Bundesförderung stellt Kultur vor Ort sicher
3,3 Millionen Euro fürs Theater

Archivfoto: Jörg Vorholt

Um dem Investitionsstau bei der Sanierung kommunaler Infrastruktur zu begegnen, hat der Deutsche Bundestag die Mittel für das Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereich Sport, Jugend und Kultur" aufgestockt.

„Dies ist genau das richtige Signal an die Kommunen, die in dieser Zeit besonders belastet sind. Ich freue mich, dass durch die Sanierung des Theaters nachhaltig dafür gesorgt wird, dass die Kultur vor Ort sichergestellt ist. Dafür habe ich mich eingesetzt“, so die Oberhausener CDU-Bundestagsabgeordnete Marie-Luise Dött.
Gefördert werden investive Projekte mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung. Auch die Wirkung der Projekte für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie die soziale Integration in der Kommune und die Stadt(teil)entwicklungspolitik spielen eine Rolle.
Mit dem Nachtrag zum Bundeshaushalt 2020 hatte der Bundestag weitere 600 Millionen Euro für das Bundesprogramm zur Verfügung gestellt. Der Bundeszuschuss liegt zwischen 0,5 und drei Millionen Euro pro Projekt. Für Anträge, die 2018 nicht zum Zuge kamen, stehen nun insgesamt 200 Millionen Euro zur Verfügung.

Ein guter Tag fürs Theater

Roman Müller-Böhm, FDP, MdB, kommentiert:"Heute ist ein guter Tag für das Theater in Oberhausen! Ich begrüße sehr, dass Oberhausen für die Sanierung des Theaters über drei Millionen Euro aus Bundesförderung erhält. Gerade in Zeiten wie diesen ist die Unterstützung von Kulturstätten unerlässlich. Ich freue mich schon, mich auch in Zukunft weiter für die Förderung Oberhausens einzusetzen - so können wir unsere Stadt noch attraktiver machen."

Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen