Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: Die "Decke des Vergessens"

Spätestens seit heute ist es amtlich: Der Winter steht vor der Tür. Kratzen, Rutschen - das ganze Programm war angesagt.
Nur Schnee, den gab es hier noch nicht. Und das war auch gut so, denn ansonsten würde es schwierig mit den Fotos. Mit IHREN Fotos.
Sie erinnern sich sicherlich an den Aufruf unserer Redaktion, Schlaglöcher in Menden, Balve, Fröndenberg oder auch Wickede zu fotografieren und an den Stadtspiegel zu schicken (redaktion@stadtspiegel-menden.de) oder im Lokalkompass selbst hochzuladen (www.lokalkompass.de/ 371716).
Nun hat es mit Schlaglöchern eine Besonderheit auf sich: Sie neigen dazu, zur Weißen Jahreszeit urplötzlich zu verschwinden, um dann im Frühjahr größer und schlimmer denn je wieder aufzutauchen.
Genau deshalb darf es jetzt noch nicht schneien, denn dann legt sich eine „weiße Decke des Vergessens“ über die Mondkrater auf den heimischen Straßen.
Also nehmen Sie jetzt ganz schnell Ihre Kamera in die Hand und den Wettlauf gegen die (Jahres-) Zeit auf. Es könnte noch klappen.

Autor:

Hans-Jürgen Köhler aus Menden (Sauerland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.