„Voll die Ruhr“ erneut mit dezentralen Projekten
Verschiedene spannende Angebote in Mülheim an der Ruhr

Die Großveranstaltung „Voll die Ruhr“ kann pandemiebedingt auch in diesem Jahr nicht in gewohnter Art und Weise stattfinden. Die Veranstaltergemeinschaft bestehend aus dem Mülheimer Stadtjugendring und dem Amt für Kinder, Jugend und Schule hat lange geprüft, ob eine zentrale Veranstaltung möglich ist. Nach negativem Ergebnis wird erneut auf die erfolgreiche Alternative aus dem letzten Jahr gesetzt.

Am 11. und 12. Juni finden verschiedene Angebote aus dem Bereich der Kinder- und Jugendarbeit in Mülheim an der Ruhr statt. An zwei Tagen und über das gesamte Stadtgebiet verteilt sind vielfältige Angebote geplant. Sie richten sich an unterschiedliche Zielgruppen und sind für die Teilnehmer kostenlos.

Ob für Klein oder Groß, ob Bekanntes oder was Neues ausprobieren – die Entscheidung liegt bei dir! Mehr Informationen zu den Projekten und zur Anmeldung findest du ab sofort unter freizeit.muelheim-ruhr.de. Ein Dankeschön geht an die verschiedenen Partner, die die Angebote durchführen und damit dazu beitragen, dass „Voll die Ruhr“ in diesem Jahr stattfinden kann. Ein kleiner Eindruck gefällig?

Jugendliche können in der Stadtbibliothek die VR (Virtuelle Realität) erleben, der springende Punkt öffnet mit einem bunten Angebot für alle Altersklassen, im CVJM gilt es einen Parcours so langsam wie möglich zu absolvieren, die NaJu bietet für Kinder und Jugendliche Workshops im Witthausbusch, beim neuen Klettersteig in der MüGa geht es hoch hinaus und im Sportpark Styrum gibt es verschiedene Sport-Challenges. Als Highlight wird in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Stadtjugendring, dem THW und der DLRG die traditionelle Floßfahrt geplant. Familien, Firmen, Freundescliquen, Organisationen, Schulen, Vereine, etc. sind eingeladen, unter Anleitung ihr eigenes Floß zu bauen und am 11. Juni gegen 12 Uhr in See zu stechen. Diese und viele weitere Angebote findet ihr unter o.g. Link.

Die Veranstaltung wird durch den Partner RWW unterstützt.

Autor:

Judith Schmitz aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.