Polizeieinsatz am Märkischen Gymnasium Schwelm
Amoklauf angedroht - Schüler nicht in Gefahr

Das MGS in Schwelm hat einen Hinweis erhalten, dass sich ein Amoklauf ereignen könnte.
  • Das MGS in Schwelm hat einen Hinweis erhalten, dass sich ein Amoklauf ereignen könnte.
  • Foto: Archiv LK / privat
  • hochgeladen von Nina Sikora

Am Märkisches Gymnasium Schwelm kam es am heutigen Donnerstagmorgen, 21. November, zu einem Polizeieinsatz. Grund war ein angekündigter Amokversuch.

"Am MGS ist ein anonymer Hinweis eingegangen, das ein möglicher Amokversuch passieren könnte", teilte Sonja Wever von der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis der WAP auf Nachfrage mit. Auch wenn man davon ausging, dass es sich nicht um eine ernsthafte Bedrohung handelte, sei man der Sache natürlich umgehend nachgegangen. Bislang konnten vor Ort jedoch keine konkreten Hinweise auf eine Amoktat erlangt werden.
Aktuell liegt die Vermutung nahe, dass es sich um einen falschen Hinweis handelt. "Wir schätzen das ein bisschen so ein wie die Lage unlängst in Hagen", heißt es seitens der Polizei.
Am Montag, 18. November, hatte in Hagen ein anonymer Schreiber an mehreren Schulen Amokläufe angekündigt. Auch hier bestand nie eine akute Gefahr. Die 25-Jährige, die die Mails verfasste wurde von der Polizei ermittelt und festgenomen.

Schulleitung gibt Entwarnung

Mittlerweile hat sich auch die Schulleitung auf Ihrer Internetseite zu dem Vorfall geäußert: "Nach einem anonymen telefonischen Hinweis auf einen möglichen Amokversuch am MGS kam es zu einem Polizeieinsatz. Auch wenn nach Einschätzung der Polizei zu keiner Zeit Gefahr für unsere Schülerinnen und Schüler bestand, haben wir uns entschlossen, den Unterricht für heute zu beenden," so Katharina Vogt, und Anita Neumann-Adolphs.

Autor:

Nina Sikora aus Essen-Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.