ENNI beseitigt Nester des Forstschädlings
Gegen die Raupengefahr

Die milden Temperaturen im Frühjahr sind ein Grund dafür, dass sich der Eichenprozessionsspinner in diesem Jahr im Rheinland immer mehr ausbreitet. Auch in Moers macht der Schädling der ENNI Stadt & Service (ENNI) und Privatleuten mehr Mühe als in der Vergangenheit.

Zwar hatte die ENNI im Mai rund 2900 Eichen im Stadtgebiet vorsorglich mit einem Biozid besprühen lassen. „Anders als in den Vorjahren haben dieses Mal aber viele Tiere das Raupenstadium überstanden und Nester gebaut“, berichtet Harry Schneider, ENNI-Teamleiter für die Baumpflege, die diese Nester derzeit durch eine Fachfirma beseitigen lässt. Besonders betroffen ist dabei der Waldteil auf dem Friedhof Lohmannsheide, wo das Unternehmen bereits entsprechende Hinweisschilder angebracht hat. „Friedhofsbesucher sollten hier besonders vorsichtig sein“, bittet Schneider, der die Bekämpfung bis Ende nächster Woche abgeschlossen haben will. „Moerser, die einen möglichen Befall an einer städtischen Eiche feststellen, können uns unter der kostenlosen Service-Hotline 0800-2221040 gerne informieren.“
Der Eichenprozessionsspinner ist ein Forstschädling. Die Raupe des Nachtfalters befällt ausschließlich Eichen und ist vom ersten Larvenstadium an stark behaart und bildet nach der zweiten Häutung besondere Haare. An ihnen befinden sich kleine Widerhaken, die das Nesselgift Thaumetoporin enthalten. Sie schützen die Raupen gegen Fressfeinde. Kommt jedoch ein Mensch damit in Berührung, kann es bereits nach wenigen Stunden zu allergischen Reaktionen wie Fieber, Hautirritationen, einem allgemeinen Krankheitsgefühl oder einer Bindehautentzündung kommen. „Wer solche Symptome hat, sollte auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen“, rät Schneider, der einen weiteren wichtigen Hinweis hat: „Der Eichenprozessionsspinner hält sich nur an Eichen auf. Bei gespenstig aussehenden Nestern an Sträuchern handelt es sich meist um Gespinnstmotten. Diese sind für Pflanzen und Umwelt harmlos und werden von uns daher nicht bekämpft.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen