Lightpainting Workshop
Der Peter-Behrens-Bau ins rechte Licht gerückt

Der Peter-Behrens-Bau
  • Der Peter-Behrens-Bau
  • Foto: Harald Bletgen/Lokalkompass
  • hochgeladen von Karin Dubbert

"Futur21 - kunst industrie kultur" ist der Titel des Medienkunstfestivals mit dem die beiden Landschaftsverbände Rheinland (LVR) und Westfalen Lippe (LWL) seit November das Thema Industriekultur an ihren 16 Industriemuseen in neuem Licht präsentieren. Mit dem Medienkunstfestival möchten LVR und LWL ihren Blick auf Zukunftsthemen des 21. Jahrhunderts richten.

Zum Begleitprogramm von Futur21 gehört auch ein Fotowettbewerb, der die besonderen Lichtstimmungen der Industriekultur in Szene setzen soll. Das LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau bietet Hobbyfotografen deshalb am Donnerstag, 20. Januar, von 17 bis 19.30 Uhr einen Lightpainting-Workshop an. Der Abend beginnt mit einer etwa 60-minütigen Führung über das Außengelände des Peter-Behrens-Baus, Essener Straße 80, denn Zahlreiche Relikte der Industrie sind nicht nur im Inneren, sondern auch im Außengelände zu bestaunen; beeindruckende Objekte aus verschiedensten Bereichen der Verarbeitung und Bearbeitung von Metallen. Diese und das beeindruckende Gebäude selbst erzählen von der Geschichte des ehemaligen GHH-Hauptlagers. Im Anschluss an die Führung werden die Fotomotive festgelegt, die mit Hilfe von Langzeitbelichtung im neuen Licht erscheinen.
Die zum Lightpainting benötigten Tools und Lampen werden gestellt. Gemalt wird mit verschiedenen, zum Teil selbst gebauten Lichtpinseln. Grundkenntnisse der digitalen Fotografie sowie der sichere Umgang mit der eigenen Kamera werden bei diesem Kurs vorausgesetzt.
Mitzubringen sind die digitale Kamera, die den Bulb Modus unterstützt, Stativ und Fernauslöser, Ersatzakku(s), Tuch/Mütze zum Abdecken der Kamera/ des Objektivs, Stirn- oder Taschenlampe, dunkle und warme Kleidung, festes Schuhwerk
Die  entstandenen Bilder können bis Montag, 31. Januar, 12 Uhr, beim Wettbewerb eingereicht werden, der sich an Hobbyfotografen ab 14 Jahren richtet. Informationen zum Fotowettbewerb gibt's auf der Internetseite von Futur 21 unter https://futur21.de/vermittlung/fotowettbewerb
Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich über KulturinfoRheinland unter Tel. 02234 9921-555, montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 15 Uhr, oder per E-Mail an info@kulturinfo-rheinland.de. Anmeldefrist ist Montag, 17. Januar. Es gelten die zum Kursbeginn gültigen Corona-Schutzbestimmungen.

Autor:

Karin Dubbert aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen