Hoch über der Hönnestadt

Martina Potthoff und Daniela Werny freuen sich auf „ihre“ Mendener Pfingstkirmes.
  • Martina Potthoff und Daniela Werny freuen sich auf „ihre“ Mendener Pfingstkirmes.
  • hochgeladen von Peter Benedickt

Es wird wieder rasant auf der Mendener Pfingstkirmes, denn auch in diesem Jahr werden spektakuläre Fahrgeschäfte die besonders Mutigen unter den Rummelbesuchern herausfordern.
Erstmals in der Hönnestadt wird ein vollkommen neues Fahrgefühl mit „Artistico“ und „Rocket“ geboten.
„Nur ein gesunder Magen garantiert den unglaublichen Spaß“, schmunzelt Organisatorin Daniela Werny.
Im „Artistico“ erleben die Gäste an der höchsten Stelle ein Gefühl der Schwerelosigkeit. Und der freie Blick sorgt für ungetrübten Blick über die gesamte Umgebung.
In schwindelerregende Flughöhen geht es mit dem „Rocket“. In 55 Meter Höhe schrauben sich die fünf Raketen in einer Rotationsbewegung und drehen sich dabei noch um die eigene Achse.
Doch auch die weiteren Attraktionen können sich sehen lassen. „Rund 750 Anfragen sind wieder bei uns eingegangen“, erläutert Martina Potthoff. „Zugesagt haben wir schließlich rund 210 Unternehmen.“ Dabei kommt es den beiden Organisatorinnen nicht nur darauf an, Nervenkitzel oder Neues zu bieten, auch eine gewisse Abwechslung sollte garantiert sein.
So wird altbekanntes wie Autoskooter, Breakdance, Musik-Express oder Riesenrad aufgebaut. Schon mal dagewesenes (Lach + Freu-Haus sowie das Simulationsabenteuer „Adventure-Shuttle“) und natürlich das Liebgewonnene (Kinderkarussell, Verkaufs- und Verpflegungsstände).
Um den „Wildpinklern“ das „Handwerk“ zu legen, steht am Neuen Rathaus ein weiterer Toilettenwagen.
Bewährt hat sich auch das Sicherheitskonzept mit der Ausschilderung der Fluchtmöglichkeiten und bei Bedarf Durchsagen. Und auch wenn den Verantwortlichen die eingeschränkten Parkmöglichkeiten durchaus bekannt sind, wird doch streng kontrolliert, ob eventuell Rettungswege zugestellt sind. „Dann schleppen wir auch ab“, will Martina Potthoff keine Kompromisse eingehen.
Aus gegebenen Anlass weist das Organisationsteam noch einmal darauf hin, dass anlässlich der Pfingstkirmes der Innenstadtbereich ab Donnerstag, 24. Mai, 18 Uhr, gesperrt wird. „Dies ist wichtig, denn immer wieder stehen noch Fahrzeuge in der Unnaer Straße“, so Daniela Werny. „Und wenn die Schausteller dann anrücken, ist das Chaos vorprogrammiert.“ (peb)

Autor:

Peter Benedickt aus Fröndenberg/Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.