Bröker/Schantora nun auch „Europameister“

Georg Bröker udn Susanne Schantora
  • Georg Bröker udn Susanne Schantora
  • hochgeladen von Sandra Bähr

Bei den ersten European Masters Games (EMG) für den Tanzsport im italienischen Lignano krönten die für den TC Royal Oberhausen startenden Lateintänzer Georg Bröker und Susanne Schantora ihre erfolgreiche Laufbahn ein weiteres Mal. Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft Anfang des Jahres setzten sie sich nun auch gegen die europäische Konkurrenz durch und sicherten sich den Gewinn dieses europäischen Wettkampfes, den es nur alle vier Jahre ausgetragen wird. Er richtet sich an Seniorensportler in 20 verschiedenen Sportarten und dieses Mal war der Tanzsport das erste Mal vertreten. Georg und Susa wurden für den Deutschen Tanzsportverband endsandt die Fahne zu vertreten. Mit diesem Sieg sind sie die unangefochtene Nummer 1 in der Senioren II-Latein-Klasse.
Die beiden, die erst vor neun Jahren mit dem Tanzsport begannnen, haben seit dem mit viel Ehrgeiz und Spaß unzählige Erfolge errungen. Dies schaffen sie in beiden Altersgruppen – ihrer eigenen Senioren II Klasse ab 45 Jahre und auch in der darunter liegenden Senioren I ab 35 Jahren. Sie standen bereits bei unzähligen nationalen und internationalen Turnieren auf dem Siegertreppchen, zuletzt auch bei den German Open Championchips, dem international größten Turnier. Dadurch sind sie nun aktuell Weltranglistenerste der Senioren II Latein Klasse und auch in den Top Ten der jüngeren Senioren I Lateinklasse zu finden.
Die beiden Sportler tanzen und trainieren mit viel Herz und Energie, das sie immer mit einbringen und damit ihren Erfolg begründen. Sie halten sich fit und finden dort ihren Ausgleich zu ihren Berufen, denen sie ganz normal nachgehen.
Gute Trainingsbedingungen und gute Trainer sind natürlich wichtig für den Erfolg neben dem Spaß und einer klaren Zielsetzung. Diesbezüglich fühlen sich die Beiden im TC Royal Oberhausen sehr wohl. Der durch Erfolge im Standardtanzen bekannte Verein ist nun auch im Lateinbereich neu aufgestellt.
Die beiden Royaler sind ein gutes Beispiel dafür, dass man Tanzen – egal welche Richtung - in jedem Alter beginnen kann, sei es als Leistungssport oder nur als Hobby nebenbei.

Zitat:
Erfolg und Spass sind keineswegs ein Widerspruch – im Gegenteil – nur wer mit absolutem Commitment und Herzen tanzt, kann durch seine Präsentation überzeugen und das führt zum Erfolg. (Susa + Georg)

Autor:

Sandra Bähr aus Oberhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.