Stadtderby geht an TV Jahn Königshardt

Bezirksliga 6 Damen - Vorrundengruppe B
TV Jahn Königshardt – Sterkrade 69ers 2 51:30

Am vergangenen Sonntag war es soweit. Das Stadtderby gegen die Damen vom TV Jahn Königshardt stand an. Mit 10 Spielerinnen reiste Coach Janine Gramsch zum „Auswärtsspiel“ in die Willy Jürissen Halle.

Das Spiel startete aus Sterkrader Sicht mit einem getroffenen 3 Punkte-Wurf in der 1. Minute sehr gut. Leider ist das schon das einzig Positive aus diesem Viertel, was man erwähnen kann. Im Angriff fand meinen keinen Weg, die Zone der Gastgeberinnen zu durchbrechen. Viel zu statisch zeigten sich die 69ers, der Ball wurde viel zu langsam bewegt und der Korb nicht konsequent attackiert. Glücklicherweise hatten die Königshardter Damen anfangs auch noch Schwierigkeiten, den Ball in den Korb zu bekommen, was sich in den letzten 2 Minuten mit einem 7:0 – Run aber leider änderte. So ging man mit 12:5 in die Viertelpause.

Hier lief es anfangs etwas besser. In der 11. Minute konnten die Sterkraderinnen zwischenzeitlich auf 14:9 verkürzen. Leider hielt auch in diesem Viertel das Positive nur wenige Momente, denn durch viele unnötige Turnover im Angriff nutzten die Gastgeberinnen ihre Chance und bauten durch einen 6:0 – Run ihre Führung weiter aus. Mit 25:13 ging es in die Halbzeit.

Im darauffolgenden 3. Viertel passierte auf beiden Seiten nicht viel. Mit 8:9 konnten diese 10 Minuten sogar knapp von Sterkrade gewonnen werden und man schöpfte nochmal neue Hoffnung.

Diese wurde den 69ers im letzten Viertel aber relativ schnell genommen. Hier konnten sie das erste Mal nach 4 Minuten punkten, während es bei Königshardt nun richtig lief. Als in der 37. Minute der erst zweite Korb (!) auf Seiten Sterkrade fiel, hatten die Gastgeberinnen zwischenzeitlich den Sack zugemacht und gewannen dieses Viertel mit 18:8 deutlich und verdient. Endstand nach 40 Minuten Spielzeit: 51:30.

„Ich weiß nicht was mit meiner Mannschaft heute los war.“, so Coach Janine Gramsch nach dem Spiel. „Die Mädels waren im Angriffsspiel viel zu planlos und auch in der Defense sind einige Fehler passiert. Wir haben uns hier deutlich unter Wert verkauft, was natürlich gerade bei einem Stadtderby sehr schade ist. Königshardt hat heute definitiv besser gespielt und verdient gewonnen.“

Genauso enttäuscht waren auch die Spielerinnen selbst. Aber man will den Kopf nicht hängen lassen und freut sich jetzt schon umso mehr auf die Rückrunde!

Weiter geht es für die 2. Damen nun am 09.12.18 gegen den RC Borken-Hoxfeld 2. Das Spiel leitet gleichzeitig die Rückrunde der Vorrundengruppe B ein. Hochball ist um 16.00 Uhr im Käthe Dome.

Für die 69ers spielten: Schlingmann (20), Groh, Leicher, Krobok (2), Wojcicki, Heidlberger (6), Sprenger (2), Rubbert, Anderheide, Bolze

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen