Erfolgreich in Thüringen!

Erfolgreich in Thüringen Leon Kehl, Frank Nierhaus und Chris Marco Eloundou
11Bilder
  • Erfolgreich in Thüringen Leon Kehl, Frank Nierhaus und Chris Marco Eloundou
  • hochgeladen von Frank Nierhaus

Am vergangenen Wochenende war es soweit, in der Zeit vom 22.02.2019 bis 24.02.2019 war der Thüringische Box Verband (TBV) wieder Gastgeber des nunmehr traditionellen internationalen Kaderturnier in der Landesportschule in Bad Blankenburg.

Es war nunmehr die 8. Auflage eines Turniers, welches sich seit seiner ersten Ausrichtung stetig qualitativ ausgebaut hat und mittlerweile für eine der wichtigsten Auftakte zum Jahresanfang zur boxerischen Überprüfung für die bevorstehenden nationalen Meisterschaften steht.

Daher erstaunte es auch nicht, dass hier über 180 Athletinnen und Athleten an den Start gingen, um in ihren Alters- und Gewichtsklassen den Turniersieger zu ermitteln.

Neben allen Bundesländern sendete auch Tschechien, Russland, Holland sowie die Schweiz eine Staffel aus.

Das Organisationsteam rund um den TBV-Cup hatte jedoch sehr gute Arbeit geleistet und präsentierte sich wieder einmal mehr als hervorragender Gastgeber für dieses Event.

Alle Beteiligten fanden optimale Wettkampfbedingungen für diese Mammutveranstaltungen vor und erlebten in der Landessportschule Bad Blankenburg an drei Tagen insgesamt 126 Wettkämpfe in zwei Boxringen, die es in sich hatten.

Für die Auswahl des Boxsportverbandes Nordrhein-Westfalen gingen Chris Marco Eloundou und Leon Kehl an den Start.

Leon hatte leider großes Pech an diesem Wochenende, denn nach dem „Weight In“ und der ärztlichen Untersuchung stand fest, dass bei ihm die komplette Gewichtsklasse „weggebrochen“ war, die hier im Vorfeld gemeldeten Teilnehmer konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen.

Damit er jedoch nicht ganz beschäftigungslos an diesem Wochenende war, wurden einige Wettkampfsparrings absolviert.

Chris Marco Eloundou stand hingegen im Halbfinale und traf dort auf den tschechischen Meister Jiri Barnet. Marco war gut aufgelegt und an diesem Tag einfach zu stark, dieser Kampf endete bereits in der zweiten Runde.

Am Sonntag ging es dann gegen den amtierenden hessischen Landesmeister und letztjährigen Teilnehmer der U21 – Deutschen Meisterschaften Abdul Boni.

Für die Zuschauer entwickelte sich von Beginn der ersten Runde an ein schöner, kurzweiliger Kampf, der jedoch von Marco geprägt wurde. Geschickt verstand er es die Reichweitenvorteile sein Kontrahenten zu egalisieren. Nahm ihm den Raum und punktete über schöne Kombinationen der Führungs- und Schlaghand.

Immer wieder führte Marco den Hessen ans Seil oder in die Ecke und konnte seine Haken etablieren. Seine stabile Deckung und seine Auge ließen kaum Treffer zu, während er fleißig punktete und der agilere Mann im Ring war.

Nach drei guten Runden beider Athleten stand fest: Sieger nach Punkten Chris Marco Eloundou!

Der somit das Wochenende erfolgreich abschließen konnte.

Autor:

Frank Nierhaus aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.