AUF Gelsenkirchen

Beiträge zum Thema AUF Gelsenkirchen

Politik

AUF Gelsenkirchen fordert:
Luftfilter für alle Klassenräume

Mit Nachdruck unterstützt AUF Gelsenkirchen die Forderung einer Elterninitiative, sämtliche Schulklassen mit wirksamen Luftfiltern auszustatten. Zusammen mit verbesserten Lüftungsmöglichkeiten kann so hoffentlich verhindert werden, dass die vordringende Delta-Mutation des Corona-Virus für eine neue Infektionswelle sorgt. Wie die Entwicklung in Großbritannien, Portugal und Israel beweist, infizieren sich auffallend häufig Kinder und Jugendliche. Selbst wenn diese – glücklicherweise – nicht sehr...

  • Gelsenkirchen
  • 30.06.21
Politik

Ingrid Lettmann, AUF Gelsenkirchen:
Feinstaubmessungen um das Uniper-Kraftwerk und die BP-Raffinerien notwendig!

Ingrid Lettmann, sachkundige Einwohnerin für AUF Gelsenkirchen im Umweltausschuss schreibt in einem Leserbrief an die WAZ zum Artikel “Kritischer Wert trotz besserer Luft” vom 22.6.21: Dass Gelsenkirchen den deutschlandweit zweitkritischsten Wert von Feinstaubbelastung hat, schreckt auf und beunruhigt! Warum wird es im Artikel beim “zweiten Blick” als positiv und beruhigend bewertet, dass es sich dabei um den Partikeltyp 2,5 handelt, bei dem die Teilchen kleiner als 2,5 Mikrometer sind? Und das...

  • Gelsenkirchen
  • 25.06.21
Politik
2 Bilder

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen positioniert sich:
Regenbogen zeigen gegen Diskriminierung

Gut, dass in Gelsenkirchen dieses Symbol der Solidarität in Buer und am Hans-Sachs gezeigt wurde! Jan Specht, AUF Stadtverordneter: "Unser Kommunalwahlbündnis hat die Regenbogenfarben als bewusstes Statement gegen Diskriminierung seit 20 Jahren in der Fahne. Wir verbinden das mit dem Engagement gegen Diskriminierung und Unterdrückung von Menschen – sei es aufgrund ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, Religion, ihrer kommunistischen Weltanschauung oder weil sie als Arbeiter für ihre Interessen...

  • Gelsenkirchen
  • 25.06.21
Sport

AUF Gelsenkirchen Bezirk Mitte lädt ein:
Wir schlagen Alarm: für den Erhalt der Gelsenkirchener Bäderlandschaft!

Petra Polz-Waßong, sachkundige Einwohnerin für AUF Gelsenkirchen im Sportausschuss schreibt: Wir laden alle herzlich ein, mit uns gemeinsam für den Erhalt der Gelsenkirchener Bäderlandschaft zu kämpfen. Alle, die mithelfen wollen, dass wir und unsere Kinder auch noch in Zukunft schwimmen (lernen) können in Gelsenkirchen sind willkommen. Wir treffen uns am Mittwoch, 16. Juni 21 um 18.00 Uhr im Treff International, Hauptstr. 40 in Gelsenkirchen-Altstadt zur Beratung und zur Festlegung weiterer...

  • Gelsenkirchen
  • 15.06.21
  • 1
Politik

Dr. Willi Mast, Bezirksverordneter von AUF Gelsenkirchen:
Grundschul-Neubau auf hochbelastetem Kokereigelände – inakzeptabel!

„Dieser Standort für die neue Grundschule in GE-Rotthausen ist völlig inakzeptabel“ - das ist die Meinung von Dr. Willi Mast/Bezirksverordneter von AUF Gelsenkirchen zum Beschluss der Bezirksvertretung Süd vom 1.Juni 2021. Auf dem hochgradig mit Kokereigiften belasteten Grund der früheren Kokerei Dahlbusch soll eine 4-zügige Grundschule gebaut werden. Der Bürgerverein Rotthausen hatte im Vorfeld über die Problematik informiert – was eigentlich Aufgabe der Verwaltung gewesen wäre. Frühere...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.21
Sport
2 Bilder

Stellungnahme von AUF Gelsenkirchen:
Mit der Abrissbirne gegen das beschlossene Bäderkonzept?

Petra Polz-Waßong, sachkundige Einwohnerin für AUF Gelsenkirchen im Ausschuss für Sportentwicklung: Mit der Abrissbirne gegen das beschlossene Bäderkonzept? AUF Gelsenkirchen fordert: Das alte Zentralbad muss solange geöffnet bleiben, bis das neue auf dem Gelände der ehemalige Polizeiinspektion Süd gebaut worden ist! Gestern konnte jeder in der WAZ lesen, dass das Zentralbad geschlossen werden soll und das Sportparadies übernimmt. Wieso eigentlich? Wer hat das beschlossen? Im Rat am 4. März...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen:
Altlasten unter der geplanten Grundschulfläche in Rotthausen

Jan Specht, Stadtverordneter für AUF Gelsenkirchen äußert sich in einem aktuellen Leserbrief: Der Stadtsprecher spricht von einer 30 bis 50 cm "mächtigen" Oberbodenlage, die über den verseuchten Boden aufgebracht wurde. Ich würde da eher von einer dürren oder mageren Schicht sprechen, die kaum verdecken kann, was darunter verborgen liegt. Es ist hinlänglich bekannt, dass ehemalige Kokerei-Standorte zu den am meisten belasteten Böden überhaupt gehören und völlig ungeeignet für eine Schule sind....

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.21
Politik

Anna Bartholomé, AUF Gelsenkirchen:
Schuleingangsuntersuchungen müssen stattfinden

Anna Bartholomé, bildungspolitische Sprecherin von AUF Gelsenkirchen schreibt in einem aktuellen Leserbrief an die WAZ und den Stadtspiegel: "In meinen Augen ist es ein Skandal, dass die schulärztliche Unersuchung für zukünftige Erstklässler in diesem Jahr ausfallen soll. Gesundheitsamt und Jugendamt begründen diesen groben Verstoß gegen die Fürsorgepflicht mit der corona-bedingten Belastung des Gesnhdeitsamts. Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Gerade weil Kinder oft monatelang nicht in die...

  • Gelsenkirchen
  • 07.06.21
Kultur

Pressemitteilung von AUF und KfA:
Gelsenkirchen ist um ein Denkmal der besonderen Art reicher

Christian Link, Sprecher der Bergarbeiterbewegung Kumpel für AUF und Jan Specht, Stadtverordneter AUF Gelsenkirchen berichten in einer aktuellen Pressemitteilung: "200 Menschen demonstrierten am 5. Juni durch Gelsenkirchen-Horst. Auf Transparenten, Plakaten, in Kultur- und Redebeiträgen wurde der Protest laut gegen die Politik der verbrannten Erde der RAG. An die Demonstration schloss sich ein feierlicher Festakt mit 350 Gästen an. Zur Erinnerung an die Erfahrung von 1997 wurde ein Förderwagen...

  • Gelsenkirchen
  • 07.06.21
Kultur

AUF Gelsenkirchen lädt herzlich ein:
Protestversammlung am 5. Juni gegen RAG-Politik – Strukturwandel ist gescheitert

AUF Gelsenkirchen unterstützt die Protestversammlung gegen die Politik der verbrannten Erde der Ruhrkohle AG (RAG) am 5. Juni in Gelsenkirchen-Horst ab 12 Uhr. Alle Interessierten und mit dem Bergbau verbundenen sind herzlich zur Einweihung eines Bergarbeiterdenkmals eingeladen. Jan Specht, Stadtverordneter, begründet das Engagement: „Im April waren 45.479 Menschen in Gelsenkirchen arbeitslos oder unterbeschäftigt. Dass sind auch Folgen der von der Ruhrkohle praktizierten...

  • Gelsenkirchen
  • 01.06.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen:
AUF Gelsenkirchen protestierte gegen AfD-Kundgebung

Anlass zum Protest war eine AfD-Kundgebung am 29. Mai auf dem Heinrich-König-Platz mit drei AfD-Bundestagsabgeordneten. Viele hatten erst kurzfristig davon mitbekommen, gut geheimgehalten von der AfD, um keinen Widerstand gegen Rechts auf den Plan zu rufen? Viel Mobilisierungspotential hatten sie jedenfalls nicht: Grade mal um die 30 Leute standen recht verloren auf dem Heinrich-König-Platz, geschützt von über 12 Mannschaftswagen der Polizei. Der Gegenprotest war ab 12 Uhr auf dem Plan und...

  • Gelsenkirchen
  • 31.05.21
  • 1
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen:
Schuldanerkennung des Völkermords in Namibia ist nicht das Ende der Aufarbeitung - Waterberg-Straße umbenennen

Endlich – nach Jahren der Verhandlungen - erkennt Deutschland die Schuld für den Völkermord im heutigen Namibia während der deutschen kolonialen Besatzung an! 65.000 Menschen der Herero und 10.000 der Nama kamen damals um, sie fielen den Truppen des deutschen Generalleutnant Lothar von Trotha zum Opfer und seiner Verkündigung, „mittels Strömen von Blut etwas Neues entstehen" lassen“. Der berechtigte mutige Widerstand der Herero wurde im Blut erstickt. Über 30 Jahre zahlt Deutschland nun 1,1...

  • Gelsenkirchen
  • 31.05.21
Politik

Aus aktuellem Anlass:
Gelsenkirchener Montagsdemo am 17.5.2021 – Gerechtigkeit für Palästinenser, Nein zum Antisemitismus!

Die Gelsenkirchener Montagsdemonstration lädt aus aktuellem Anlass zur außerordentlichen Montagsdemonstration am 17. Mai 2021 um 17.30 auf dem Neumarkt, Ecke Bahnhofstraße ein. Die Montagsdemonstration sieht die Kundgebung als einen Beitrag, die völlig einseitige bundesweite Berichterstattung über Gelsenkirchen zu überwinden und sowohl dem berechtigten Protest gegen den Gaza-Krieg als auch gegen antisemitische Ausfälle Raum zu geben. Auf der Kundgebung mit offenem Mikrofon sind Personen, die...

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen positioniert sich:
Gerechtigkeit für Palästinenser! Nein zum Antisemitismus!

Nach einer Demonstration gegen die Bombardierung des Gaza-Streifens, bei der antisemitische Parolen gerufen wurden, wird über Gelsenkirchen in der bundesweiten Presse berichtet. Für die auf der Demonstration gerufenen antisemitischen Parolen und Drohgebärden in Richtung der Gelsenkirchener Synagoge gibt es keinerlei Akzeptanz und keine Rechtfertigung. Zunächst muss man festhalten, dass es eine anhaltende Vertreibung der Palästinenser aus ihren Wohnungen, Häusern und von ihrem Land durch...

  • Gelsenkirchen
  • 14.05.21
  • 1
  • 1
Politik

Anna Bartholomé, Bildungspolitische Sprecherin AUF Gelsenkirchen
Zur Kita-Öffnung: Kinder sind keine Versuchskaninchen

Anna Bartholomé, Bildungspolitische Sprecherin AUF Gelsenkirchen äußert sich in einem aktuellen Leserbrief:  Wider alle Vernunft ordnet die CDU/FDP-Landesregierung an, dass die Kitas weiter geöffnet bleiben müssen. Und das obwohl der Inzidenzwert in Gelsenkirchen steigt und steigt und obwohl mit der neuen Virusform auch Kinder häufiger angesteckt werden – und die Infektion weitergeben können: an andere Kinder, an Erzieherinnen und Erzieher, an ihre Familien. Nicht einmal ein Mindestmaß an...

  • Gelsenkirchen
  • 18.04.21
  • 1
Politik

Jan Specht, Stadtrat positioniert sich am 18. April:
AUF Gelsenkirchen protestiert gegen „Querdenker“, Coronaleugner und Impfgegner

AUF lehnt Auto-Korsos und Demonstrationen von „Querdenkern“, Corona-Leugnern und Impfgegnern entschieden ab. Der Jahres- und Gedenktag zur Corona-Pandemie fordert umso mehr heraus, gegen Autokorsos unter dieser Flagge in unserer Stadt zu protestieren. „Angesichts der dritten Welle der Pandemie und neuer noch gefährlicherer Virusmutationen pauschal gegen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz zu protestieren, ist entweder dumm oder böswillig“, so Jan Specht, AUF-Ratsvertreter. „Offensichtlich grenzen...

  • Gelsenkirchen
  • 18.04.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen:
Aushebelung der Notbremse - Unvernünftig!

"Ich bin schwer enttäuscht von der Entscheidung der Oberbürgermeisterin und des Krisenstabsleiters, dass sie sich an der Aushebelung der Notbremse beteiligen“, so Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen. „Das bedeutet den halbherzigen Lockdown-Kurs weiter in die Länge zu ziehen, der das Leben so schwer macht. Natürlich bin ich dafür mehr zu testen, aber das kann ja nicht bedeuten, im rasanten Anstieg der Infektionszahlen nichts weiter zu unternehmen. Nur ein dreiwöchiger harter...

  • Gelsenkirchen
  • 30.03.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen:
AUF freut sich über Teilerfolg in Sachen Übernahme der Flüchtlingskosten

„Ein positives Signal und längst überfällig“, beurteilt Jan Specht, Stadtverordneter von AUF, die jetzt bekannt gewordene Einigung zwischen Landesregierung und kommunalen Spitzenverbänden. Sie betrifft einen zumindest teilweise verbesserten Ausgleich der kommunalen Kosten für geduldete Geflüchtete ab dem Jahr 2021. Konkret ist eine einmalige Pauschale von 12.000 € für alle Personen vorgesehen, die ab dem 1. Januar 2021 in den Status geduldeter Geflüchtete wechseln. Zu begrüßen ist auch, dass im...

  • Gelsenkirchen
  • 19.03.21
Politik

Peter Reichmann, sachkundiger Einwohner im Betriebsausschuss Gelsendienste:
AUF Gelsenkirchen setzt weiter auf Wertstofftonne

AUF Gelsenkirchen vermisst beim Abfallwirtschaftskonzept - bei allen positiven Aspekten - ein wirklich innovatives Zukunftskonzept. „Positiv ist die ständig sinkende Restabfallmenge je Einwohner, das dokumentiert, dass die BürgerInnen zur besseren Verwertung der Abfälle beitragen wollen“, so Jan Specht, Stadtverordneter für AUF Gelsenkirchen. „Aber das Konzept wird sehr dünn, wenn es um Pläne für die Entwicklung in den nächsten 10 Jahren geht. Im Wesentlichen beruht es auf einer Fortschreibung...

  • Gelsenkirchen
  • 13.03.21
Politik

Willi Mast, AUF Gelsenkirchen, Bezirksverordneter Süd:
Hausärzte gefrustet über Impfmanagement

Dr. Willi Mast, Hausarzt aus Rotthausen und für AUF Gelsenkirchen in der Bezirksvertretung Süd, schreibt in einem aktuellen Leserbrief zum Artikel in der WAZ vom 12.3.21: IMPFUNGEN- Arzt schimpft über deutsche „Behinderungspolitik“: Dr. Rembrink spricht mit seiner Kritik an der Impfpolitik zahlreichen Ärzten aus dem Herzen. Wir sind gefrustet – nicht nur über die fehlenden Impfstoffe, sondern auch durch das chaotische Impfmanagement. Das ganze beginnt ja bei der Verteilung der produzierten...

  • Gelsenkirchen
  • 13.03.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen:
JA zu Corona-Tests – klares NEIN zu vorgeschobenen Diskussionen der AfD

Gegen die Stimmen der AFD wurde im Rat am 4. März der beantragte TOP über das „Böblinger Modell“ von der Tagesordnung abgesetzt. Dieses Modell steht für intensive Corona-Testungen und man kann darüber debattieren. Aber dass ausgerechnet die AfD mit einem Antrag daran anknüpft, ist Heuchelei erster Güte. Jan Specht, Stadtverordneter für AUF Gelsenkirchen: „Die AfD-VertreterInnen haben noch am Beginn der zweiten Welle, in der bundesweit 50.000 Menschen gestorben sind, vor dem Hans-Sachs-Haus...

  • Gelsenkirchen
  • 09.03.21
  • 1
Politik

Jan Specht, Stadtrat von AUF Gelsenkirchen
Zum Beschluss über Rat-TV: Nutzloses Rätselraten

Das Rats-TV floppte am 4. März. In geheimer Abstimmung wurden alle schönen Pläne durchkreuzt. Sechs Jahre Diskussion – für die Katz. Alle, die auf einen Livestream hofften, gucken in die Röhre. Dazu Jan Specht, Stadtverordneter für AUF Gelsenkirchen: „Was sollte das von SPD und CD aufgeführte Schauspiel? Schlicht und einfach: Wer schlechte Argumente hat, scheut natürlich das Licht der Öffentlichkeit! Wer eine ätzende Streitkultur hat, meidet natürlich die öffentliche Debatte und erst recht die...

  • Gelsenkirchen
  • 07.03.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter für AUF brachte Resolution ein:
Solidarität mit den Bergleuten in Gelsenkirchener Partnerstadt Zenica

Jan Specht, Stadtverordneter für AUF Gelsenkirchen, hatte im Rat dazu eine Solidaritätsresolution eingebracht, deren Beratung gegen die Stimmen von den Fraktionen der Linken, Bündnis 90/Grünen und WIN von der Tagesordnung abgesetzt wurde. Sie richtet sich an die Kolleginnen und Kollegen bei Elektroprivreda Bosnien und Herzegovina: Die Betreiber der Zeche haben ausstehende Löhne für Januar 2021 nicht ausgezahlt und drohen mit der Vernichtung von 2.200 Arbeitsplätzen im Bergbau. Wie Zenica ist...

  • Gelsenkirchen
  • 05.03.21
Politik

Jan Specht, Stadtverordneter von AUF Gelsenkirchen:
Keine Steuerflucht in deutschen Kommunen!

Jan Specht, Ratsverordneter für AUF Gelsenkirchen, ist empört darüber, dass die Verwaltungsspitze von Leverkusen mit niedrigen Gewerbesteuersätzen Unternehmen anlockt, ihre Firmensitze zu verlegen (s.a. WAZ-Artikel vom 26. und 27.2.2021). "Davon profitieren Monopole wie Bayer, die Firmensitzer ihrer Tochtergesellschaften in inländische Steueroasen verlegen. Vorreiter war die Stadt Monheim. Das Nachsehen haben Kommunen, die sich eine solche Gewerbesteuersenkung nicht leisten können und wollen" ,...

  • Gelsenkirchen
  • 02.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.