U16 männlich Landesliga
Auswärtssieg für U16-1

U16 Landesliga männlich Basket Duisburg – Sterkrade 69ers 47-60 (27-28)

Nach dem Sieg gegen Osterath in der Vorwoche, ging es für die U16-1m der 69ers zum Nachbarn Basket Duisburg, um den Überraschungserfolg gegen den Tabellenführer nun gegen den Tabellen-Achten zu bestätigen. Das dies immer schwierig ist und man auch merkte, dass die Gastgeber hochmotiviert waren, musste Coach Lüers auf die Euphoriebremse treten und auf die Gefahr einer Überheblichkeit zu mahnen.

Die Worte verfehlten ihre Wirkung nicht. Einen starken Start erwischten die 69ers. Es wurde konzentriert verteidigt und im Angriff schnell und sicher kombiniert. Einziges Manko war die Trefferquote. Statt nach 3 Minuten 10-0 zu führen sprang ein 4-0 heraus und die Jungs schalteten unverständlicherweise 1-2 Gänge zurück. Duisburg nutzte dies und drehte das Spiel auf 4-5. Auszeit. Kleiner Wachrüttler und weiter geht’s. 6-0 Lauf 69ers und wieder ab in die Wohlfühloase. Duisburg nutzte dies um auf 10-9 zum Viertelende zu verkürzen. Lange Gesichter bei den 69ers.

Das 2. Viertel war ein offener Schlagabtausch mit mehreren Führungswechseln und mit einer knappen 28-27 Führung ging es in die Pause.

Dort lauschten die Jungs um Capitano Henrik Weller genau hin und starteten wie zu Spielbeginn mit 3 schnellen Punkten. Und wie nicht anders zu vermuten, ab in die Wohlfühloase und sich zurücklehnen und den Gegner schön machen lassen. 0-8 Lauf von Duisburg. Auszeit 69ers. In der Wohlfühloase wurde das Licht ausgemacht und die 69ers fingen jetzt endlich an, die vermisste Dominanz aufs Spielfeld zu bringen. Angeführt von nun an bärenstarken Anes Smajlovic wurde von der 26 Minute an bis zum Ende des Spiels ein 29-12 hingelegt. In dieser Phase steuerte Anes Smajlovic 16 Punkte bei.

„Am Ende ein 60-47 Arbeitssieg, aber solche Spiele braucht man auch mal, um sich weiter zu entwickeln, aber sollte nicht zur wöchentlichen Routine werden, damit mein Bart nicht noch schneller grau wird“, so ein erleichterter Coach Marek Lüers.

Mit diesem Sieg rutschen die 69ers hinter ISD Düsseldorf auf Platz 2 der Landesliga. Müssen aber in den nächsten Wochen auf JBBL-Spieler Noah Kanu verzichten, der sich beim JBBL-Spiel in Trier einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen hat.

Weiter geht es am Samstag 17 Uhr im Käthe-Dome gegen Odenkirchen.

Es spielten und trafen:

Bomanns 4

Ludwig 1

Weller 6

Catovic 5

Smajlovic 24

Bonney 14

Mazur

Hufmann 6

Kayman

Autor Marek Lüers

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen