Polizei verstärkt Geschwindigkeitskontrollen

Jahr für Jahr ist die Zahl der Verkehrstoten zurückgegangen - 2010 starben 550 Menschen auf den Straßen NRWs. In diesem Jahr sind die Zahlen jedoch dramatisch gestiegen. Bis Oktober verunglückten bereits 522 Menschen tödlich. Hauptkiller Nummer 1 ist zu hohe Geschwindigkeit. Deshalb will die Polizei mit verstärkten Radar-Kontrollen auch in Mülheim häufiger die Geschwindigkeit gemessen - teils mit Ansage.
Auf der Internetseite der Polizei Essen-Mülheim findet sich ein Button, der Radar-standorte tagesaktuell angibt. Wobei die Polizei vorsorglich daraufhin weist, dass man natürlich auch mit weiteren Kontrollen rechnen muss. Die Kontrollstellen sollen offen sichtbar sein. Auch die blau-silbernen Streifenwagen können zukünftig die Geschwindigkeit messen.
Innenminister Ralf Jäger betont, dass es bei der neuen Strategie nicht um Geldmacherei, sondern Prävention gehe. „Wir müssen die Geschwindigkeit senken, denn sie entscheidet über Leben und Tod“, betont er. Bei einer Geschwindigkeit von 65 km/h überleben acht von zehn Fußgängern einen Aufprall nicht, bei 50 km/h bleiben acht von zehn am Leben.
Die Geschwindigkeit soll verringert werden, wo gerast wird, aber auch wo Fußgänger und Radfahrer besonders gefährdet sind. Dabei will die Polizei allerdings auch ihre Regelverstöße verstärkt ahnden.

Autor:

Lokalkompass Mülheim aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen