Eyller Giftberg: Leserbrief 5 - von Ulrich Blauert, Vorstandssprecher der Bürgerinitiative (BI)

Wir haben eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Bezirksregierung Düsseldorf eingereicht.

Vor dem Hintergrund der jetzt vorliegenden erschreckenden Meldungen über deutlich erhöhte Bleiwerte nicht nur in der Messstation am östlichen Fuß des Giftberges, sondern auch auf den Maispflanzen unmittelbar in der Nähe der Messstation, fordert die Bürgerinitiative die Bezirksregierung bzw. die Regierungspräsidentin Anne Lütges sowie den Umweltminister, Johannes Remmel, zu folgenden ersten Maßnahmen auf:

Die sofortige Einrichtung einer Informationsstelle, welche alle Fragen der in hohem Maße verunsicherten Bevölkerung beantwortet.
Wir werden täglich von einer großen Zahl von besorgten Bürgern angesprochen. Schwerpunkte dieser Anliegen sind:

- Wann und welche weiteren Giftstoffe werden in der Umgebung des Giftberges gesucht? Über 100 giftige Substanzen dürfen auf dem Giftberg entsorgt werden.

- Wie wird bei der Auswahl der zu suchenden Giftstoffe vorgegangen? Wird dies auf Basis von unabhängigen Fachleuten im Vorfeld erarbeitet und der Bevölkerung mitgeteilt?

- Werden unverzüglich Blutuntersuchungen der am Giftberg lebenden Bevölkerung angeboten?

- Werden die Arbeiter auf der Deponie sofort und umfassend untersucht?

- Wie wird sichergestellt, dass der Boden von Privatpersonen mit Nutzgarten umgehend nach relevanten Giftstoffen untersucht wird?

- Zeitnahe und konkrete Informationen, wie die genannten Maßnahmen gegen den Betreiber durchgesetzt werden. (Abdeckung des Giftmülls auf der Deponie, Verbot der Anlieferung staubiger Stoffe)
Die BI wird in der nächsten Zeit regelmäßig über den aktuellen Stand des Giftmüllskandals berichten.

Die politisch Verantwortlichen sind jetzt gefordert, ihrer Ankündigung nach Transparenz und einer ergebnisoffenen Prüfung Taten folgen zu lassen.
Dabei wird nach Einschätzung der BI auch eine schonungslose und für die Öffentlichkeit nachvollziehbare Antwort auf die Frage gegeben werden müssen, wie die gravierenden Missstände auf dem Giftberg offensichtlich seit Jahren von der Bezirksregierung übersehen werden konnten.

Ulrich Blauert

Zum Hintergrund: Den Bericht zum Thema finden Sie hier:

http://www.lokalkompass.de/kamp-lintfort/politik/unermuedlicher-einsatz-verspricht-erfolg-d104122.html

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen