Amtssprache

Beiträge zum Thema Amtssprache

LK-Gemeinschaft

1. April
Sensation: Mölmsch Platt wird 2. Mülheimer Amtssprache!

Pünktlich zum Beginn des 2. Quartals 2020 wird in Abwesenheit von Oberbürgermeister Scholten das Mölmsch Platt in den Rang der Zweiten offiziellen Mülheimer Amtssprache erhoben. Damit geht ein lang gehegter Traum der aulen Mölmschen in Erfüllung. Ab sofort wird jeder Mülheimer und jede Mülheimerin nicht nur das Recht haben, den gesamten Schriftverkehr mit Behörden und Ämtern auf Mölmsch Platt zu führen, sondern auch vor Gericht in Platt gehört zu werden und auch persönlich in allen Amtsstuben...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.04.20
  • 6
  • 1
Politik

"A warm welcome to Bochum!"

Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" wollen Englisch als zusätzliche Verkehrssprache der Verwaltung "Unsere Heimatregion war schon immer ein Schmelztiegel verschiedener Nationen. Wir Bochumerinnen und Bochumer sind heutzutage mehr denn je ein Teil der gesamten Welt. Die Anforderungen der Globalisierung waren dabei allerdings noch nie so komplex wie heute. Es ist daher an der Zeit, Englisch als zusätzliche Verkehrssprache in der Bochumer Verwaltung einzuführen", erklärt Felix Haltt,...

  • Bochum
  • 24.10.15
  • 1
Sport
Mike Ortwein, Marcel Kahle und Dustin Demuth werden in der neuen Saison ihre Eiszeiten erhalten.

Das Roosters-Nachwuchs-Trio

Nachstehenden Text hat Mitarbeiter André Günther verfasst. Wie lange haben die Fans der Iserlohn Roosters neue Eigengewächse verlangt - Spieler, die in Iserlohn das Eishockeyspielen erlernt haben und mit dem Verein fest verwurzelt sind. Jetzt haben die Sauerländer mit den beiden 19-jährigen Mike Ortwein und Marcel Kahle und dem 18-jährigen Dustin Demuth drei Jungs, die sich in Iserlohn zu DEL-Spielern entwickeln wollen. Mike Ortwein schnupperte bereits im letzten Jahr bei den Roosters...

  • Iserlohn
  • 12.09.12
Überregionales
Diese Anschaffung war jeden Cent wert.

Bei Beamtensprache schwillt mir die "Dickstrichkette"

Mein Steuerbescheid ist zurück und ich verstehe wieder nur „Bahnhof“. Amtsdeutsch überschreitet meinen IQ. Wer kann mir bitte erklären, was dieser Satz bedeutet:„Ein Sonderausgabenabzug der geltend gemachten Altersvorsorgebeiträge kommt nicht in Betracht, weil der nach Ihren Angaben errechnete Zulagenanspruch günstiger ist.“ Ich lese das Schreiben auf der Fahrt in die Stadt, wo ich ein „Postwertzeichen“ erwerben muss, damit ich dem Sachbearbeiter zurückschreiben und es dem Finanzamt...

  • Kamen
  • 07.08.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.