AWO-Kreisverband Wesel

Beiträge zum Thema AWO-Kreisverband Wesel

LK-Gemeinschaft
Hanadi Darwish und ihre Tochter präsentieren stolz ihre Kollektion.
16 Bilder

„recolour your life“: Frauen mit Fluchtgeschichte präsentieren ihre eigene Modekollektion
Shadia Tatar: „Wir haben Freunde gefunden!“

„recolour your life“ - gestalte dein Leben neu, belebe es neu mit Farben. Für viele Moerser Frauen mit Fluchtgeschichte hat dieses Motto eine besondere und gleich mehrfache Bedeutung: zurück ins Leben finden, Stärke und Halt bekommen, selbstständig und selbstbewusst werden. 2016 startete das Projekt des AWO-Kreisverbandes Wesel „recolour your life“. Eine Erfolgsgeschichte voller Hoffnung begann. Nun präsentierten die Teilnehmerinnen ihre eigene Modekollektion im druckfrischen Hochglanzmagazin...

  • Moers
  • 11.09.21
Ratgeber
„Wenn in NRW ein Kreis oder eine Stadt als Modellkommune von Lockerungen der strengen Corona-Regeln profitieren will, gehören neuen flächendeckende Methoden wie z.B. der Lolli-Kita-Test oder auch der Einsatz der Luca-App zum Pflichtprogramm.”, heißt es seitens des AWO Kreisverbandes Wesel.

Kindgerechte Corona-Testung könnte Teil einer Modellkommune im Kreis Wesel sein
AWO Kreisverband Wesel fordert Lolli-Test für KiTas

Der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Wesel, selbst Träger von 23 Kindertagesstätten für über 1.500 Kinder im Kreisgebiet, drängt auf den Einsatz von Schnelltests in den Kindertagesstätten. Aber nicht um jeden Preis: Diese sollten kindgerecht sein. Bei steigenden Kinder-Corona-Fallzahlen auch im Kita-Alter sei das eine Notwendigkeit, um die Sicherheit der Kinder, ihrer Angehörigen und der Beschäftigten zu stärken. Bereits vor drei Wochen hat der AWO-Kreisverband einen Lolli-Test-Appell an...

  • Wesel
  • 29.03.21
LK-Gemeinschaft
Der Spatenstich für das neue Bauvorhaben des AWO-Kreisverbandes erfolgte am gestrigen Donnerstag, vl. Vorstandsmitglied Christa Kirchhoff, Anke Haps (Geschäftsführerin Haps Bauunternehmung), Ibrahim Yetim (AWO-Präsident Kreis Wesel), Jochen Gottke (Vorstandsvorsitzender AWO-Kreisverband Wesel), Architekt Ralf Kerst und Thorsten Kamp (Beigeordneter der Stadt Moers).

AWO-Kreisverband Wesel baut neues Wohnprojekt für Senioren an der Käthe-Kollwitz-Straße in Repelen
„Die Wartelisten sind voll, der Bedarf ist groß“

Der AWO-Kreisverband Wesel startet ein neues Bauprojekt in Repelen. Geplant ist ein Mehrfamilienhaus für seniorengerechtes Wohnen an der Käthe-Kollwitz-Straße. Nun erfolgte der erste Spatenstich und auch die Bagger rollten an. Fertig gestellt werden soll das Projekt im Sommer 2021, zum Winter dieses Jahres wird der Rohbau mit Dach fertig sein. Das Gesamtvolumen der Kosten beläuft sich auf insgesamt 800.000 Euro, die von der AWO ohne Zuschüsse finanziert werden. Fünf Wohneinheiten sollen in dem...

  • Moers
  • 10.07.20
Politik
AWO-Kreisgeschäftsführer Bernd Kwiatkowski.

Verbandsgeschäftsführer schließt sich dem Statement der Ministerin an
Gewalt gegen Frauen – AWO im Kreis Wesel fordert Rechtsanspruch auf Schutz

Die Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey stellte in der vergangenen Woche die Sonderauswertung „Partnerschaftsgewalt“ der Polizeilichen Kriminalstatistik 2017 vor. Laut der Statistik wurden im vergangenen Jahr 147 Frauen durch ihren Partner oder Ex-Partner getötet. 113.965 Frauen erfuhren psychische oder physische Gewalt. Der AWO Kreisverband Wesel e.V., der in Wesel eine Frauenberatungsstelle betreibt, schließt sich der Forderung des AWO Bundesverbandes nach einem bundesweiten...

  • Wesel
  • 28.11.18
LK-Gemeinschaft
5 Bilder

"Journalisten sind faul" - oder: Wie der AWO Kreisverband gelungene Pressearbeit erklärt

Soll ich das jetzt als Scherz verstehen, oder was?! Da schlage ich nichtsahnend die ansonsten freundliche AWO-Zeitschrift „konkret“ auf - und was sehe ich? Auf Seite 1 die Überschrift „Journalisten sind faul“. Nicht, dass ich besonders empfindlich reagiere, wenn ich dieses Jahrzehnte alte Vorurteil höre. Aber diese Überschrift in einer offiziellen Verbandszeitung, die in Verwaltungen, Banken, Stadtinfos und was weiß ich wo ausliegt - das ärgert mich doch ziemlich. Zumal im eigentlichen Artikel...

  • Wesel
  • 15.03.15
  • 40
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.