Das neue Paradies 2.teil Leseprobe

Auszug aus Kapitel 1
Auf der schwimmenden Insel

Das Hafentor der Insel öffnet sich und das Kristallboot fährt in den Hafen. Terran-Cordo und seine Freunde verlassen das Kristallboot und begeben sich auf das Deck der Insel. Die kleine Gruppe und das Kristallboot wird von der Besatzung bestaunt. Terran-Cordo spricht zu der Besatzung,“ Gut wir werden euch helfen, eure Insel wieder flott zu bekommen. Aber eins müsst ihr unbedingt beachten, unser Boot kann nicht betreten werden und ist Tabu. Ein Eindringen ist nicht möglich, also versucht nicht mit Werkzeugen hineinzukommen.
Maria, Rosita, wenn ihr bereit seid, den Verletzten zu helfen
So beginnt nun.“
Terran-Cordo wendet sich dem Offizier zu und sagt zu diesem, “Mein Name ist Terran-Cordo und mein Freund hier ist Terran-Londo. Aber Sie können uns mit den Namen Cordo und Londo ansprechen. Nun zeigen Sie uns mal die Schäden an den Maschinen und erklären uns alles Wissenswerte über Schnelligkeit und Wendigkeit dieses Schiffes.“
Der Offizier stellt sich ebenfalls vor,
“Mein Name ist Archibald Cunningham und ich bin erster Offizier dieses Schiffes. Aber nennen Sie mich ruhig Archibald, auf meinen Offiziertitel gebe ich nichts. Nun gehen wir in den Maschinenraum. Dieses Schiff kann trotz seiner Masse pro Stunde 100 Seemeilen zurücklegen, wenn alle Motoren laufen. Doch leider verfügen wir nicht mehr über genügend brennbare Rohstoffe, daher können wir nur 25 Seemeilen pro Stunde schaffen. An Bord befinden sich etwa 1200 ehemalige Regierungsmitglieder und Ex-Minister.“
Im Maschinenraum angekommen schaut sich
Terran-Cordo die Maschinen an und spricht nach einer Weile zu Archibald.
“Ich hätte da eine Idee, wie wir alle Maschinen zum laufen bringen können.
Archibald wenn sie uns vertrauen wollen, lassen Sie uns eine Stunde alleine mit den Maschinen verbringen. Ihre Techniker brauchen wir hier nicht. Inzwischen versammeln Sie die Bevölkerung des Schiffes im größten Saal und rufen eine Konferenz aus, die wir nachher miteinander abhalten.“
Archibald nickt zustimmend und geht mit seinen Technikern hinaus .
Als Terran-Cordo und Terran-Londo alleine sind, bitten diese ihre inneren Meister sich zu materialisieren. Cordo spricht darauf hin zu den Meistern,
>
Die Atlantischen Meister antworten,
>
Die Atlantischen Meister entmaterialisieren sich wieder und verbinden sich mit den Maschinen und ihrem Kristallboot. Die Motoren des Schiffes springen an. Terran-Cordo und Terran-Londo gehen wieder an Deck, wo Ihnen Archibald schon freudestrahlend entgegen kommt.
“Himmel, die Maschinen laufen schon, dann können wir ja wieder Fahrt aufnehmen. Wohin dürfen wir euch zum Dank bringen? “ ruft er.
Terran-Cordo antwortet,
“An die Küste der Schweizer Alpen, südlich des Bodensees , dort befindet sich die neue Heimat von sechs Millionen Überlebenden Menschen.“
Archibald geht an den Steuerstand und gibt seinem Steuermann die Anweisung Kurs auf die Schweizer Alpen zu nehmen.
Die beiden Heilerinnen Maria und Rosita und deren Kinder die auch mit der Heilkunst vertraut sind, haben inzwischen die Verletzten versorgt und kommen zurück. Nun führt Archibald die Auserwählten in das Bord-Casino, wo schon die Bewohner diskutierend warten.
Archibald, Terran-Cordo und Terran-Londo betreten ein Podium um zu der Bevölkerung zu sprechen.
Archibald beginnt zu reden,
“ Liebe Freunde, Mitbürger und den Katastrophen entkommene Überlebenden, unsere Insel ist wieder seetauglich. Alle unsere Motoren laufen und wir machen erstmalig einhundert Seemeilen pro Stunde. In etwa 5 Stunden werden wir die Küste der Schweizer Alpen erreichen und dann hoffentlich in Sicherheit sein. Wie unsere Gäste dies bewerkstelligt haben, ist mir ein Rätsel. Die Verletzten wurden von den Heilerinnen fürsorglich behandelt und fühlen sich bereits wohler. Nun übergebe ich das Wort an Terran-Cordo und Terran-Londo.“
Einige Stimmen von Beifall werden laut, aber weil die anderen nicht mit einstimmen wird es wieder still im Saal.
Terran-Londo tritt an das Mikrofon und schaut in den Saal. “Mein Name ist Terran-Londo, ich wurde vor dreißig
Jahren in London geboren. Weil die einstige Metropole London durch die Flutwellen unterging, habe ich meinen alten Namen abgelegt und diesen Namen gewählt. Terran ist atlantischer Herkunft und bedeutet Beschützer der Erde und Londo ist meine Ehrerbietung an meine Heimatstadt.“ Auch Terran-Cordo stellt sich vor, “Ich bin Terran-Cordo, ich wurde vor dreißig Jahren in einer Provinz bei Cordoba geboren. Auch diese Stadt existiert nicht mehr weil das Umland in der Provinz durch Trockenheit unfruchtbar wurde und für die Bevölkerung wurde das Leben in dieser einstigen wunderschönen Stadt unwirtlich. Deswegen habe ich meinen ursprünglichen Namen abgelegt und ebenfalls den Atlantischen Namen Terran angenommen und zu Ehren von Cordoba mich Cordo genannt. Wir zwei sind nicht die einzigen , die Ihre alten Namen abgelegt haben es gibt noch vier weitere Männer und sechs Frauen die so ihre alte Heimat ehren. Wir alle, haben schon früh erkannt, das die Klimakatastrophe gewaltige Ausmaße nehmen würde, und haben uns darauf körperlich, geistig und auch mit Verstand darauf vorbereitet.
Die einstigen Regierungen haben sich immer wieder, auf die Machtspiele der Großindustriellen eingelassen und wurden von diesen an einer volksbezogenen, menschennahen Politik behindert. Geld und Reichtum war zum Machtfaktor der Menschheit geworden, damit wurde zwar der Industrielle Aufbau eines wirtschaftlichen erfolgreichen Landes gefördert, Menschen hatten Arbeitsplätze, aber zu Lasten der Erde.
Die Erde ist unsere Mutter, und sie wurde zugunsten von Geld, Reichtum und Macht schonungslos ausgebeutet, verschmutzt und verraten.
Als die Erde und die Natur sich zu wehren begann, fielen erst wenige tausend Menschen den Katastrophen zum Opfer, doch die Industriellen sahen immer noch keinen Grund ihre
Verantwortung gegenüber der Natur, der Erde zu überdenken.
Sie handelten und walteten weiter wie bisher. Dann kamen immer stärkere und mächtigere Katastrophen, die ganze Landstriche in den ehemaligen Küstengebieten mit Flutwellen unter Wasser setzten und das Leben vieler Menschen wurde dadurch beendet. Einige Millionen Menschen begannen sich kurz, vor den großen Katastrophen für Spirituelle Lebensweisen zu interessieren und fanden Ihren Einklang mit der Natur wieder. Da die Seelisch Bewussten die Natur achteten, konnten diese sich, auf die Katastrophen besser vorbereiten und haben überlebt. Zu dem Ort, wo wir in wenigen Stunden ankommen werden, wenn sich nicht noch weitere Zwischenfälle ereignen, warten sechs Millionen Menschen auf uns, um Gemeinsam eine neue Ordnung, ein neues Bewusstsein und eine neue Welt aufzubauen. Europaweit warten fünfzig Millionen überlebende Menschen auf uns.“
Cordo legt eine Pause ein und lässt seine Worte, auf die Menschen im Saal einwirken. Die Menschen dort im Saal haben teilweise Tränen in den Augen oder sitzen zusammengesunken auf Ihren Plätzen, wohl wissend, das ihre einstige Politik, mit Schuld ist, an der Arroganz der Erde gegenüber.
Terran-Londo ergreift nun das Wort,
“Aber die überlebenden Menschen werden euch verzeihen , wenn ihr bereit seid, zusammen mit der spirituellen Welt eine neue Zukunft auf der Erde , im Sinne der Natur und zum Schutz der Natur aufzubauen. Deswegen haben wir beschlossen , euch allen hier Anwesenden für das vergangene zu Verzeihen. Um die neue Zukunft gemeinsam aufzubauen, wollen wir euch ein Bündnis vorschlagen. Ihr sollt vor unserer Küste, mit dieser schwimmenden Insel vor Anker gehen, gemeinsam bauen wir diese Insel zu einer Unterseestadt mit atlantischer Technologie um und verankern diese auf dem Meeresgrund. Dort sollen dann durch Unterwasserfarmen und Zuchtstationen pflanzliches Leben, andere Meeresfrüchte und Fische für Nahrung und den Erhalt der Natur gezüchtet werden. Ich sagte eben bewusst Atlantische Technologie, den im Augenblick werden die Motoren, die uns näher zum Ziel bringen, von atlantischer Energie angetrieben und wir stehen in direkter Verbindung mit den Atlantern. Die Atlanter in der Antike waren technisch und geistig hoch entwickelt. Andere Völker in dieser Zeit waren neidisch auf die Technologie der Atlanter und sahen darin eine große Macht und wollten diese haben. Doch die Atlanter waren ein friedliches Volk und wollten nicht das Ihre Technologie für kriegerische Zwecke Missbraucht wurde. In einem Unterseeischem Höhlensystem versteckten sie Ihre Technologien und sie selbst begaben sich in eine andere Dimension. In den Folgenden Jahrhunderten schickten sie immer wieder Beobachter auf die Erde um festzustellen, ob die Menschheit bereit war für das Paradies. Im letzten Jahrhundert sahen Sie, was die Menschen mit dem Planeten anrichteten, aber sie sahen auch Menschen, die wieder zur Natur zurückfanden und diesen pflanzten sie den spirituellen Samen ein. Bis heute haben sich die spirituellen Menschen soweit entwickelt, das die Atlanter die Zeit gekommen sahen uns mit ihrer Technologie vertraut zu machen. Alsdann wurde uns durch einen Traum mitgeteilt, wir mögen uns auf Geist-Reise in die Dimension der Atlanter begeben. Auch andere spirituelle Führer wurden in die Dimension der Atlanter gerufen, wie zum Beispiel der Dalai Lama und viele andere. Wir werden eure Lehrer sein, wenn ihr wollt und euch dem spirituellen Sein näher bringen, vielleicht werdet ihr eines Tages auch so weit sein, in die andere Dimension reisen zu können und das prachtvolle Paradies der Atlanter kennen lernen. Wir werden jetzt an Deck gehen um zu sehen wo wir sind. Ihr habt nun die Gelegenheit euch zu beraten ob ihr diesem Bündnis zustimmen wollt.
Bitte macht die Beratung so kurz wie möglich, nicht so wie man es aus der Vergangenheit eurer tagelangen Debatten kennt. Noch eins wollen wir euch sagen, die endgültige Katastrophe war noch nicht da, aber sie wird kommen und andere noch existierende Regierungen werden sehr wahrscheinlich durch ihr Handeln dafür sorgen. Ich erhalte soeben eine Meldung, über unsere Atlantische Verbindung nach China. Die Amerikanischen Industriellen und ihre Privatarmeen, haben einen Angriff auf China gestartet wobei sie versuchen wollen, dieses Land in die Knie zu zwingen, dabei werfen diese Bomben ab die, die Erde wieder verletzten. China wird sicher bald zurückschlagen, aber die Erde auch.
Wenn ihr denen helfen wollt, dann geht ihr in den Tod und ihr werdet unsere Hilfe, für ein friedliches neues Leben nicht erhalten. Überlegt daher Weise wie eure Zukunft aussehen soll.
Vielleicht habt ihr ja auch noch Funkanlagen oder Radios an Bord die diese Nachricht euch bestätigen werden.“
In diesem Augenblick kommt ein Funker in den Saal gerannt und ruft,
“Diese Wahnsinnigen, die USA greifen China an, es sind schon viele Bomben gefallen. Kurz danach gab es ein Erdbeben und ein Seebeben gleich hinterher. Eine Monsterwelle von dreihundert Metern rollt über den Erdball und walzt alles nieder. Das ist das Ende.“ und läuft wieder hinaus.
Die beiden Freunde Londo und Cordo verlassen das Casino, gehen an Deck und sehen in der Ferne die Schweizer Berglandschaft auftauchen.

Das Bündnis

Archibald erhebt als erster wieder das Wort, weil ohnehin alle auf ihn schauen.
“Gut, dann machen wir folgendes, jeder nimmt sich einen Zettel und schreibt seine Wahl darauf, Bündnis oder kein Bündnis, mehr nicht. Debatten könnt ihr euch sparen und wir haben auch keine Zeit dafür und wie die Vergangenheit gezeigt hat, haben eure Debatten selten etwas vernünftiges eingebracht. Also schreibt eure Wahl nieder. Auch ich schreibe meine Wahl nieder und lege den Zettel in diesen Sektkübel hier. Ich brauche zehn Leute die mir helfen sollen die Wahl auszuwerten. Zettel werden herbei geschafft, ein reges murmeln ertönt im Saal. Alle anwesenden schreiben ihre Wahl und legen ihre Zettel in das Gefäß. Zehn ehemalige Minister zählen die Wahlergebnisse. Während gezählt wird warten die meisten gespannt und schweigend auf das Ergebnis nur einige diskutieren mit einander.
“Atlantische Energie, hah, so ein Schwachsinn , das sollen die mir erst mal beweisen , das so etwas existiert“ meint ein etwas betagter Herr in feinstem Englisch zu seinem Nachbarn.
Der Nachbar antwortet,
“Ihr wollt nicht dran glauben? Ich habe mich in den vergangenen Jahren mit vielen Dingen beschäftigt und ich halte diese Theorie über Atlantis sehr wohl für möglich. Manchmal habe ich den Eindruck , das unsere bisherige Art, Politik zu machen nicht in diese Welt passt, sondern wie ein Museumsstück ins Archiv gehört.“
Archibald gibt das Zeichen, das die Stimmen ausgezählt worden sind und will das Ergebnis vorlesen.
“Werte Damen und Herren ich beginne jetzt mit der Bekanntgabe des Wahlergebnisses. Gesamte Anzahl der Stimmberechtigten 1299 - für Bündnis 1111, gegen Bündnis 188, somit hat die Mehrheit dem Bündnis zugestimmt.“
In diesem Augenblick kommen die Auserwählten in den Saal gelaufen. Londo ruft in den Saal,
“Eine Monsterwelle rast auf uns zu mit einer Höhe von etwa 100 Metern. In einer knappen Stunde wird diese hier sein. Aber die Insel bewegt sich jetzt auf einen Fjord zu, der von zwei hohen Felsmassiven geschützt ist, dennoch werden wir etwas durch geschüttelt werden.“
Archibald kommt zu ihm und teilt ihm das Ergebnis mit.
“Wir danken euch für eure Entscheidung, das Ihr Vernunft vor Verstand gesetzt habt. Wir fahren jetzt in die Schlucht und bald werden wir unser Ziel erreicht haben , legt zur Sicherheit Schwimmwesten an. Ich weiß noch nicht wie sich die Welle fortsetzen wird.“
15 Minuten später ist die schwimmende Insel in den Fjord hinein gefahren. Die große Welle donnert gegen den Berg der sie schützt und bricht die Welle auseinander. Die Ausläufer der Welle rasen weiter aber nicht mehr so hoch wie die vorangegangene. Eine Welle mit einer Höhe von etwa 20 Meter verfolgt die Insel hebt Sie an und wirft sie ans Ufer. Die Bevölkerung und Besatzung kommen mit einem Schrecken davon. An Land sehen Terran-Cordo und Terran-Londo einige Ihrer Brüder und Schwestern stehen.

Autor:

Andre de Homont aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen