Einstimmung auf das Wahljahr 2013

Seit einem halben Jahrhundert halten Dr. Friedrich-Karl Weinspach (l.) und Peter Kluth (M.) der CDU die Treue. „Da bin ich gerade in den Kindergarten gekommen“, gestand die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll. Neben ihr gratulierten den beiden Jubilaren auch Harald Senft und Irmgard Strate von der Senioren Union sowie der CDU-Landesbeauftragte Hans-Dieter Clauser und Monheims Ratsfraktionchef Markus Gronauer. Foto: DiTho
2Bilder
  • Seit einem halben Jahrhundert halten Dr. Friedrich-Karl Weinspach (l.) und Peter Kluth (M.) der CDU die Treue. „Da bin ich gerade in den Kindergarten gekommen“, gestand die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll. Neben ihr gratulierten den beiden Jubilaren auch Harald Senft und Irmgard Strate von der Senioren Union sowie der CDU-Landesbeauftragte Hans-Dieter Clauser und Monheims Ratsfraktionchef Markus Gronauer. Foto: DiTho
  • hochgeladen von Thomas Spekowius

Wenige Stunden vor dem Wahlkrimi in Niedersachsen, mit dem für sie zu später Stunde dann so unerfreulichen Ende, hatten sich die Monheimer Christdemokraten und die Mitglieder der Senioren Union in der Festhalle Bormacher versammelt, um dort gemeinsam bei einem Gläschen Sekt, Häppchen und guten Gesprächen ins neue politische Jahr zu starten.

Traditionell wurden dabei auch die langjährigen Mitglieder geehrt. In diesem Jahr waren es für 25-jährige Treue zur CDU Gabriele Hackel, Bruno Kosmala, Werner Kalwelis und Johannes Struwe. Die Urkunde für das 40-Jährige durften der CDU-Fraktionsvorsitzende Markus Gronauer und der 2. Vorsitzende der Monheimer Senioren Union, Harald Senft, Dr. Hans-Joachim Knops und Johannes Busch überreichen. Und stolze 50 Jahre sind inzwischen nun schon Dr. Friedrich-Karl Weinspach und Peter Kluth dabei. Das Anstecken der jeweiligen Ehrennadeln übernahm Harald Senft. Markus Gronauer: „Bei den langjährigen Ehrungen ist es ja so, dass die Meisten schon von alterswegen her inzwischen bei Dir in der Senioren Union gelandet sind.“

Sowohl Gronauer als auch Senft freuten sich gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Michaela Noll und dem CDU-Landesbeauftragten Hans-Dieter Clauser, dass trotz der schlechten Witterungsbedingungen über 100 Gäste den Weg in die Festhalle gefunden hatten, um sich gemeinsam auf das Bundestagswahljahr 2013 einzustimmen.
So erfuhren sie aus erster Hand von Michaela Nolls offener Freude über den so holprigen Start ihres SPD-Kontrahenten Peer Steinbrück in das Wahljahr. Und einmal mehr versicherte die Frau für Monheim in Berlin, dass die Bilanz der Leistungen von Schwarz-Gelb dort in vielen Punkten weit besser ausfallen würden, als es die ständig nach außen getragenen, und von den Medien gerne aufgenommenen Streitereien innerhalb der Koalition, manchmal erahnen ließen.

Hans-Dieter Clauser, den der auch in Niedersachen erneut zu beobachtende Trend zu Rot-Grün in den Bundesländern 2012 in NRW sein Landtagsmandat gekostet hatte, sparte zudem erwartungsgemäß nicht mit Kritik an der neuen Regierung in Düsseldorf. Er sprach Hannelore Kraft und deren Mannschaft zum wiederholten Mal den Willen zum Sparen ab. „Nur weniger Schulden machen allein reicht nicht. Wir hinken da als Bundesland im Republikvergleich inzwischen deutlich hinterher. Woanders gibt es bereits ausgeglichene Haushalte.“

Und auch Markus Gronauer blickte als CDU-Ratsfraktionschef durchaus kritisch auf Monheims aktuelle Situation, obwohl hier die Haushaltszahlen eigentlich doch nur zum kollektiven Jubeln einladen. „Manchmal fragen mich die Leute ja auch: Was habt ihr eigentlich?“, gestand Gronauer am Rednerpult. Doch ihm reicht die Performance von Bürgermeister Daniel Zimmermann nicht. „Was hat er denn wirklich Neues geschaffen? Außer dem Stadtfest fällt mir da tatsächlich nicht viel ein“, grantelte Gronauer in Richtung Stadtoberhaupt und verwies auf die CDU-Vorarbeit für viele der jetzt umgesetzten Projekte. „Die Idee für eine radikale Steuersenkung hatten wir ja schon in der Schublade. Es ging nur damals eben nicht. Und das Ecolab nun zu uns gekommen ist, verdanken wir auch der Entscheidung, dass wir damals der Stadt Langenfeld das Weidental abgekauft haben. Viele der heutigen Erfolge fußen also auf dem, was wir in unseren Regierungsjahren vorbereitet haben.“ So muss man wohl sprechen, wenn man aktuell eben nicht mehr die Zügel in der Hand hält. Auch für Monheim zeichnet sich die nächste Kommunalwahl schließlich schon am Horizont ab. Bis dahin versprach Gronauer auch die künftigen Projekte wie die weitere Entwicklung der Krischerstraße, der Hauptstraße in Baumberg und die seiner Ansicht nach in vielen Punkten falsch oder zu langsam laufende Entwicklung in Baumberg-Ost weiter kritisch zu begleiten.
Noch weniger zurück, sondern vor allem nach vorn blickte Harald Senft in seinem Redebeitrag, der zudem traditionell etwas gedämpfter ausfallen durfte, als die Wortbeiträge der heutigen Frontkämpfer. Der altgediente Vorständler lud zu den zahlreichen Aktivitäten der Senioren Union im neuen Jahr ein. Highlights sind dabei ganz sicher die Mehrtagesfahrten nach Prag, ins Frankenland und in das Erzgebirge. Aber auch die aktuelle Politik bleibt bei der Senioren Union auf der Tagesordnung. Michaela Noll ist sowohl am 8. März (8.30 Uhr) als auch am 5. September (13.30 Uhr) zu Gast bei den engagierten Senioren im Pfannenhof. Ehrensache, dass Senft ihr für das Wahljahr auch die volle Unterstützung seiner Mannen zusicherte.
Das Ergebnis aus Niedersachsen am späten Abend bewies, dass es diese Unterstützung bis September sicher brauchen wird.

Seit einem halben Jahrhundert halten Dr. Friedrich-Karl Weinspach (l.) und Peter Kluth (M.) der CDU die Treue. „Da bin ich gerade in den Kindergarten gekommen“, gestand die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll. Neben ihr gratulierten den beiden Jubilaren auch Harald Senft und Irmgard Strate von der Senioren Union sowie der CDU-Landesbeauftragte Hans-Dieter Clauser und Monheims Ratsfraktionchef Markus Gronauer. Foto: DiTho
Autor:

Thomas Spekowius aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.