Steigende Anfragen bei der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung

Seit nunmehr zweieinhalb Jahren bietet die Ergänzende Unabhängige Teilehabeberatung (EUTB®) im Kreis Wesel niederschwellige Beratung für Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen an. Die Beratung umfasst Fragen zur Rehabilitation, zur Teilhabe am Arbeitsleben, zur sozialen Teilhabe und zur Sicherung des Lebensunterhaltes. Dabei übernimmt die EUTB® eine Art Lotsenfunktion, um Ratsuchenden so schnell wie möglich an die entsprechenden Leistungsträger oder andere weiteführende Beratungsstellen zu verweisen. Aus diesem Grund stellt die Vernetzung und Kooperation mit anderen Akteuren, z.B. der Selbsthilfe-Kontaktstelle eine wichtige Säule der Arbeit dar.
Die Beratungstätigkeit der Mitarbeiter*innen an den beiden Standorten in Wesel und Moers war im letzten Jahr auch von der Corona Pandemie und dem Lock down geprägt. Die geplanten Veranstaltungen und Akteurs Treffen konnten nicht in Präsenz stattfinden, Beratungen fanden in der Regel per email, telefonisch oder auf Wunsch auch im Rahmen einer Videokonferenz statt. Trotz dieser Einschränkungen konnte die EUTB® im letzten Jahr 473 Beratungen verzeichnen, davon wurden 20 in Tandemberatung mit den sogenannten Peer-Berater*innen (Betroffene beraten Betroffenen) geführt. Dazu kamen 93 Informationsanfragen, d.h. kurze Anfragen, die keinerlei ausführlicher Beratung bedurften.
Im Rahmen der Beratungen standen vor allem die Themen Arbeit und Behinderung, Schwerbehindertenausweise, Pflege, Wohnen, Umgang mit Behörden, finanzielle Sicherung, Gesundheit und der Umgang mit der eigenen Situation im Mittelpunkt.
Dass das Thema Schwerbehinderung ein aktuelles ist, zeigen auch die aktuellen Zahlen des Landesbetriebes IT NRW von Ende 2019. Demnach wohnten im Kreis Wesel 57.521 schwerbehinderte Menschen, d.h. Menschen die mindestens einen Grad der Behinderung von 50 besaßen. Vergleicht man die Zahlen mit den Vorjahren, so kann eine stetige Steigerung beobachtet, gegenüber 2017 eine Zunahme von 4,2 % verzeichnet werden.
Die EUTB® ist telefonisch unter 02841 90 00 31 oder -32 oder unter info @teilhabeberatung-kreis-wesel.de erreichbar

Autor:

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) im Kreis Wesel (Sandra Böhnke) aus Moers

Hanns-Albeck-Platz 2, 47441 Moers
+49 2841 900031
info@teilhabeberatung-kreis-wesel.de
Webseite von Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®) im Kreis Wesel (Sandra Böhnke)
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen