Ratinger Polizei ermittelt
Gefährliche Körperverletzung - 16-Jähriger von Jugendgruppe angegriffen

Eine Gruppe Jugendlicher griff am Mittwoch einen 16-Jährigen an. Die Ratinger Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.
  • Eine Gruppe Jugendlicher griff am Mittwoch einen 16-Jährigen an. Die Ratinger Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.
  • Foto: Symbolbild zur Verfügung gestellt von: Kreispolizei Mettmann
  • hochgeladen von Helena Pieper

Von einer Gruppe Jugendlicher angegriffen und verletzt wurde am Mittwochmittag, 11. Mai, ein 16-Jähriger an der Straße Am Stadion in Ratingen. Dank einer couragierten Zeugin ließen die Tatverdächtigen von dem Ratinger ab und flohen. Der 16-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 14.30 Uhr hielt sich ein 16-Jähriger auf dem Gehweg der Straße "Zum Stadion" auf, als er  - nach eigenen Angaben - plötzlich grundlos von einer circa fünfköpfigen Jugendgruppe von hinten angegriffen wurde. Einer der Jugendlichen schlug ihm so stark gegen den Kopf, dass er zu Boden fiel.

Couragierte Zeugin greift ein

Anschließend trat die Gruppe nach ihm und verletzte ihn hierbei. Erst als eine zufällig mit einem Auto vorbeifahrende Passantin couragiert die Gruppe lautstark aufforderte, von dem am Boden liegenden 16-Jährigen abzulassen, floh diese unerkannt in unbekannte Richtung.

Eine alarmierte Rettungswagenbesatzung brachte den Jungen in ein Krankenhaus, welches er nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen konnte.

Die flüchtigen Tatverdächtigen

Die flüchtigen Tatverdächtigen konnten trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung im Umfeld nicht mehr angetroffen werden. Eine Augenzeugin konnte die Jugendlichen als circa 15 bis 16 Jahre alt und mit einem südländischen Erscheinungsbild beschreiben. Einer der Tatverdächtigen soll sehr korpulent gewesen sein. Alle sollen schwarze Kapuzenpullover und Sonnenbrillen getragen haben.

Gefährliche Körperverletzung

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Tathergangs sowie des Tatmotivs übernommen. Zeugen, die sachdienliche Angaben tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 / 9981 6210, in Verbindung zu setzen.

Autor:

Lokalkompass Ratingen aus Ratingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.