Gronauer führt weiter den CDU-Stadtverband

Markus Gronauer bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. Mit großer Mehrheit wählten die 40 Anwesenden bei der Mitgliederversammlung am Freitagabend im Bürgerhaus Baumberg den 42-Jährigen wieder.

Zu Beginn der Versammlung hatte Gronauer in seinem Bericht einen Rückblick auf die vergangene, fast dreijährige Amtszeit gegeben. Themen waren dabei unter anderen der Stadtparteitag im September 2010, bei dem es um die strategischen Ziele der CDU ging, die Mitgliederversammlung im Juni 2011, die als öffentlicher Infoabend gestaltet war, und der gescheiterte Bürgerentscheid zum Erhalt der Lise-Meitner-Realschule. Das Jahr 2012 war durch den Landtagswahlkampf geprägt und bot ein Ergebnis, dass, so Gronauer, „gar nicht erfreuen konnte“.

Die Mitgliederzahl ist in den vergangenen drei Jahren von 203 auf 184 gesunken. Es gab 15 Zugänge, zwei Austritte und zwei Personen, die weggezogen sind. „Die übrigen sind verstorben“, sagte der Vorsitzende. Die Überalterung ist ein Problem, dem sich der Stadtverband in den kommenden Jahren stellen muss: „Rund 90 Mitglieder sind über 70 Jahre alt.“
Vor der Wahl wurde beschlossen, den Vorstand um zwei weitere Stellvertreter auf dann drei zu erweitern. Die Anzahl der Beisitzer wurde von sechs auf acht erhöht. Der CDU-Stadtverband möchte mit einem verjüngten Vorstand in den bevorstehenden Wahlkampf starten. „Wir wollen gerade im Hinblick auf die Kommunalwahl im kommenden Jahr den Vorstand aber nicht komplett umkrempeln“, sagte Versammlungsleiter Günter Bosbach.

Markus Gronauer hat sich für eine weitere Amtszeit zur Verfügung gestellt. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Michael Nagy (49) wurde ebenfalls im Amt bestätigt. Für die zwei neu geschaffenen Stellvertreterposten wurden der bisherige Beisitzer Reinhard Ockel (63) und der stellvertretende MIT-Vorsitzende Marcus Schweda (39) gewählt.

Nach über 25 Jahren im Amt hat sich Schatzmeister Johannes van der Lake nicht mehr zur Wahl gestellt. Zu seiner Nachfolgerin wurde die bisherige Beisitzerin Radojka Kamps (44)gewählt. Geschäftsführer bleibt Heinz-Jürgen Goldmann (60). Karsten Diekötter, Alexander Dormann, Ines Just, Bruno Kosmalla, Kerstin Lakat, Ute Mittelstädt, Markus Schneider und Harald Senft komplettieren als Beisitzer den neuen Vorstand.

Die frisch aus Berlin eingeflogene Bundestagsabgeordnete Michaela Noll informierte zwischen den einzelnen Wahlgängen die Parteimitglieder über die Neuigkeiten aus dem Bundestag.

Die Vorstandswahlen dominierten an dem Abend die Tagesordnung. Das Thema Bürgermeisterkandidat wurde allerdings nicht angesprochen. Dazu Gronauer: „ Im Moment steht für uns erst mal die Bundestagswahl an. Im Herbst werden wir einen Kandidaten aufstellen. Doch im Moment gibt es noch nichts Spruchreifes.“

Autor:

Sabine Polster aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.