Barzahlung

Beiträge zum Thema Barzahlung

Blaulicht

Hattingen
Angebliche Hausvermittlung – Hattingerin zahlt bar und verliert 48.500 Euro

Ein 41 Jahre alter Handwerker hatte sich wegen Betruges vor dem Strafrichter zu verantworten. Seine im September 2018 angebliche Vermittlung eines Hauses in Hattingen entpuppte sich als Betrug. Er kassierte von einer Hattingerin dabei 48.500 Euro und wurde heute zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr verurteilt. Den zu Unrecht kassierten Geldbetrag muss er der Geschädigten zurückzahlen. Die Geschichte ist kaum zu glauben, dennoch passiert. Der Angeklagte wusste seit mehreren Jahren, dass die...

  • Hattingen
  • 12.04.21
Natur + Garten
Derzeit können nur Haus- und Sperrmüll, Grünabfälle und Bauschutt bis maximal 2 Kubikmeter am Asdonkshof angenommen werden.

Was Kunden nun wissen müssen
Notbetrieb im Asdonkshof

Am Montag, 6. April, öffnete die Kreis Weseler Abfallgesellschaft wieder ihren Wertstoffhof für Bürger aus dem Kreis Wesel. Mit diesem Angebot möchte das Unternehmen denjenigen entgegenkommen, die einen dringend notwendigen Entsorgungsbedarf haben, der keinen Aufschub duldet. Die Annahmekapazitäten und auch das Personal sind aufgrund der aktuellen Situation sehr begrenzt. Um die Mitarbeiter und Kunden keinen unnötigen Risiken einer möglichen Ansteckung mit dem Corona Virus auszusetzen, wurden...

  • Kamp-Lintfort
  • 07.04.20
Ratgeber
Fahrräder gehören natürlich wieder zum Angebot, wenn am Samstag, 13. April, auf dem Platz hinter dem Alten Rathaus (zwischen Rathaustreppe und Sparkassengebäude) nicht abgeholte Fundsachen meistbietend versteigert werden.

Am 13. April kommen Schnäppchenjäger bestimmt auf ihre Kosten
Fundsachenversteigerung am Gladbecker Rathaus

Gladbeck. Ja, da werden wohl wieder viele Schnäppchenjäger auf ihre Kosten kommen: Am Samstag, 13. April, räumt das Fundamt der Stadt Gladbeck sein Lager! Die Versteigerung von nicht abgeholter Fundsachen beginnt um 10 Uhr auf dem Platz hinter dem Alten Rathaus zwischen Rathaustreppe und Sparkasse. Unter den Hammer kommen meistbietend einmal mehr Fahrräder und Handys sowie Smartphones. Aber auch Geldbörsen und Taschen. Barzahlung ist obligatorisch. Wer die Versteigerung am Samstag nicht...

  • Gladbeck
  • 11.04.19
  • 1
Überregionales
Auch mehr als 20 Fahrräder gehörten wieder zu den Fundsachen, die vor dem Gladbecker Rathaus meistbietend verkauft wurden.

Dank der Vergesslichkeit/Schusseligkeit vieler Gladbecker: 2.000 € für die Stadtkasse

Gladbeck. Einen festen Platz im Terminkalender vieler Gladbecker inzwischen eingenommen hat die Fundsachenversteigerung, die das Fundbüro der Stadtverwaltung regelmäßig durchführt. Meistbietend zum Kauf angeboten werden Fundsachen, an denen innerhalb der gesetzlichen Frist weder von den rechtmäßigen Eigentümern noch von den Findern Eigentumsansprüche geltend gemacht wurden. Aufgrund der laufenden Bauarbeiten am Rathaus fand die jüngste Versteigerung auf dem Willy-Brandt-Platz statt, wo sich...

  • Gladbeck
  • 13.07.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.