Notbetrieb

Beiträge zum Thema Notbetrieb

Vereine + Ehrenamt
 bodo e.V.: "Viele unserer Verkaufenden gehören zu den Risikogruppen".

„Auch wir stehen in der Verantwortung, Risikogruppen zu schützen“
„bodo“ stoppt Ausgabe des Dortmunder Straßenmagazins

In Zusammenhang mit COVID-19 hat der Verein bodo beschlossen, die Ausgabe des Straßenmagazins zu stoppen und sich auf Nothilfen zu verlegen. „Auch wir stehen in der Verantwortung, Risikogruppen zu schützen“, sagt bodo-Vertriebsleiter Oliver Philipp. Die Sozialberatung läuft im Notbetrieb weiter. Rund 200 Menschen in sozialen Notlagen verkaufen das Straßenmagazin. „Ihr Arbeitsgebiet ist der öffentliche Raum“, sagt Oliver Philipp. Neben dem Zuverdienst ist es der persönliche Kontakt, der...

  • Dortmund-City
  • 19.03.20
Ratgeber
Eine Klinik in Ennepetal muss wegen eines Corona-Falls auf Notbetrieb schalten.

Reha-Klinik in Ennepetal mit Notbetrieb wegen Infizierter
Kreisverwaltung meldet 38 Fälle

Die Zahl der Corona-Fälle in Ennepe-Ruhr-Kreis liegt aktuell bei 38 (Stand: Mittwoch, 18. März, 16 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Ennepetal (2), Gevelsberg (1), Hattingen (8), Herdecke (3), Sprockhövel (7), Wetter (4) und Witten (13). Als begründete Verdachtsfälle gelten 398 Bürgerinnen und Bürger. Sie verteilen sich auf Breckerfeld (8), Ennepetal (25), Gevelsberg (42), Hattingen (74), Herdecke (47), Schwelm (29), Sprockhövel (52), Wetter (14) und Witten (107). Für die bestätigten Fälle...

  • wap
  • 18.03.20
Ratgeber

Corona aktuell
EN-Kreisverwaltung meldet 38 Fälle, Reha-Klinik mit Notbetrieb

Die Zahl der Corona-Fälle in Ennepe-Ruhr-Kreis liegt aktuell bei 38 (Stand: Mittwoch, 18. März, 16 Uhr). Die Betroffenen wohnen in Ennepetal (2), Gevelsberg (1), Hattingen (8), Herdecke (3), Sprockhövel (7), Wetter (4) und Witten (13). Als begründete Verdachtsfälle gelten 398 Bürger. Sie verteilen sich auf Breckerfeld (8), Ennepetal (25), Gevelsberg (42), Hattingen (74), Herdecke (47), Schwelm (29), Sprockhövel (52), Wetter (14) und Witten (107). Für die bestätigten Fälle sowie für die...

  • Herdecke
  • 18.03.20
Ratgeber
Bürgermeisterin Birgit Alkenings bittet um Verständnis für den Notbetrieb.

Verwaltung ist weiterhin per Mail und Telefon erreichbar
Notbetrieb bei der Stadt Hilden

Die Stadtverwaltung Hilden stellt wegen des Coronavirus auf Notbetrieb um, teilt die Stadt Hilden mit. Die Maßnahme der Stadtverwaltung Hilden diene zum Schutz der Bevölkerung, des Personals stelle die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes sicher. "Die Dienststellen bleiben ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Das betrifft sowohl das Rathaus als auch alle weiteren Gebäude wie zum Beispiel den Zentralen Bauhof und die Jugendförderung", heißt es in der Mitteilung weiter. Dringende...

  • Hilden
  • 16.03.20
Wirtschaft
Mit einem Notbetrieb nach der Sperrung der Schleuse soll der Dortmunder Hafen mit seinen rund 5.000 Arbeitsplätzen über den Kanal erreichbar bleiben.

Notbetrieb an der Schleuse Henrichenburg wegen Sanierungsarbeiten
Schifffahrtsamt: Anbindung des Dortmunder Hafens gesichert

Vom 15. Juni bis 31. Juli sperrt das Wasserstraßen und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich die Schleuse Henrichenburg für dringende Instandsetzungsarbeiten. Nach den Instandsetzungsarbeiten geht die Schleuse in einen eingeschränkten Notbetrieb. Dabei steht die Schleuse für die Schifffahrt für acht bis zehn Stunden täglich zur Verfügung, um die Anbindung des Dortmunder Hafens zu sichern. Entgegen der Befürchtungen, sei eine dauerhafte Außerbetriebnahme der Schleuse von Seiten des...

  • Dortmund-City
  • 20.03.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.