Vereine + Ehrenamt
Jecken aufgepasst! Das ist los im mölmschen Karneval

Samstag startet der Kinderkarneval im Forum.
3Bilder
  • Samstag startet der Kinderkarneval im Forum.
  • Foto: Joshua Belack
  • hochgeladen von Regina Tempel

Man muss nicht in die rheinischen Karnevalshochburgen fahren, um die Fünfte Jahreszeit zu feiern. Der kluge Jeck bleibt in seiner Stadt und nährt sich redlich an den närrischen Vitaminen des hiesigen Karnevals.

Was ein großer Jeck werden will, der schaut am 16. Februar ab 14 Uhr beim eintrittsfreien Kinderkarnevalsfest vorbei, zu dem der Hauptausschuss Groß-Mülheimer Karneval und die 13 Karnevalsgesellschaften der Stadt ins Forum einladen. Das bunte Programm wird schon seit Jahren von Clown Jini moderiert. Im Programm sind die Mülheimer Garden und Musikzüge. Selbstverständlich dürfen die Prinzenpaare bei diesem großen Event nicht fehlen! Kinderprinz Marcel I. und ihre Lieblichkeit Dana I. freuen sich viele verkleidete Karnevalisten im Publikum zu sehen. Markus Uferkamp, Vorsitzender und Präsident des Hauptausschuss Groß-Mülheimer-Karneval 1957, sieht diese Veranstaltung als große Chance: „Das Brauchtum lebt auch von dem Spaß den die Kinder uns übermitteln. Damit der Karneval auch in der Zukunft Bestandteil unserer Gesellschaft ist, brauchen wir Nachwuchs.“

"Eintritt frei und Spaß dabei" heißt es für den närrischen Nachwuchs auch am 21. Februar, wenn um 16.30 Uhr im Rathaus das Kinderkarnevalsfest des Oberbürgermeisters steigt. Für spott-billige 3 Euro ist der Karnevalsknirps und die Karnevals-Göre am Karnevalsfreitag, 1. März, beim Kinderkarneval der KG Blau Weiß im Altenhof an der Kaiserstraße mit von der närrischen Partie.

Kostüme sind natürlich auch Trumpf, wenn der Mülheimer Karnevalsverein am 16. Februar um 19 Uhr im Pfarrsaal St. Barbara zu seiner Kostümsitzung einlädt. Der Eintritt ins Vergnügen ist an diesem Abend für 12 Euro zu haben. "Vergelt's Gott!" heißt es dagegen am 17. Februar, wenn Pfarrer und Ehrensenator Michael Manz um 11 Uhr zum Karnevalsgottesdienst in die Immanuel-Kirche an der Kaiser-Wilhelm-Straße 21 einlädt.

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis wird zweifellos den reifen Jecken geboten, die sich am 18. Februar um 15.30 Uhr im Theatersaal der Stadthalle einfinden. Denn dort lassen der Hauptausschuss Groß-Mülheimer Karneval und die mölmschen Karnevalsgesellschaften die Traditionelle Seniorensitzung der Fröhlichen Herzen über die Bühne gehen. Für 12 Euro Eintritt bekommt man eine anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm zu sehen, das reife Narrenherzen höher schlagen lässt.

Unbeschreiblich weiblich und mit viel Spaß an der Freude geht am 20. Februar um 16.30 Uhr im Altenhof an der Kaiserstraße der Hausfrauennachmittag der MüKage über die Bühne. Für 15 Euro ist Frau mit von der närrischen Partie. Während die Jungs beim Hausfrauennachmittag draußen bleiben müssen, heißt es am 22. Februar um 19 Uhr "Grenzenlos", wenn die Mülheimer Stadtwache und der Verein für Bewegungsförderung und Gesundheitssport (VBGS) zur eintrittsfreien Party in den Festsaal der Stadthalle einladen. Grenzenloser Spaß an der Freude ist auch am 23. Februar angesagt, wenn die KG Blau Weiß und die Broicher Interessengemeinschaft (BIG) um 11 Uhr zum Närrischen Biwak in die Broicher Mitte einladen.

"Leinen los für die gute Laune" heißt es am 23. Februar, wenn im Wasserbahnof auf der Schleuseninsel der Kostümball des Mülheimer Carnevalsclubs (MCC) steigt. Der Eintritt ins bunte Vergnügen kostet nicht den Verstand, sondern 18 Euro.

"Männer, aufgepasst!" heißt es am 28. Februar. Denn dann sind die närrischen Weiber los. Sie stürmen um 11.11 Uhr das Rathaus und besetzen zeitgleich schunkelnd den Pastor-Luhr-Platz in Saarn. Und danach ist noch lange nicht Schluss mit lustig. Denn um 19. Uhr laden die KG Blau Weiß und die Prinzengarde Rote Funken zur Altweiberparty in den Altenhof an der Kaiserstraße und in die Feldmannstiftung an der Augustastraße,

Warmschunkeln für den Rosenmontag kann man sich am Karnevalssamstag, 2. März, ab 11.11 Uhr. Denn dann geht vor dem Forum auf dem Kurt Schumacher-Platz das Närrische Biwak der mölmschen Karnevalisten über die Bühne. "Bühne frei für die Narren" heißt es am Karnevalssamstag auch um 19.11 Uhr. Denn dann steigt im Autohaus Extra an der Fritz-Thyssen-Straße der Gemeindekarneval "Firlefanz im Engelkranz". Und im Altenhof an der Kaiserstraße wird zeitgleich die Prunksitzung der KG Blau Weiß gefeiert. Bereits am Karnevalsfreitag, 1. März, lässt die Ruhrgarde um 20 Uhr im Festsaal der Stadthalle nicht nur die Puppen tanzen.

Und am Rosenmontag, 4. März, heißt es dann ab 14.11 Uhr in der Innenstadt: "Der Zug kommt und die Kamelle fliegen!" Und wer nach dem Zug noch Lust aufs Feiern hat, sollte ab 16 Uhr bei der Afterzug-Party des Hauptausschusses Groß-Mülheimer Karneval im Ruhrkristall am Broicher Ruhrufer vorbeischauen.

Mehr zum Mülheimer Karneval

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen