Etappenfahrt zum Bundesradsporttreffen 2018 in Langenselbold

Heinrich Rösen auf großer Tour

Am 16. Juli starteten drei Radsportler unter Führung von Heinrich Rösen vom Radsportverein Blau-Gelb 1928 Oberhausen e.V. in Oberhausen-Holten zu einer Etappenfahrt nach Langenselbold in Hessen. Dort war die Teilnahme am Bundesradsporttreffen 2018 in der Zeit vom 22. bis 28. Juli vorgesehen.
Die erste Etappe führte von Oberhausen-Holten führte über Duisburg-Ruhrort nach Krefeld-Uerdingen zum Rheinradweg Richtung Meerbusch-Büderich vorbei an der Skihalle Neuss zur Jugendherberge in Neuss-Uedesheim. Schon hier hatten die Teilnehmer mit den hohen Temperaturen zu kämpfen.
Die zweite Etappe führte über Nebenwege Richtung Rommerskirchen und vorbei am Kraftwerk Neurath. Von dort ging es durch den ehemaligen Braunkohlentagebau Fortuna zum Speedway – der ehemaligen Fernbandtrasse, die die Tagebaue Fortuna und Hambach verband und jetzt als Rad- und Fußweg genutzt wird. Am Tagebau Hambach wurde am Forum terra nova eine Pause eingelegt, ehe es weiter ging Richtung Nörvenich, Kerpen und Hürth. Dort fand die nächste Übernachtung statt.
Am dritten Tag fuhren sie vorbei am Schloss Gymnich Richtung Erftstadt Richtung Weilerswist. Über Euskirchen, Swisttal und Dünstekoven fuhren die Radler weiter nach Rheinbach.
Am vierten Tag radelten sie von Bonn über den Rheinradweg bis Koblenz, um dann in der Jugendherberge in der Festung Ehrenbreitstein zu übernachten. Am Bahnhof Rolandseck, in Remagen und in Sankt Sebastian wurden tagsüber längere Pausen eingelegt. Die Festung Ehrenbreitstein war mit ihrem Ausblick auf das Deutsche Eck ein Highlight.
Am nächsten Tag folgte der schönste Abschnitt des Rheinradwegs über Boppard, St. Goar vorbei an der Loreley, Oberwesel, Bacharach, Bingen bis Budenheim bei Mainz.
Am letzten Etappentag fuhr das Trio von der Rheinfähre Landskrone bei Nierstein nach Groß-Gerau. Dort hatten sich die Radler im historischen Stadtkern eine Pause verdient. Von dort fuhren sie weiter nach Egelsbach, Langen, Dreieich bis Hanau. Über Erlensee erreichten sie Schloss Langenselbold, den Veranstaltungsort des diesjährigen Bundesradsporttreffens. Nachdem die Anmeldungen für die vor Ort stattfindenden Touren erledigt waren wurden die Quartiere aufgesucht um sich für die kommenden Radtouren vorzubereiten.
In den folgenden Tagen nahmen die Blau-Gelben an den angebotenen Radtourenfahrten teil. Heinrich Rösen fuhr an den ersten vier Tagen die Strecken über 75 oder 83 Kilometer. An den Folgetagen entschied er sich für die Strecken über 45 oder 55 Kilometer. Die anderen Mitstreiter fuhren bis auf eine Tour über 104 Kilometer nach Bad Orb die jeweils kürzeren Strecken.
Die Fahrten wurden den Teilnehmern die Wetterau, das Kinzigtal, der Spessart und die Region Vogelsberg nähergebracht. Bei der Abschlussfeier wurden die erfolgreichsten Vereine geehrt. Abschließend erfolgte die Staffelübergabe an den nächsten Ausrichter im Jahr 2019, Neustadt an der Weinstraße.
Infos auch im Netz unter Blau-Gelb Oberhausen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen