Um 10 Uhr geht es los
Donnerstag heulen die Sirenen

2Bilder

Am Donnerstag, 5. September, findet um 10 Uhr wieder der landesweite Warntag statt. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel erprobt. Auch in Oberhausen werden dann die Sirenen zur Probe heulen.

Der Ablauf: Um 10 Uhr gibt es einen Dauerton "Entwarnung" für eine Minute, danach folgt eine fünfminütige Pause. Im Anschluss an die Pause folgt ein auf- und abschwellender Heulton für eine Minute mit anschließender fünfminütiger Pause. Danach gibt es wieder einen Dauerton "Entwarnung" für eine Minute.
Um 10 Uhr werden zeitgleich in den verschiedenen Kommunen die örtlichen Warnkonzepte getestet. Dazu zählen beispielsweise Sirenen. Mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) wird landesweit eine Probewarnmeldung versendet. Der landesweite Warntag steht unter der Motto „zusammen:warnen“. Nicht nur die Behörden, sondern auch der Rundfunk und der Deutsche Wetterdienst spielen eine wichtige Rolle für die Warnung.
Auf Oberhausener Stadtgebiet gibt es aktuell 37 neuinstallierte Sirenen, die am Warntag einer ersten Funktionsprüfung unterzogen werden. Sechs weitere Sirenenstandorte werden voraussichtlich bis Ende September fertiggestellt sein. 
Fotos: Stadt Oberhausen

Sirenenstandorte in Oberhausen
Autor:

Jörg Vorholt aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.