei 20 Euro für drei Stunden Rockmusik und sind unter www.phono-forum.deTel. 02373/5351 und in Menden bei Buchhandlung Daub und Tabak Semer erhältlich.

Autor:

Lara Ostfeld aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.