Wunschbaum zu Weihnachten

3Bilder

Die AOK in Oberhausen führt gemeinsam mit dem Caritasverband in Oberhausen erneut die Aktion „Oberhausener Weihnachtswunschbaum“ durch.

In den Oberhausener AOK Geschäftsstellen auf der Marktstraße 180 und Kolpingstraße 5 wurden Tannenbäume von Kindergartenkindern des Familienzentrums „Die Arche“ und des Kindergartens St. Clemens mit selbstgebastelten Sternen, Figuren und Weihnachtsschmuck festlich geschmückt.
Sozialpädagogen der Caritas hängten zudem selbstgebastelte Engel mit Kinderwunschzetteln von finanziell schlechter gestellten Oberhausener Familien dazu.
Die Kinderwünsche, die einen Wert von maximal 20 Euro haben, können sich interessierte Bürger von den jetzt festlich geschmückten Bäumen herunterpflücken und so Kindern aus benachteiligten Familien einen Herzenswunsch erfüllen. Letzter Abgabetermin für die Geschenke in den AOK-Geschäftsstellen ist der 15. Dezember.
„Gemeinsam haben wir gerne diese Aktion ins Leben gerufen, weil uns die Gesundheit der Kinder sehr am Herzen liegt. Im letzten Jahr waren die Wunschzettel schnell abgehängt, was zeigt, dass es gut ist, den Wunschbaum auch in diesem Jahr aufzubauen.“, so die beiden Pressesprecher, Reinhard Messing von der Caritas und Manfred Gregorius von der AOK.
Fotos: Jörg Vorholt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen