Polizei ermittelt

Beiträge zum Thema Polizei ermittelt

Blaulicht
Diese Menge an Drogen und Bargeld stellte die Dortmunder Polizei nach einer Wohnungsdurchsuchung in der Reichshofstraße in Brackel sicher.

Wohnungsdurchsuchung in der Reichshofstraße in Brackel
Polizei ermittelt gegen 24-Jährigen wegen Drogenhandels

Nach Zeugenhinweisen hat die Polizei am gestrigen Mittwoch (17. März) die Wohnung eines mutmaßlichen Drogendealers in Brackel durchsucht. Sie fand verschiedene Betäubungsmittel und einen vierstelligen Bargeldbetrag. Gegen Nachmittag suchte ein mutmaßlicher "Kunde" des Verdächtigen die Wohnung in der Reichshofstraße auf. Als der Mann nach wenigen Minuten das Haus wieder verließ, kontrollierten ihn die Polizisten. Sie fanden eine geringe Menge Betäubungsmittel. Wenig später verließ dann auch der...

  • Dortmund-Ost
  • 18.03.21
Blaulicht
Der Wohnungsbrand war schnell gelöscht.

Feuerwehr löscht Brand in Überruhr-Hinsel
Aus verrauchter Wohnung gerettet

Ein aufmerksamer Nachbar meldete der Feuerwehr am Dienstagmorgen gegen 8.20 Uhr das laute "Piepen" eines Rauchwarnmelders. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte bestätigte sich die Meldung. Rauch aus drang einem gekippten Fenster im ersten Obergeschoss eines Hauses an der Liebrechtstraße in Hinsel. Aussagen von Nachbarn zufolge, befand sich zu diesem Zeitpunkt vermutlich noch eine Person in der Wohnung. Sofort ging ein Trupp mit Atemschutz und Strahlrohr zur Menschenrettung vor. Zügig...

  • Essen-Steele
  • 09.03.21
  • 1
Blaulicht

Unfallflucht in Rindern
Grauer SUV entfernt sich vom Unfallort

Bereits am Donnerstag, 25. Februar, kam es gegen 18 Uhr auf der Kiesstraße Ecke/Janssenstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Rindern. Ein grauer SUV, vermutlich der Marke Honda fuhr über die Janssenstraße und versuchte in der Einmündung Kiesstraße zu wenden. Beim Wendevorgang touchierte der SUV einen am Straßenrand geparkten VW und hielt danach einige Meter vom Unfallort entfernt. Aus dem Verursacherfahrzeug stiegen zwei junge Frauen aus, schauten sich den Schaden am SUV und schließlich auch...

  • Kleve
  • 04.03.21
Blaulicht
Auf dem Garagenvorplatz in der schmalen Anwohnerstraße Am Heidenpost im Brackeler Südwesten war der Pkw in Brand geraten.

Verletzter Pkw-Besitzer ins Krankenhaus gebracht
Am Heidenpost in Brackel: Pkw völlig ausgebrannt

Im Zuge eines Pkw-Brandes in der Straße Am Heidenpost in Brackel musste der verletzte Fahrzeugbesitzer ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen 19.15 Uhr waren am gestrigen Dienstag (23.2.) 20 Einsatzkräfte von der Feuerwache 3 in Neuasseln und des Rettungsdienstes in die schmale Straße zwischen Hedingsmorgen und Hörder Straße alarmiert worden. Aus bisher ungeklärter Ursache war hier auf einem Parkplatz vor mehreren Garagen ein Pkw in Brand geraten, der, als die Feuerwehr eintraf, bereits...

  • Dortmund-Ost
  • 24.02.21
Politik
4 Bilder

Corona-Leugner verteilen Flyer mit fragwürdigen Aussagen in Wesel / Staatsanwaltschaft ermittelt
Ulrike Westkamp: "Ich bin mir sicher, dass die allermeisten Menschen in Wesel (...) dieses gefährliche Virus ernst nehmen!"

"So etwas Unverantwortliches ist kaum vorstellbar!" So kommentiert Klaus Schmellenkamp  einen Flyer, den er gestern im Briefkasten seines Hauses an der Reitzensteinstraße in Wesel vorfand. Der Textinhalt der Wurfsendung: höchtsbrisante Formulierungen überzeugter Schutzmasken-Gegner. Auf der einen (blauen) Seite des Flyers sprechen die Verfasser ihre Leser direkt an ("Wusstest Du ...?") und stellen fragwürdige Behauptungen gegen die Wirksamkeit von Atemschutzmasken auf. Zusätzlich listen sie...

  • Wesel
  • 03.02.21
  • 11
Blaulicht
Kamp-Lintfort: An Heiligabend, um 7 Uhr, kam es aus unbekannter Ursache im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Eyller Straße zu einem Brand. Die Bewohner des Hauses wurden durch die Feuerwehr vorsorglich evakuiert, verletzt wurde niemand.

Polizei Wesel: Kamp-Lintfort - Brand in einem Keller an Heiligabend
Polizei ermittelt

An Heiligabend, um 7 Uhr, kam es aus unbekannterUrsache im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Eyller Straße zu einem Brand. Die Bewohner des Hauses wurden durch die Feuerwehr vorsorglich evakuiert, verletzt wurde niemand. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Eyller Straße  für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Im Anschluss an die Löscharbeiten und Lüftung des Gebäudes, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Im Keller des Hauses entstand geringer Sachschaden. Die...

  • Kamp-Lintfort
  • 28.12.20
Blaulicht
Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung (Symbolbild).

Polizei-Diensthündin Hedda wehrt Angriff auf Beamten ab // 41-Jähriger festgenommen
Streit zwischen zwei Nachbarn in Wohnhaus in Brechten eskaliert

Weil ein Streit zwischen zwei Männern in einem Wohnhaus in Brechten eskalierte, setzte die Polizei am Mittwoch (23.12.) die Diensthündin Hedda ein. Mit einem Biss ins Gesäß eines 41-jährigen Mannes wehrte sie dessen Angriff auf einen Polizeibeamten ab. Dies teilte die Polizei heute (28.12.) mit, die nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Zur Vorgeschichte: Zwei Männer feierten zunächst friedlich und tranken Alkohol. Schließlich gerieten sie in dem Wohnhaus aneinander. Dabei schlug...

  • Dortmund-Nord
  • 28.12.20
Blaulicht
20-Jähriger wurde auf er Horster Straße in Buer mit Eisenstange und Schraubenzieher angegriffen 

Polizei Gelsenkirchen
20-Jähriger wurde auf er Horster Straße in Buer mit Eisenstange und Schraubenzieher angegriffen

Am frühen Dienstagmorgen, 01. Dezember 2020, wurde ein 20-Jähriger er auf der Horster Straße in Buer von einem 37-Jährigen mit einer Eisenstange sowie einem Schraubenzieher angegriffen, dabei erlitt er leichte Verletzungen. Gegen 01:30 Uhr saß der junge Gelsenkirchener in einem geparkten Auto.Der 37-jährige riss die Fahrertür auf und griff sein Opfer an. Hierbei schlug er auf sein Gegenüber zunächst mit einer Eisenstange ein. Der 20-Jährige flüchtete auf den Beifahrersitz. Daraufhin holte der...

  • Gelsenkirchen
  • 01.12.20
Blaulicht
Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr vor dem vom Brand betroffenen Gebäudeteil der Eichwald-Grundschule in Husen.
4 Bilder

Für den Rest der Schulwoche fällt der Unterricht erst einmal aus
Bücherei-Brand in der Husener Eichwald-Grundschule gelöscht

Weil es heute Morgen in der Schulbücherei der Eichwald-Grundschule in Husen gebrannt hat, fällt für den Rest der Woche bis einschließlich Freitag (13.11.) der Unterricht der Kinder wegen der erforderlichen Reinigungsarbeiten aus. Die Feuerwehr zeigte sich erfreut, dass das Sicherheitskonzept funktioniert hat, alle Kinder und Lehrkräfte fanden sich im laufenden Schulbetrieb unverletzt am Sammelpunkt vor der benachbarten Roncalli-Grundschule ein. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Um 9.05...

  • Dortmund-Ost
  • 11.11.20
Blaulicht
Einheiten der Feuerwache 2 löschten die brennenden Müllcontainer am Schimmelreiterweg.

Kripo ermittelt die Brandursache
Mehrere Müllcontainer brennen an Garagenanlage am Schimmelreiterweg in Brechten

Gleich mehrere Müllcontainer brannten am heutigen Sonntagmorgen (18.10) in der Früh gegen 4 Uhr an einer Garagenanlage am Schimmelreiterweg in Brechten, so wurde die Leitstelle der Dortmunder Feuerwehr alarmiert. Das Feuer drohte auf die Dachkonstruktion der Garage überzugreifen. Und der heftige Brandrauch zog direkt an der Fassade eines angrenzenden Wohngebäudes entlang. Erste Einheiten der zuständigen Feuerwache 2 (Eving) aus Lindenhorst begannen umgehend mit der Brandbekämpfung und konnten...

  • Dortmund-Nord
  • 18.10.20
Blaulicht
Schüsse in Erle

Polizei Gelsenkirchen
Gelsenkirchener durch Schüsse auf der Friesenstraße schwer verletzt

Am heutigen Montagmorgen, 29. Juni 2020, ist um 8:45 Uhr auf der Friesenstraße in Gelsenkirchen -Erle nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei ein Streit zwischen einem 45-Jährigen und einem 66 Jahre alten Gelsenkirchener eskaliert. Dabei sind auch Schüsse gefallen. Der 45-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der 66-Jährige konnte durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen werden. Die Polizei ist mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Die Ermittlungen dauern...

  • Gelsenkirchen
  • 29.06.20
Blaulicht

Kind rannte auf die Straße
Zweijährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Samstagabend, 27. Juni, gegen 20.20 Uhr meldeten Anrufer über die Notrufleitungen, dass auf der Mellinghofer Straße in Dümpten ein kleines Kind von einem Auto überfahren wurde. Nachdem das schwerverletzte zweijährige Mädchen von den Einsatzkräften versorgt und in ein Klinikum gefahren werden konnte, nahmen Polizeibeamte die Unfallermittlungen auf. Offenbar riss sich das kleine Mädchen von der Hand eines Familienangehörigen los und rannte in Richtung der vierspurigen Mellinghofer Straße. Der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.06.20
Blaulicht
Das Feuerwehr-Löschboot übernahm die Wasserversorgung aus dem Dortmund-Ems-Kanal.

Holzhaufen brennt im unwegsamen Freigelände an der Holthauser Straße in Lindenhorst
Feuerwehr-Löschboot sorgt für die Wasserversorgung vom Kanal aus

Heute Nacht (26.6.) um 2.28 Uhr wurde der Feuerwehr ein Feuerschein auf einem unwegsamen Freigelände an der Holthauser Straße in Lindenhorst gemeldet. Die Einsatzleitstelle alarmierte ein Löschfahrzeug der Feuerwache 2 (Eving) zu der gemeldeten Brandstelle. Die Einsatzkräfte konnten den Feuerschein zwar schon von weitem erkennen, die Zuwegung zur Brandstelle gestaltete sich jedoch schwierig. Zusammen mit der Polizei wurde das Gelände ausgiebig erkundet und nach kurzer Zeit ein Zugang über ein...

  • Dortmund-Nord
  • 26.06.20
Blaulicht
Brand in der Nottkamp Straße in Schaffrath

Wohnungsbrand in Schaffrath
Ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstand bei Brand in einem Abstellraum an der Nottkampstraße

Gegen 06:20 Uhr brach in einem Abstellraum in einer Wohnung an der Nottkampstraße im Gelsenkirchener Ortsteil Schaffrath ein Brand aus. Die schlafenden Mieter bemerkten den Brand rechtzeitig und verließen selbstständig die Erdgeschosswohnung. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen schnell ab. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Wohnung blieb bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

  • Gelsenkirchen
  • 18.05.20
Blaulicht

Brand beschädigt Gewächshäuser und Pflanzen in Dümpten
Polizei sucht Zeugen

Am Freitagabend, 15. Mai, gegen 17.30 Uhr bemerkte eine Zeugin, dass es an einem unbewohnten Haus an der Straße "Sanders Hof" brannte. Sie informierte die Polizei. Ein Gewächshaus hatte Feuer gefangen und die Flammen schlugen auf ein anderes Gewächshaus und weitere Pflanzen über. Die Feuerwehr Mülheim löschte den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Aktuell kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden, daher hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Etwaige Zeugen, die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.05.20
Blaulicht
Unbekannte Täter schossen mit Stahlkugel auf einen Supermarkt

Polizei Gelsenkirchen
Unbekannte Täter schossen mit Stahlkugel auf einen Supermarkt

Gegen 22:20 Uhr am Freitagabend. 08. Mai. 2020 schossen bislang unbekannte Täter, mit einem unbekannten Gegenstand mindestens zwei Mal auf einen Supermarkt am Wiehagen in der Neustadt. Zu der Zeit hielten sich mehrere Personen im Geschäft auf, ein Mann stand davor. Verletzt wurde niemand. Die alarmierten Polizisten stellten eine aufgefundene Stahlkugel sicher. Die Zeugen gaben an, auch Knallgeräusche gehört zu haben. Durch die Schussabgabe wurden eine Schaufensterscheibe und eine...

  • Gelsenkirchen
  • 11.05.20
  • 2
Blaulicht
Polizei ermittelt

Polizei Gelsenkirchen
Objekte und Gebäude mit Hakenkreuzen sowie Schriftzügen in den Stadtteilen Erle, Bulmke - Hüllen und Ückendorf beschmiert

In der Nacht von Donnerstag 07. auf Freitag. 08. Mai. 2020 beschmierten Unbekannte Graffiti-Sprayer  etwa ein Dutzend Objekte sowie Gebäude in den Stadtteilen Erle, Bulmke-Hüllen und Ückendorf. Die Farbschmierer brachten dort Hakenkreuze und unterschiedliche Schriftzüge mit rosa-pinker Farbe auf. Die meisten Taten insgesamt 9 ereigneten sich in Erle. Betroffen waren unter anderem Unterführungen, Haus- und Grundstücksmauern, Fahrzeuge sowie Stromkästen. Die Gelsenkirchener Polizei hat die...

  • Gelsenkirchen
  • 09.05.20
Blaulicht
Nachtrag zur Pressemeldung "Grabstätten verwüstet - mehr als 400 Blumen gestohlen"

Gärtner beobachteten eine Verdächtigen auf dem Friedhofsgelände
Nachtrag zur Pressemeldung "Grabstätten verwüstet - mehr als 400 Blumen gestohlen"

Die Pressemeldung der Polizei Gelsenkirchen mit dem Titel "Grabstätten verwüstet - mehr als 400 Blumen gestohlen" vom heutigen Montagmorgen, 6. April, 8:02 Uhr, wird wie folgt ergänzt. Am heutigen Montagmorgen, 6. April 2020, beobachteten zwei Gärtner einen Verdächtigen auf dem Friedhofsgelände an der Hilgenboomstraße in Rotthausen. Der Mann war dort gegen 7:15 Uhr mit einem vollen Müllsack unterwegs. Die aufmerksamen Zeugen hielten den Verdächtigen an und alarmierten die Polizei. Die Beamten...

  • Gelsenkirchen
  • 06.04.20
  • 1
Blaulicht

Polizei ermittelt wegen Unfallflucht
BMW fährt in Bahnhaltestelle

Am Donnerstag, 20. Februar, gegen 0.20 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Hobeisenbrücke gemeldet. Ein BMW war dort aus noch ungeklärter Ursache in das Wartehäuschen einer Straßenbahnhaltestelle gefahren. Das Wartehäuschen und das Auto wurden stark beschädigt. Der BMW musste abgeschleppt werden. Die Polizei hat Hinweise darauf, dass sich der Fahrer des Wagens vom Unfallort entfernt hat. Ob es sich bei einem vor Ort angetroffenen Mann um den Unfallfahrer handelt, ist noch...

  • Essen-West
  • 20.02.20
LK-Gemeinschaft
Der treue Leonberger-Rüde Quintus ist Juliane und Wolfgang Peters nach dem brutalen Angriff im Uhlenhorster Wald geblieben.
2 Bilder

Warum musste Hovawart Jackson sterben?
Fall des erstochenen Hundes erschüttert Mülheim

Den 9. Januar würde das Mülheimer Ehepaar Peters am liebsten aus seinem Gedächtnis streichen. Am hellichten Tag wurde ihrem Hund, dem Hovawart Jackson, auf bestialische Art und Weise das Leben genommen. Der Tod des erstochenen Hundes im Uhlenhorster Wald beschäftigt die Polizei auch knappe sechs Wochen später noch immer. Wie konnte es dazu kommen, dass der Täter mehrfach auf den kleinen Racker einstach und ihn so qualvoll verenden ließ? Bei der Polizei gab der Mann damals an, aus Notwehr...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.02.20
  • 4
  • 1
Blaulicht
In diesem leer stehenden Haus In der Esche brannte u.a. der Dachstuhl.
2 Bilder

Polizei hat die Ermittlungen übernommen
Zwei Brände in leer gezogener Siedlung in der Straße In der Esche in Brechten

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, nachdem die Feuerwehr am frühen Samstag (11.) zu zwei Bränden in einer leer gezogener Siedlung in Brechten ausrücken musste. Gegen 0.30 Uhr wurde der Löschzug 2 (Eving) zur Adresse In der Esche 15 gerufen. Es war ein Feuer im einem leerstehenden Haus gemeldet. An der Einsatzstelle eingetroffen wurde die Feuerwehr durch einen Passanten eingewiesen und man sah bereits einen Feuerschein im ersten Obergeschoss des eineinhalbgeschossigen Gebäudes. Das...

  • Dortmund-Nord
  • 11.01.20
Blaulicht
Ein Bekannter der Familie trauert auf Facebook mit diesem Post um den Hund.
2 Bilder

Kriminalpolizei ermittelt
60-Jähriger tötet Hund mit Messer und verletzt zweiten Hund

Die Kriminalpolizei ermittelt nach einem Vorfall am Donnerstagnachmittag, 9. Januar, auf der Straße Hammerstein, Ecke Ganghoferweg, bei dem ein Hund getötet wurde. Gegen 15.30 Uhr erhielt die Leitstelle einen Notruf, dass zwei Hunde bei einer Auseinandersetzung mit einem anderen Hund durch einen Messerangriff verletzt wurden. Ein Tier, ein knapp sieben Jahre alter Rüde, sei hierbei so stark verletzt worden, dass es noch vor Ort verstarb. Das zweite Tier ist derzeit schwer verletzt in der Obhut...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.01.20
  • 2
  • 1
Blaulicht
Zeugen Stellten Täter

Polizei Gelsenkirchen
40- jährige Frau in Buer überfallen - Zeugen stellen den Tatverdächtigen

Am Abend des 01. Januar. 2020 kurz nach 20:00 Uhr wurde die Polizei zur Horster Straße in den Gelsenkirchener Stadtteil Buer gerufen, hier hielten Zeugen einen 26 Jahre alten Gelsenkirchener fest, der im Verdacht steht, eine Frau überfallen und in eine Hofeinfahrt gezerrt zu haben. Als die Frau um Hilfe schrie, floh der Mann zunächst, konnte aber dann von den zur Hilfe eilenden Zeugen in unmittelbarer Nähe gestellt und bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten werden. Die 40 Jahre alte Frau...

  • Gelsenkirchen
  • 02.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.